Sonntag, 12. Januar 2014

Züri Leckerli

Noch so Weihnachtsnachzügler, die wir noch rasch vorstellen wollen.  Anders als die klassische Variante, die über Nacht trocknen muss, ist diese Variante ohne Eiklar und kann sofort gebacken werden. Lecker diese Leckerli!

Zutaten für 24 Stück:
100 g Mandeln, geschält und gehackt
100 g Puderzucker
2 EL Rosenwasser
200 g Rohmarzipan
etwas Honig (Vegan: Zuckersirup oder Kunsthonig)
Plastikform 
  1. Mandeln kurz trocken rösten. Abkühlen lassen.
  2. Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  3. In einem Standblender fein mahlen.
  4. Puderzucker hinzufügen und solange mahlen bis alles ein feines Mehl ergibt.
  5. In eine breite Schüssel schütten und mit Rosenwasser vermischen und verkneten.
  6. Rohmarzipan zerkleinern und hineinkneten. Ist die Masse zu bröselig, dann etwas Honig hinzufügen.
  7. Alles so lange kneten bis eine formbare Masse entstanden ist. Vorsicht nicht zu lange kneten! 
  8. Ausbuchtungen der Form mit Puderzucker bestreuen.
  9. Masse in die Ausbuchtungen (3 cm x 5 cm) der Form pressen und mit einer Palette glatt schneiden.
  10. Aus der Form pressen.
  11. Backblech mit Backpapier belegen.
  12. Leckerli darauf mit etwas Abstand verteilen. (Sie gehen etwas auf.)
  13. In das Backrohr schieben und 5 bis 10 Minuten backen. Die Kanten sollen etwas braun werden.
  14. Honig erwärmen und mit einem Backpinsel die Oberfläche abglänzen.
  15. Auskühlen lassen.
Tipps:
  • Wer keine Form hat, kann die Masse auch 8 bis 10 mm dick auf Puderzucker gleichmässig ausrollen und in Rechtecke schneiden. Dann mit einem Zahnstocher oder einen Teelöffelrücken ein beliebiges Muster eindrücken.
  • Klassisch wird das Marzipan wie oben beschrieben auf Puderzucker ausgerollt und dann mit einem Holzmodel das Muster eingedrückt.
  • Zum Abglänzen kann auch statt Honig, ein erhitzter Ahorn- oder anderer Sirup genommen werden. Oder einfach 2 EL Zucker mit 2 EL Wasser kurz aufkochen lassen. 
  • ein Stückchen Bittermandel mit in dem Blender geben. (funktioniert auch mit einem bitteren Aprikosenkern oder 2 Tropfen Bittermandelaroma)

In die Plastikform gefüllt. Überschuss mit einer Palette am Entfernen. 
gewendete Plastikform mit Masse

Kommentare:

  1. oh wieder so eine köstliche Marzipan-Leckerei,.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und wieder ein paar Restposten verarbeitet. :-)

      Löschen
  2. Die schauen aber auch super aus, liebe Anna!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ich bin begeistert! Klau mir gleich das Rezept!!!

    Danke
    LG Wilma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Wilma! ♥ Waren wirklich super lecker.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  4. Super lecker, nach dem Engadiner Nusskuchen mein liebstes Schweizer Dessert / Kuchen. Machst Du den Kuchen auch mal?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. ♥ Wenn Du mir verrätst wie der Kuchen heißt...???

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...