Mittwoch, 10. Dezember 2014

Orangen-Sternanis Trüffel

Wenn die besten Stücke vom Keksteller verschwunden sind, dann sind unglasierte Trüffel eine rasche Lösung um ein paar neue Highlights wieder auf dem Keksteller zu bringen. Diese sind besonders lecker.

Viel Spaß beim Nachbereiten
Anna

Zutaten für 30 Stück:
50 g Sahne
200 g Vollmilchschokolade
100 g Blockschokolade (=Haushaltsschokolade)
50 g Orangensaft
Ein kleines Stück Sternanis
Abrieb einer halben Bio-Orangenschale.
1/2 gestrichener Teelöffel Apfelpektin mit Traubenzucker gemischt
25 g Bio-Kokosfett
25 g Butter weich
Ein paar Tropfen Rumaroma (optional)
gemahlene Haselnüsse zum Rollen
  1. Sahne aufkochen lassen und zur Seite ziehen.
  2. Vollmilchschokolade und Blockschokolade hineinlegen. Warten bis sie zu schmelzen beginnt. Verrühren.
  3. Orangensaft mit Sternanis und einen Teil des Orangenschalenabriebs aufkochen. Apfelpektinmischung hinzufügen. Hitze zurückstellen und etwas köcheln lassen.
  4. In die Schokolade-Sahnemischung einrühren.
  5. Butter in kleine Stücke dazurühren.
  6. Bio-Kokosfett einrühren.
  7. Restlichen Orangenschalenabrieb und Rumaroma dazurühren.
  8. Topf in ein kaltes Wasser stellen. Ab und zu umrühren.
  9. Abgekühlte Masse kalt stellen. 
  10. Sobald die Masse am Rand fest geworden ist, mit dem Handmixer/Rühreinsetze solange rühren, bis die Masse sichtbar heller geworden ist.
  11. Gummihandschuhe anziehen und aus der Masse nach und nach Kugeln formen.
  12. Jede Kugel sofort in einer Schüssel mit gemahlenen Haselnüssen wälzen und auf ein Stück Backpapier legen.
  13. Warten bis die Masse angezogen hat und die Trüffelkugeln fest geworden sind.
  14. In eine verschließbaren Dose kühl aufbewahren.

Tipps:
  • Falls die Masse nach dem Aufrühren zu rasch festgeworden ist, nochmals mit dem Handmixer auf höchster Stufe durchrühren.
  • Falls die Masse nach dem Aufrühren sich noch nicht zu Kugeln formen lässt. Kurz! kalt stellen.
  • Statt der geriebenen Haselnüsse, können auch Kokosraspeln verwendet werden.


Kommentare:

  1. wie lecker!!!!! danke für das rezept und die super bilder, lg angie

    AntwortenLöschen
  2. Ich sollte doch endlich mal wieder- ich mag nämlich Trüffelpralinen so sehr!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...