Dienstag, 5. November 2013

Tipp: Granatapfel schälen

Granatäpfel sind im Orient sehr beliebt. Bei uns sind sie nicht so bekannt. So stellt sich bei manchen daher vielleicht die Frage wie diese Frucht geöffnet wird.
Granatapfel oben so weit abschneiden, dass die trennenden Schichten zwischen den Fruchtkernen sichtbar sind. 
Dann unten ebenfalls eine dünne Scheibe abschneiden
Zwischen den sichtbaren Fruchtkernen die Schale von oben bis unten einschneiden.
Jetzt lässt sich die Frucht leicht in Stücke brechen. Doch Vorsicht! Spritzgefahr! 
Aufgebrochene Frucht
Die Fruchtkerne lassen sich jetzt leicht mit einem Finger in eine Schüssel rausperlen.

Und wer sich die Frage stell wie er einen Granatapfel unterwegs essen soll, der kann sich hier dieses hilfreiche Video ansehen.

Kommentare:

  1. Ich mach das immer in einer Schüssel Wasser damit es nicht spritzt ;-)
    =D
    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein toller Tip Sarah. Muss ich bei der nächsten ausprobieren. Aber werden die Kerne dann nicht nass?
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
    2. Doch, nass werden sie schon, aber das macht nix, oder?!? =) Die Kerne bleiben auf jeden Fall ganz, wenn man nicht sehr fest drückt. ;-) =D
      Praktisch ist auch, dass sich die weiße Innenhaut gleich von den Kernen trennt, wenn ich mich richtig erinnere schwimmt Die Haut oben und die Kerne unten.

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
    3. Trockene Zutaten nehmen die Marinade besser auf. Daher wird bei mir immer alles gewaschen und abgetrocknet. Sogar die Oliven übergieße ich mit kochendem Wasser, damit die komische Brühe aus dem Glas verschwindet, dann getrocknet und dann eingeölt. Für das Foto habe ich oben etwas mehr eingeschnitten und somit Samen verletzt und durchgeschnitten. Normal mache ich das aber eher so wie im Video, den ich jetzt dazu gegben habe. Sobleiben alle Kerne schön trocken.

      Löschen
  2. Ich machs noch anders- den Granatapfel erst ein bißchen auf der Arbeitsfläche rollen (wie bei Zitronen), dann quer halbieren, eine Hälfte über die Schüssel halten und mit dem Kochlöffel auf die Schale hauen, dann fliegen die Kerne nur so vorne raus....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So habe ich es früher gemacht. Aber da kommt ziemlich viel Saft dabei mit heraus, denn in der Mitte werden viel mehr Kerne durchgeschnitten als oben. Das mit dem Kochlöffel kenne ich aber noch nicht. Gehen die Kerne dann in die Schüssel oder fliegen sie auch darüber hinaus? Ich werde es bei der nächsten testen...

      Löschen
    2. das kommt auf die Größe der Schüssel an.... (g)

      Löschen
  3. Interessant. Werde ich mal probieren. Zur Zeit mache ich es, wie Ninivepisces - hab ich mal bei Jamie Oliver gesehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte ich kenn alles vom Jamie. :-) Das muss ich mir ansehen. Stell ihn mir gerade so bildlich vor...

      Löschen
    2. Ich habe mir die Jamie Methode angesehen. Da gibt es 3 Dinge, die mir nicht gefallen. Erstens werden in der Mitte viele Kerne durchgeschnitten. Zweitens gehen beim Schlagen mit dem Kochlöffel auch noch viel weiße Zwischenwände mit, die alle per Hand aussortiert werden müssen. Und Drittens kann man sie so nicht unterwegs essen...

      Löschen
  4. Ich habe es auch so wie auf den Fotos gezeigt versucht, nämlich mit dem Durchschneiden zwischen den Fruchtkernen. Allerdings habe ich zuerst die Frucht einmal mittig halbiert und nicht wie du, den Deckel und Boden abgeschnitten.

    AntwortenLöschen
  5. oh klasse! Danke für die tolle Anleitung! Habe noch nie einen Granatapfel geschält :) Jetzt kann ich es ja mal versuchen :) LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ann-Katrin. ♥ Bin schon gespannt auf Dein Rezept damit. Lg Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...