Montag, 9. Dezember 2013

Parizske peciovo - gerollte Plätzchen



Der Blog Kochmädchen hat Bloggeburtstag und wünscht sich dazu etwas gerolltes. So kurz vor Weihnachten fielen mir nur Plätzchen ein. Parizske peciovo sind gerollte Plätzchen aus Tschechien. Dazu ist das Kochmädchen auch noch sehr neugierig und stellt viele Fragen. Ich weiß nicht ob ich das alles beantworten kann. Mal sehen:

Welche “Rolle” spielen Kindheitserinnerungen in eurer Küche?  Kocht ihr Vieles, das ihr damals gern gegessen habt, nach Rezepten von Mama oder Oma? Oder versucht ihr euch immer wieder an den Kochkünsten eurer Liebsten, kommt aber einfach nicht heran? Was mochtet ihr früher überhaupt nicht und heute umso lieber?

Ich denke da wo eine Mutter in der Küche gestanden ist, spielt bei jedem Kindheitserinnerungen eine Rolle  in der Küche. Und bei  mir hat meine Mutter zu Hause gekocht. Und natürlich werden die Rezepte aus der Familie fleißig nachgekocht. Und so gut wie meine Großmutter konnte keiner kochen. Versuch ich auch gar nicht. Linsen habe ich früher überhaupt  nicht gemocht. Jetzt esse ich sie...

Viel Spaß beim Nachbacken
Anna

Blog-Event - Die Flotte Rolle


Zutaten 3 bis 4 Stück:
20 g Butter
31 g Puderzucker
1/4 Päckchen Vanillezucker
23 g Mehl
Eiklarersatz:
1 TL Tapiokamehl, gestrichen
40 g Wasser

Eiklarersatz für 1 Eiklar:
Tapiokamehl mit Wasser verrühren. Einmal kurz aufkochen. Kurz köcheln lassen bis es glasig aussieht. Auskühlen lassen oder kalt stellen.
  1. Backrohr auf 220 °C vorheizen.
  2. Vanillezucker und Puderzucker mit der Butter schaumig rühren.
  3. Mehl hinzufügen und weiter rühren.
  4. Eiklarersatz hinzufügen und auf höchster Stufe einrühren.
  5. Backpapier oder noch besser eine Backmatte auf das Backblech legen.
  6. 3 bis 4 ovale Flächen ausstreichen.
  7. 3 bis 5 Minuten backen. Bis die Ränder ganz aussen etwas braun sind.
  8. Herausnehmen und mit einem Kochlöffelstiel einrollen. Wenn wir zu langsam sind, und alle schon brüchig wird, dann nochmals kurz in das noch heiße Backrohr stellen.
  9. Diese Röllchen passen zu Desserts, können so gegessen werden oder können auch mit etwas gefüllt werden.


Eiklarersatz aus Tapiokastärke und Wasser

Butter, Puderzucker und Mehl...
fertiger Teig mit einem Spachtel ausgestrichen
fertig gebacken
Kochlöffelstiel darüber legen...
am besten mit Handschuhen, da sehr heiß, über den Stiel rollen
...fertig gerolltes Plätzchen
vom Holzstiel ziehen

Kommentare:

  1. Mhhh wieder mal was schönes zum Knabbern, was man immer auf dem Tisch stehen haben muss, schmeckt bestimmt auch lecker wenn man eine "Ecke" in Schoki taucht^^ Leckerer Post, danke^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Schoki ist eine tolle Idee. Danke. ♥♥♥

      Löschen
  2. Toll! Und ohne Ei ;)
    Wie Hippen eigentlich oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ähnlich wie Hippen. Die sind nur ein gutes Stück dünner und zerbrechlicher...

      Löschen
  3. Die sehen fein aus. So hauchdünne, knusprige Plätzchen mag ich gerne

    AntwortenLöschen
  4. Uiiiiiii so hauchdünn.super knusprig......Danke für das Rezept nun muss ich sie nicht mehr kaufen, wenn ich sie brauche.
    Ich kann doch auch normales Eiklar nehmen oder.
    Tapiokamehl bekomme ich bei uns nicht zu kaufen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Martina. ♥ Mit normalen Eiklar wird das sicher noch besser funktionieren. Ich würde dann nur 4 g weniger Butter nehmen.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  5. Mmh, knusprige Röllchen. Da brauch ich gar nix dazu, keine Füllung, nix :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Pimpimella. ♥ Sie schmecken in der Tat auch einfach so...

      Löschen
  6. ach, das gerollte Event, das werd ich wohl nicht mehr schaffen, schade! Deine Plätzchen sehen ganz wunderbar aus, so fein und zart!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. ♥ Ich dachte eigentlich, dass Du schon lange etwas gerollt hast. War wohl ein anderer Event... Im Moment werde ich wohl auch keine anderen Events mehr schaffen... ausgebucht...

      Löschen
  7. danke für die tollen rezepte und die ausführlichen anleitungen mit bild!!! alles liebe, angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke angie. ♥♥♥ Tut wohl ab und zu so etwas zu hören.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  8. Was für eine gute Idee den Teig in eine Cannoli Form zu bekommen ohne die Gerätschaft dafür. Die sehen sooo lecker aus. Ich wollt diese Woche eh Cannoli machen und jetzt brauch ich keine Form mehr kaufen - Danke du/ihr seid toll!!

    LG Sandra und eine schöne Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra. Zum Füllen ist hier anders als bei den Cannoli nur nicht sehr viel Platz. Aber vielleicht können sie auch größer gebacken und über einen Schneebesengriff gebogen werden.

      Liebe Grüße und ein schönes Neues Jahr
      Anna

      Löschen
  9. Hallo Anna,

    och ich liebe diese Plätzchen einfach, die sind sooo lecker!
    ich würde dich gerne zu unserem Foodblog Weihnachtsevent auf Küchenplausch einladen: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/182 .
    wir würden uns freuen, wenn auch du mit einem weihnachtlichen Rezepte teilnimmst.
    Außerdem gibt es wieder viele tolle Preise zu gewinnen und schon einige Weihnachtsrezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Isabell für Deine Einladung. Vielleicht nächstes Jahr...
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  10. Spannend, die Bilderanleitung ist ja super...! Vllt trau ich mir das dann auch mal zu :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ela. Nur Mut, das kannst Du sicher!

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  11. Die Idee mit dem Kochlöffelstiel ist toll, muss ich mir merken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Melli. Es geht eben nichts über den guten alten Kochlöffel. :-)

      Löschen
  12. Die zergehen sicher auf der Zunge. Toll!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Anna!
    Schon eine Weile nichts mehr von Dir gelesen.
    Alles in Ordnung? Machst Du Weihnachtspause? =)
    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Frage schließe ich mich mal an. Ansonsten wünsche ich Dir und Deinen Lieben einen schönen Silvesterabend und guten Rutsch!

      Löschen
    2. Ich wünsche Euch beiden auch ein schönes Neues Jahr. Unser Team hatte heuer beschlossen nach 3 Jahren eine kleine Weihnachtsauszeit zu nehmen. Einfach mal ohne Fotoapparat nur für unsere Lieben dazusein. Und natürlich auch ein wenig uns zu erholen. Bald geht es wieder los. Im Moment bin ich noch immer am Sortieren unserer vielen Daten. Ich würde gerne daraus ein paar E-books machen.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...