Dienstag, 15. Oktober 2013

Mini-Tarts mit Granatapfel-Zitronen-Frischkäse

 
Katha vom Blog "Katha-kocht!" organisiert bereits ihren zweiten Blog-Event.  Sie hätte gerne etwas in Mini-Format. Also legte ich mich ins Zeug und fabrizierte kleine Häppchen mit einer selbstgemachten Frischkäsefüllung mit einer süßen Note.

Viel Spaß beim Nachbereiten
Anna
1. Blog-Event

Zutaten für 24 Stück:
MürbeTeig:
125 g Mehl
60 g Butter, kalt
35 g Zucker
30 ml Milch, kalt
Fülle:
1 l Milch
50 ml Sahne
Saft einer halben Zitrone
Abrieb 1 Bio-Zitrone
1 EL Granatapfelsirup (alternativ 1 EL Zucker)
3 EL Zucker *optional
etwas gehackte Pistazien
Abrieb 1 Bio Orange

2 Mini Cupcakeformen mit je 12 Ausbuchtungen (passen zusammen auf ein Gitter)
  1. MürbeTeig: Butter mit der Palette in das Mehl hacken. In eine Schüssel geben.
  2. Zucker hinzufügen und mit dem Handmixer/ Knethacken verbröseln.
  3. Kalte Milch hinzufügen und mit den Händen rasch zu einem Teig verarbeiten. In einem Tiefkühlbeutel 1 Stunde kalt stellen.
  4. Fülle: Einen Sieb mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen. Mull ist hier zu grob. Den Sieb auf einer Schüssel stellen. 
  5. Milch und Sahne in einem hohen Topf  zum Kochen bringen. 
  6. Zitronensaft hinzufügen.
  7. Etwas umrühren bis sich die Milch sichtbar trennt und eine klar Molkeflüssigkeit sichtbar ist. Das passiert mehr oder weniger sofort.
  8. In das Geschirrtuch gießen.
  9. Kaltes Wasser darüber laufen lassen und die Masse gut ausspülen.
  10. Frischkäse auswinden und in einer Pfanne auf kleinster Hitzestufe langsam ausdünsten lassen. Je trockener die Masse wird, desto weniger besteht die Gefahr, dass die Tarts durchweicht werden.
  11. Inzwischen den Teig ausrollen und mit eine Blumenausstechform runde Formen ausstechen. 
  12. Scheiben in die gebutterten und bemehlten Ausbuchtungen legen und fest drücken. Mit der Gabel 3 Mal einstechen. 
  13. Pralinenkapseln darauf legen und mit Bohnen zum Blindbacken füllen.
  14. Formen 10 Minuten kalt stellen.
  15. Inzwischen Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  16. 10 Minuten Backen. Papierkapseln herausnehmen und noch weitere 5 Minuten backen.
  17. Auskühlen lassen.
  18. Halbe Frischkäsemasse aus der Pfanne nehmen. 
  19. Zucker und Sirup mit der restlichen Masse verrühren und solange rühren bis die Masse wieder eingedickt ist.
  20. Abkühlen lassen.
  21. Mit der anderen halben Masse und dem Abrieb der Zitrone vermischen und gut durchkneten.
  22. 24 Bällchen formen.
  23. Jede Kugel in eine ausgekühlte Mini-Tart legen. Mit dem Ringfinger eine kleine Delle drücken.
  24. In die Delle Orangenschalenabrieb legen oder gehackte Pistazien hineindrücken.

Tipps:
  • Ricotta statt selbstgemachtem Frischkäse.
  • Aprikosensirup oder ein anderer Sirup statt Granatapfelsirup.
  • Kann am Vortag zubereitet werden.


Fertiger Teig vor dem Kühlen...
...in einem Tiefkühlbeutel etwas flach gedrückt
Mit einer Blumenausstechform ausgestochen und in die Mulden einer Mini-Cupcakeform gedrückt.
mit Pralinenkapseln und Bohnen beschwert - zum Blindbacken
...nach dem Blindbacken
...nach weiteren 5 Minuten backen...
...aus den Mulden gehoben.
Sauberes Küchentuch in einem Sieb
Zitronensaft mit aufgekochter Milch
gebrochene Milch und Molke
Masse im Küchentuch
mit kaltem Wasser durchgespült
gut ausgewunden
halbe Frischkäsemasse  mit Granatapfelsirup  und Zucker in der Pfanne
fertige Masse zu 24 Bällchen geformt...
...und in die ausgekühlten Tarts gelegt.
mit dem Rindfinger eine Delle gedrückt
Delle mit  Orangenschalenabrieb oder  Pistazien gefüllt
fertig gefüllte Mini-Tarts 

Kommentare:

  1. Die sehen ja lecker aus - perfekte kleine Häppchen! Und was du dir mit der Frischkäsemasse für eine Mühe gemacht hast - wirklich toll.
    Vielen Dank, dass du beim Event dabei bist - diese Tarts hätte ich gerne mit auf dem Tapas-Buffet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katha! ♥ Die Frischkäsemasse hört sich komplizierter an als sie ist. Der Frischkäse ist eigentlich sehr rasch hergestellt und das Abdampfen geht so nebenher... :-)

      Löschen
  2. Sehr hübsch- ich mag ja nahezu alles aus Quark, Ricotta, Frischkäse und so würden mir diese Tartes bestimmt gut schmecken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und da der Grantapfelsirup schon mal offen war... wird sicher noch öfters verwendet.

      Löschen
  3. Wie hübsch die Mini-Tarts aussehen, wie kleine Blümchen! Den Frischkäse selbst zu machen ist wirklich eine klasse Idee, dauert das sehr lange?

    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mia. 1 l Milch aus dem Kühlschrank benötigt zirka 10 Minuten bis sie zum Kochen kommt. Zitronensaft hinein etwas rühren und schon trennt sich das Milcheiweiß von der Molke. Ich würde sagen 20 bis 30 Minuten je nachdem wie fest man den Frischkäse haben möchte. Statt Zitrone kann man auch einen Schöpflöffel selbstgemachtes oder gekauftes Joghurt verwenden.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...