Mittwoch, 28. Oktober 2015

Teegebäck: Indische Fruchtkese


Diese leckeren Kekse sind in Indien sehr beliebt und relativ einfach herzustellen. Erinnern etwas an das englische Shortbread. Den Fruchtanteil können wir je nach vorhandenen Zutaten mit einem fertigen oder selbsthergestellten Früchtemix aus kandierten Früchten oder mit gehackten, gedörrten Früchten und Nüssen zusammenstellen. In Indien werden dazu kandierte Früchte wie grüne Papaya, Rosinen und Cashewnüsse verwendet. Für unser Rezept habe wir einen Früchtemix aus kandierten Kirschen, Orangeat- und Zitronatreste mit gehackte Cashewnüsse gemixt und  runde Kekse gebacken. Im Anschluss an unser Rezept haben wir noch ein etwas rascheres von einem indischen Koch mit einem fertigen Früchtemix nachgebacken. Dazu gibt es auch ein Video in englischer Sprache.

Viel Spaß beim Nachbacken
Anna

Zutaten für 35 Stück:
125 g Butter, weich
130 g Puderzucker
Abrieb einer halben Orange
3 EL Milch
190 g Mehl
60 g Maisstärke
70 g kandierte Früchte
30 g gehackte Cashewnüsse
1 gestrichener Teelöffel Backpulver

  1. Butter mit Puderzucker schaumig rühren. Orangenabrieb und Milch dazurühren.
  2. Kandierte Früchte und Cashewnüsse in eine Schüssel geben.
  3. Mehl, Maisstärke und Backpulver hinzufügen und mit einem Schneebesen alles gut vermischen.
  4. In die angerührten Buttermasse mischen und mit den Händen rasch zu einem Teig kneten.
  5. Teig in zwei Teile teilen. Jeden Teil zu einer dicken Rolle rollen.
  6. Teigrollen in Frischhaltefolie einpacken. 
  7. Auf ein Tablett legen und 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  8. Backpapier auf 2 Backbleche auslegen. Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  9. Feste Teigrollen mit einem scharfen, glatten Messer in 8 mm dicke Scheiben schneiden.
  10. Scheiben mit etwas Abstand auf die Backbleche verteilen.
  11. 15 Minuten backen.
  12. Auskühlen lassen. Frisch servieren oder in einer Keksdose aufbewahren.

Tipps:
  • Statt den Orangenabrieb wird in Indien eine Ananasessenz hinzugefügt. Es kann auch ein Orangenöl statt dessen verwendet werden. 
  • Ist der Teig zu trocken und brüchig, kann noch etwas Milch hinzugefügt werden.
  • Wenn die Kekse noch nicht ganz ausgekühlt in die Keksdose gegeben werden, dann sind sie bereits am nächsten Tag wieder mürbe. 




Und hier unser nachgebackenes Rezept vom Vahchef auf YouTube



Zutaten für 40  bis 50 Stück:
150 g Butter
150 g Puderzucker
1/2 TL Ananasessenz (Wir haben Orangenöl verwendet)
3 El Wasser
150 g Früchtemix
250 g Mehl
50 g Vanillepudding
15 g Milchpulver
10 g Kardamompulver (optional)
4 g Backpulver

  1. Backbleche mit Backpapier auslegen. Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  2. Butter mit Puderzucker schaumig rühren.
  3. Ananasessenz und Wasser dazurühren.
  4. Trockene Zutaten in einer Schüssel vermischen und dazurühren.
  5. Rasch durchkneten.
  6. Mit einem Teigroller den Teig auf der Arbeitsfläche 5 bis 7 mm dick ausrollen. 
  7. Mit einer Teigkarte zu einem Rechteck formen und in rechteckige Stücke schneiden.
  8. Mit der Teigkarte die Stücke abheben und auf die Backbleche verteilen.
  9. Je 15 Minuten backen.
  10. Auskühlen lassen. In einer Keksdose aufbewahren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...