Sonntag, 15. März 2015

Orangenzucker

 

Meine Vorliebe zu Aromen aus Zitrusfrüchten hatte bis jetzt immer einen kleinen Wermutstropfen. Manchmal benötige ich nur den Abrieb einer halben Bio-Zitrone oder Bio-Orange und manchmal bleiben ein oder zwei Zitrusfrüchte im Netz und die Schale trocknet so aus, dass sie sich zum Abreiben nicht mehr eignet.

Und wieder einmal wollte es der Zufall, dass ich mit dem Abrieb einer halben Zitrone dastand und nicht wusste wohin damit. Größere Mengen hatte ich schon des öfteren eingefroren, etwas das auch so seine Nachteile hat. Besonders bei der Portionierung. In der Eile und um den Oxidationsprozess entgegen zu wirken, streute ich Zucker darüber.  Der Zitronenschalenzucker trocknete und zu meiner Überraschung war das Aroma umwerfend. Es war auch um einiges besser als die gekauften Zitronenschalenzucker in den aromagschützten Päckchen. 

Ich war von meiner Entdeckung so begeistert, dass ich uns gleich Orangenschalen-Zucker aus dem Abrieb von 2 kg Bio-Orangen zubereitete. 

Viel Spass beim Nachbereiten
Anna

Zutaten für 400 g Orangenzucker:
2 kg Bio-Orangen
350 g Zucker
  1. Bio-Orangen heiß waschen und mit einem sauberen Tuch abreiben. 
  2. Backpapier auslegen.
  3. Zucker darauf streuen.
  4. Mit der Zitrusreibe die Bio-Orangenschale gleich in den Zucker reiben.
  5. Abrieb zwischen den Händen mit dem Zucker verreiben. 
  6. Gleichmässig auf dem Backpapier verteilen.
  7. Ein bis zweimal wenden.
  8. In einem warmen Raum über Nacht trocknen lassen.
  9. In schöneTwist-off Gläser aufbewahren. Eignet sich auch sehr gut als ein Geschenk aus der Küche.
Tipps:
  • Am Besten am Wochenenden, wenn die Küche noch vom Sonntagskuchen warm ist, über Nacht auf das Backpapier ausbreiten. Eventuell noch eine Nacht durchtrocknen lassen.
  • Nicht im Backrohr trocken, denn bei zu großer Wärme würde das Aroma sich verflüchtigen.
  • Es darf auch weniger Zucker verwendet werden. Bei dieser Menge trocknete alles nur rascher. 
  • 1 Teelöffel voll auf eine Tasse Naturjoghurt, etwas Sahne und Orangensaft gibt ein rasches leckeres Dessert.





Kommentare:

  1. hätte ich das mal früher gelesen- hab nämlich Zitronenschale abgerieben und so stehenlassen, wollte den Zucker erst zufügen wenn die Schalen etwas getrocknet sind. Und nun komme ich erst wieder am Wochenende dahin.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...die feuchte Schale verflüssigt den Zucker und es setzt ein Kandierungsprozess ein - das Wasser in den Zellen wird durch den Zucker ersetzt. Bei nur getrockneten Schalen - das habe ich auch schon probiert - verflüchtigt sich rasch das Aroma und die Schale bleibt zum Beispiel in der Schokolade hart und stört. Die gekauften Päckchen verwenden meistens gefriergetrocknete Schalen und zusätliches Zitrusöl.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...