Dienstag, 5. November 2013

Würziger Orangensirup


Ein gewürzter Orangensirup, der sehr lecker schmeckt und sehr vielseitig verwertbar ist. Wie zum Beispiel in einem Dessert, in Getränke, Eiscreme und Ganache.

Zutaten:
300 g Zucker
150 g Wasser
150 g Orangensaft
1 TL Zitronensaft
1 Sternanis
1 Stück Bio-Orangenschale
1 Stück  Bio-Zitronenschale
ein paar Kardamomkapseln ungeöffnet (alternativ 1 TL Kardamompulver genommen werden)
  1. Alle Zutaten ohne Zucker in einen Topf geben.
  2. Zum Kochen bringen. Hitze zurückschalten und 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Zucker hinzufügen und solange rühren bis er sich aufgelöst hat.
  4. Nochmals 3 Minuten kochen lassen.
  5. Twist-Off Glas auf ein feuchtes Geschirrtuch stellen.
  6. Sirup einfüllen.
 Dieser Sirup wurde von Martina auf ihrem Blog Martinas Kochküche nachgekocht.



Kommentare:

  1. Diesen tollen Sirup entdecke ich jetzt erst. Danke fürs Teilen! Allerdings würde ich ihn ohne Sternanis zubereiten ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment könnte ich den Sternanis fast überall hineinegeben, da ich ganz verrückt danach bin. Aber natürlich gibt es für jeden der ein Gewürz super gerne hat auch jemanden, der das gar nicht mag... Kosmischer Ausgleich oder so... :-)

      Löschen
  2. Hallo
    ich hab dieses Woche deinen leckeren Sirup verarbeitet.Echt große Klasse.
    Den werde ich sicher sehr oft benutzen.
    Heute hab ich ihn in Orangen Kokos Trüffel verarbeitet.
    Post kommt gleich.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Martina ♥! Das ist ein Sirup, der wirklich zu sehr vielen Sachen passt, daher koche ich ihn mir immer wieder. Deine Orangen KokosTrüffel muss ich mir gleich ansehen.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Sehr schöne Sirup-Idee, sieht lecker und nachahmenswert aus. :)
    Wir machen auch einen, den Heideblütensirup. Der ist ein wenig anders, als hier. Er ist aus Heideblüten gemacht und eine lokale Spezialität der Lüneburger Heide:
    http://www.heidecuisine.de/produkt/heidebluetensirup
    Vielleicht findet Ihr das ja interessant. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...