Samstag, 9. November 2013

Erdnuss-Pralinenmasse aus weißer Schokolade in Schokotäfelchen


Vor kurzem hatte ich Erdnusstrüffel in Schokoblätter zubereitet. Ich wollte das ganze nochmals mit weißer Schokolade wiederholen. Diesmal spritze ich sie auf Schokotäfelchen und den Rest der Schokoblätter. Daraus wurden leckere, rasche und dekorative Pralinen.

Viel Spaß beim Nachbereiten.
Anna

Zutaten für 20 Stück:
50 g Sahne
25 g gezuckerte Kondensmilch
1/2 TL gemahlene Vanille
160 g weiße Schokolade
50 g Erdnussmus
etwas gehackte Pistazien und ein paar kandierte Kirschen
  1. Sahne mit gezuckerte Kondensmilch erhitzen.
  2. Vanille hinzufügen.
  3. Weiße Schokolade zerkleinern und hinzufügen. Etwas warten bis sie zum schmelzen begonnen hat, dann verrühren.
  4. Erdnussmus einrühren.
  5. In ein kaltes Wasser stellen und ab und  zu umrühren bis die Masse abgekühlt ist.
  6. Kalt stellen.
  7. Mit dem Schneebesen vorsichtig einmal durchrühren.
  8. In einen Spritzsack mit großer Tülle füllen und auf die Täfelchen spritzen.
  9. Einen Teil mit einem Zweiten Täfelchen abdecken. Einen anderen Teil offen lassen und mit einem Stück kandierter Kirsche dekorieren.
  10. Oder in Schoko-Blätter füllen und Pistazien verzieren.
Sahne und gezuckerte Kondensmilch am erhitzen
Topf am Abkühlen im kalten Wasser
Links gefüllte Schokotäfelchen - rechts die gekauften Schokotäfelchen
der Länge nach in die gekauften Schokoblätter gespritzt


Kommentare:

  1. Lecker - davon würde ich sofort einen (will sagen 3-4) vernaschen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja Verführung pur! Sehr lecker :o)

    AntwortenLöschen
  3. Mjammjam, besonders die letzten sehen so nach dem perfekten "Mit einem Haps im Mund" aus, davon hätte ich jetzt wirklich gerne ein paar ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Mia. Schicke Dir gleich ein paar per Email. :-) ♥

      Löschen
  4. Nicht ganz so dick wäre das bestimmt auf eine tolle Pralinenfüllung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nur darf dann die Masse nach dem Glattrühren nicht mehr gerührt werden. Gerollte Trüffel funktionieren aber mit dieser Masse auch sehr gut.

      Löschen
  5. Kaum schau ich mal wieder bei dir vorbei (sorry, ich bin da leider bei weitem nicht so fleißig wie Du) geht es schon weiter mit einer der wenigen "Nüsse", die ich essen darf, und wieder bei einer Variation Deiner Trüffelmasse. Mit weißer Schokolade hat das auch seinen Reiz, ist farblich um einiges freundlicher als mit dunkler. Das Ganze sieht ja aus wie Pralinen in Schnittenform, einfach wunderbar! :-)
    Ganz liebe Grüße von
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Danke Barbara ♥! Ja optisch sieht das mit weißer Schokolade schon besser aus. Geschmacklich ist es für mich eher umgekehrt. Aber für ein paar Hingucker auf einem Keksteller sind sie jetzt so geworden wie ich sie mir vorgestellt habe.
    Dir auch ganz liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh die sehen aber lecker aus! :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen super fantastisch lecker aus. Ob du dem Nikolaus das Rezept geben kannst ;)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra. ♥ So talentiert wie Du bist und so einfach wie das Rezept ist, brauchst Du wahrscheinlich keinen Nikolaus. :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...