Samstag, 14. September 2013

Himbeerdessert

Heute war ich im Garten und habe noch die letzten Himbeeren geerntet. Daraus bereitete ich noch ein rasches, kühlendes Dessert zu, das auch an kalten Tagen in warmen Räumen lecker ist. Sehr praktisch auch, wenn es einmal schnell gehen soll. Das Dessert besteht aus einer Schichte Sofort-Himbeereiscreme mit einer Himbeersoße darüber.  Das ist mein zweites Rezept für den 9. Blog-Geburtstag von Zorra mit ihrem Blog 1 x umrühren aka kochtopf.

Viel Spaß beim Nachbereiten
Anna

9 jahre kochtopf Blog-Event - Smart Speed Kitchen (Einsendeschluss 15.9.2013)


Zutaten für 2 bis 4 Desserts:
Himbeersoße:
200 g frische Himbeeren (oder aufgetaut)
20 g Puderzucker, gesiebt
Himbeereiscreme:
180 g tiefgekühlte Himbeeren
100 g Sahne
40 g Puderzucker, gesiebt
Dekoration:
ein paar schöne Himbeeren
100 g Sauerrahm

zwei hohe, schmale Schüsseln, ein Stabmixer
  1. Frische Himbeeren in die Schüssel geben. Puderzucker dazu und mit dem Stabmixer pürieren. Zur Seite stellen.
  2. Tiefgekühlte Himbeeren lose in die Schüssel geben. Puderzucker darüber streuen und die Sahne daraufgießen.
  3. Mit dem Stabmixer alles kurz gut durchmixen. Dazwischen mit der Gabel einmal kurz durchrühren, damit auch vom Boden oder vom Rand her alles gut zerkleinert wird.
  4. Nochmals kurz durchmixen und in die Dessertschüsseln verteilen.
  5. Himbeersoße darüber gießen.
  6. Sauerrahm in einer Schüssel verrühren und Teelöffel für Teelöffel entlang der Dessertschüssel schichten. 
  7. In die Mitte noch etwas Himbeereis geben und darauf noch einen Tupf Sauerrahm.
  8. Mit Himbeeren dekorieren.

Tipps:
  • Die Himbeersoße kann auch durch einen Sieb gestrichen und mit 1 g Johannisbrotkernmehl eingedickt werden.
  • Die Eiscreme ist fest und formbar.  Sie kann auch mit dem Eisportionierer auf Dessertteller verteilt und angerichtet werden.


Kommentare:

  1. Herrlich!
    Mit Himbeeren kann man nichts falsch machen! =)

    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Alleine diese Farbe! Schade, dass es keine mehr im Garten hat.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Das hätte ich jetzt gerne als Dessert!

    Himbeeren sind meine Lieblings-Beeren - leider habe ich dieses Jahr die meisten verpasst. Nur ein paar gelbe sind derzeit noch reif.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um ein Haar hätte ich diese auch noch verpasst. Ich dachte mir nach dem Regen brauch ich gar nicht erst nachsehen. Gut, dass ich es doch getan habe. :-)

      Löschen
  3. Das sieht so lecker aus - davon würde ich glatt schon ein Schälchen zum Frühstück nehmen! Ich hoffe, dass unsere Himbeeren im Garten den Winter überleben, wir haben sie erst im August eingepflanzt... dann kann ich im nächsten Jahr auch eigene Beeren ernten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katha! ♥ Denke Deine Himbeeren werden schon überleben. Unsere sind schon langsam am abbauen. Ist schon eine Freude wenn man Himbeeren im eigenen Garten hat.

      Löschen
  4. Oh. Das sieht toll aus!
    Würde sich auch prima als Frühstück machen.... ;) Einmal im Monat darf man so was - bestimmt! :D

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sarah-Maria. ♥ Mir wäre es ja jetzt ein bißchen kalt zum Frühstück, aber mit einem heißen Kaffee und einer warmen Waffel dazu...

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  5. Himbeereis, welche Wonne.... dazu eine frische Waffel, hmmm!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so eine Waffel wäre natürlich die ideale Ergänzung.

      Löschen
  6. Ich liebe Himbeeren in jeglicher Art! Sieht köstlich aus dein Dessert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Zorra. ♥ Freu mich, dass es Dir gefällt. Lass es Dir zu Deinem 9. Bloggeburtstag gut schmecken.

      Löschen
  7. Mit Himbeeren kann man mich ja immer locken ;)

    Sieht so herrlich aus, da will der Löffel der gerade in meinem Kakao vor sich hindümpelt, sofort heraus und ab in dein Dessert ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kerstin. ♥ Stelle mir gerade vor wie Dein Löffel den Kakao verlässt... :-) Zum Glück hast Du ja immer so viele gute Kuchen im Haus wo er ersatzweise landen kann. :-)

      LG Anna

      Löschen
  8. Mhhh..... Das schaut so gut aus.... Schade, dass die Beerensaison jetzt vorbei ist :(
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja schade. Aber es gibt ja immerhin noch Tiefkühlbeeren.

      Liebe Grüße,
      Anna

      Löschen
  9. Ich mag Himbeeren sehr - nur die Kerne stören manchmal. Aber was für ein schönes Rezept

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja seltsam. Manchmal stören die Kerne und manchmal nicht. Hier haben sie mich beim Essen nicht gestört. In einer Marmelade öfters.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...