Samstag, 2. November 2013

Arroz con Leche - spanischer Milchreis

Der Blog-Event bei Zorra wird dieses Monat von Nele von Küchendelikte ausgerichtet. Mandeln ist wohl der erste Gedanke bei mir gewesen. Wir haben hier auch schon sehr tolle spanische Süßigkeiten im Archiv wie:


Da ich aber nicht die einzige bin, die Spanien mit Mandeln in Verbindung brachte, musste ich mir was anderes einfallen lassen. Und das ist die spanische Version eines Milchreis. Heute einmal also etwas Vertrautes in spanischer Form, das ursprünglich aus Arabien stammt. Olè.

Viel Spaß beim Nachbereiten
Anna
Blog-Event XCIII - Spanien kulinarisch (Einsendeschluss 15. November 2013)

Zutaten für 2 Desserts:
50 g Rundreis
250 ml Milch
ein Stück Orangenschale
ein Stück Zitronenschale
1 Zimtstange
35 g Zucker
etwas Zimtpulver

  1. Reis mit Wasser bedecken. Aufkochen und auf kleinster Flamme ausdünsten lassen.
  2. Milch, Orangenschale, Zitronenschale und Zimtstange hinzufügen. 
  3. Aufkochen lassen und auf kleinster Flamme langsam ausdünsten lassen.
  4. Nach 45 Minuten den Zucker hinzufügen und noch zirka weitere 15 dünsten lassen.
  5. Zimtstange, Orangen- und Zitronenschalen entfernen.
  6. Warm in Dessertschüsseln oder kalt als Reisbällchen mit Zimt servieren.
Tipps:

  • 80 g gezuckerte Kondensmilch statt dem Zucker hinzufügen. Das macht es etwas sämiger.
  • 50 g Sahne aufschlagen und darunter ziehen.
  • Zucker in eine Pfanne geben. Etwas Orangensaft darüber gießen. Ein bisschen Orangenschalenabrieb dazu. Alles mischen und karamellisieren lassen. Etwas Butter dazu und über das warme Dessert gießen oder ohne Butter auf ein Backpapier in Form gießen oder mit Handschuhen in Form ziehen (siehe Bilder) Hinzufügen.
  • Orangensaft mit etwas Johannisbrotkernmehl und Zucker nach Geschmack zu einer Soße anrühren. Darübergießen.
  • Orange filetieren. Darauflegen.
  • Orangen-Schokoblättchen hineinstecken.




Kommentare:

  1. Die Sprinkleranlage in meiner Mundhöle hat schon wieder angeschlagen, als ich das las....
    bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  2. Da werden Urlaubserinnerungen wach. Ich habe noch nie so guten Milchreis gegessen wie in Spanien!

    Liebe Grüße
    Karin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Karin. ♥ Schalen von Zitrusfrüchten gepaart mit Zimt gibt dem Ganzen wirklich den Kick.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Ole Ole ... was hast Du denn da wieder leckeres gemacht ?
    Da muss Ich gleich mal der unserer sapn. Oma einen Vortrag halten, wieso Sie mir diesesn Milchreis unterschlagen hat, den kenne Ich ja garnicht. Sieht sehr verführerisch aus, den würd ich "Notgedrungen" zum Frühstück verputzen ;)

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, trotz des schlechten wetters
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kerstin. ♥ Mit eine spanischen Oma musst Du bei diesem Event die Rezepte, ja nur so aus dem Ärmel schütteln. Die sämigere Version ist auch als Reispudding bekannt. Das Geheimrezept Deiner Oma wäre sicher sehr spannend, denn ich muss zugeben, dass ich noch nie in Spanien war, auch wenn ich sehr viele Spanier kenne.

      ...und heute hatten wir einen ziemlich stürmischen, dunklen Tag. Da blieb ich gleich mit meinem Apfelkuchen im Haus... musste gleich an Deinen Sturm vor kurzem denken...

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  4. Milchreis... da werd ich wieder ganz jung, schon beim Lesen. Und wie schön vornehm der bei dir daherkommt- ganz anders als an der Uni damals.
    Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Schalen der Zitrusfrüchte war der Milchreis wirklich ein Gedicht. ...und mir schmeckt er auch ohne Zucker.

      Löschen
  5. Oh,Anna du hast wieder was leckeres gemacht :) sieht echt lecker aus :) LG
    gulcan

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Milchreis! Hast Du noch ein Schälchen da? Das wäre es jetzt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich koch ihn schnell noch einmal extra für Dich. ♥

      Löschen
  7. Perfekt für diesen Winter! Vielen Dank für Deinen Beitrag zu meinem kleinen Blogevent. :-)

    Liebe Grüße,
    Nele

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...