Dienstag, 10. September 2013

Weiche, cremige Dattelbällchen mit Tahini

Heute wollten wir eine Dattelmasse, die weich ist. Um nicht wie bei Khajur Pak mit einer weichen Masse in der Pfanne und einer harten Masse nach dem Erkalten zu enden, fügten wir ein selbstgemachtes Tahini hinzu. Das enthält viel eigenes Öl und hält die karamellisierten Datteln weich. Sehr lecker.

Zutaten für 24 Stück:
300 g Datteln, entkernt
180 g Tahini  (180 g Sesam und 2 EL Sesamöl)
6 g Kokosfett
  1. Tahini: Sesam in der Pfanne bei mittlerer Hitze etwas rösten. Der Sesam soll noch weiß sein. In eine hohe, schmale Schüssel geben. Sesamöl hinzufügen. Mit dem Stabmixer solange bearbeiten, bis ein Mus entstanden ist. 
  2. Datteln öffnen und nachsehen ob Wurmstichige dabei sind.
  3. Mit heißem Wasser übergießen. 
  4. Sind die Datteln weich, dann sofort in einem Sieb schütten. Ansonsten ein paar Minuten ziehen lassen und dann abseihen. 
  5. Auf ein Brett geben und in grobe Stücke schneiden.
  6. In einer großen Pfanne das Kokosfett zum Schmelzen bringen.
  7. Datteln dazuschütten.
  8. Solange rühren bis sie zu einer weichen Masse zusammenballen.
  9. Herdplatte ausschalten und das Tahini hinzufügen. Geduldig rühren bis alles eine einheitliche Masse ist.
  10. Auf ein Backpapier schütten.
  11. Sobald sich die Masse anfassen lässt, kleine Bällchen formen.
  12. Kalt stellen.
  13. Sobald die Bällchen fest sind aus dem Kühlschrank nehmen. Sie können jetzt auch in einer Dose ausserhalb des Kühlschranks aufbewahrt werden.

Tipps:
  • Wer kein Sesamöl hat, kann auch ein neutrales Öl verwenden.
  • Die Masse kann auch zu einem Block geformt und nach dem Auskühlen in Quadrate geschnitten werden.
  • Tahini kann auch mit einem guten Standmixer gemacht werden.


 Datteln und Kokosfett in der Pfanne
 weiche Dattelmasse und Tahini
 fertig vermischte Massen
noch heiß zu einem Block geformt

zu Bällchen geformt und in Würfel geschnitten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...