Dienstag, 17. November 2015

Turborezept: Mandelburfi mit weißer Schokolade


Ein schnittfestes und doch sehr weiches Burfi mit dem umwerfenden, feinen Aroma der bitteren Aprikosenkerne.


Zutaten für 25 bis 40 Stück:
100 g ganze Mandeln mit Schale
4 bittere Aprikosenkerne
230 g weiße Schokolade
200 g gezuckerte Kondensmilch, zimmerwarm
grüne Lebensmittelfarbe optional 

  1. Plastikform (10 x 15 cm) mit einem Streifen Backpapier auslegen.
  2. Mandeln mit bittere Aprikosenkerne in einer elektrischen Kaffeemühle fein mahlen.
  3. In einer beschichteten Pfanne die gemahlenen Kerne kurz anwärmen und zur Seite stellen.
  4. Eine zweite beschichtete Pfanne soweit erwärmen, dass eine hineingelegte Hand sich nicht verbrennt. (45 °C). Herdplatte ausschalten.
  5. Weiße Schokolade ganz in die Pfanne legen. Die restlichen 30 g in Stücke brechen und auf die freien Plätze legen.
  6. Warten bis die Schokolade zu schmelzen beginnt. Langsam glatt rühren.
  7. Gezuckerte Kondensmilch und die grüne Lebensmittelfarbe dazurühren.
  8. Gemahlene, angewärmte Mandel- u. Aprikosenkerne hinzufügen.
  9. Alles glatt rühren und in die Plastikform geben. 
  10. Oberfläche glatt streichen und Plastikform ein paarmal auf die Arbeitsfläche aufschlagen. Mit dem überstehenden Backpapier  abdecken und kalt stellen.
  11. Sobald die Masse fest ist mit den Backpapierenden aus der Form ziehen. 
  12. In beliebig große Stücke schneiden.






Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    ist das köstlich und so schnell gemacht. Ich könnte sofort in die Küche düsen und das nachmachen, leider habe ich verschieden Zutaten noch nicht, aber bald. Danke fürs Rezept und einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      danke fürs vorbeischauen. ♥ Ich habe mich auch sehr gefreut, Dich wieder bloggen zu sehen. Deine Idee mit den Verlinkungen finde ich echt toll. Irgendwo habe ich noch ein Rezept wo ich statt dem Burfi ein Vanille-Fudge mache. Fast gleiche Zutaten, aber anderer Zubereitungsvorgang. Leider ist Fudge aber um einiges süßer, ein Grund warum ich dem Mandelburfi den Vorzug geben.
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...