Dienstag, 27. Januar 2015

Mandelsplitterplätzchen

Vor Weihnachten lachten mir diese Plätzchen auf dem Blog Katha-kocht entgegen. Da sie alle Eigenschaften hatten, die ich gerade vor Weihnachten so schätze - lecker und schnell - wurden sie von mir in einer leicht erweiterten Version - ich glasierte den Boden noch mit Schokolade - nachgebacken. Wer Zimt zu sehr mit Weihnachten in Verbindung bringt, kann diesen übers Jahr auch weg lassen. 

Viel Spaß beim Nachbacken und seht Euch auch die Plätzchen bei Katha an.
Anna

Zutaten für 12 Stück:
100 g Mandelstifte
40 g Honig
4 EL Schlagsahne
1 Prise gemahlener Zimt
1/2 TL Maisstärke optional
70 g Blockschokolade (=Haushaltsschokolade, Kochschokolade.)
1 TL Kokosfett
  1. Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Backrohr auf 160 °C vorheizen.
  3. Honig bei mittlerer Hitze erwärmen.
  4. Schlagsahne und Zimt hinzufügen.
  5. Pfanne von der Herdplatte ziehen.
  6. Mandelstifte einrühren.
  7. Maisstärke mit einem Teesieb darüber sieben und verrühren. (Verhindert das die Plätzchen zu stark zerfliessen.)
  8. Mit Hilfe zweier Teelöffel kleine Häufchen mit Abstand auf das Backpapier setzen.
  9. 7 bis 9 Minuten backen.
  10. Herausnehmen und sofort mit einem Silikonspachtel die Rundungen nachformen und zerflossene Masse zurückschieben.
  11. Auskühlen lassen.
  12. Schokolade zerkleinern und in einem Wasserbad zusammen mit dem Kokosfett unter Rühren flüssig werden lassen. 
  13. Plätzchen mit einer kleinen Palette bestreichen und mit der Schokoladenseite auf ein Backpapier setzen.
  14. Sobald die Schokolade kristallisiert ist, löst sie sich leicht vom Backpapier und kann in einer Keksdose aufbewahrt werden.





Die fertige Schokoladenseite


Kommentare:

  1. Ui, das ist ja cool- mit Schokoladenseite?! Das muss ich mir unbedingt für das nächste Jahr merken :) Freut mich auf jeden Fall, dass dir die Plätzchen gefallen haben.

    LG,
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katha. Waren sehr lecker und eine tolle Idee von dir.
      LG Anna

      Löschen
  2. Sowas kann man doch immer essen, egal ob Weihnachten oder nicht. Oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das finde ich auch. Wird auf alle Fälle wiederholt.

      Löschen
  3. Ach, jetzt weiß ich auch, wie ich die restlichen Mandelstifte aus der Weihnachtsbäckerei verwerte - an solch leckeren Teilchen habe ich garnicht gedacht...

    Danke für das Rezept! Die sehen so gut aus und machen Lust auf mehr!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...