Samstag, 31. August 2013

Orangen-Vanille-Eiscreme

 
Damit Milch und Sahne nicht durch die Säure des Orangensafts bricht, haben wir hier einen anderen Weg gewählt, der ein erstaunlich leckeres Ergebnis hervorbrachte. Der Abrieb der Zitronenschale gibt dem Eis noch einen Kick.  


Zutaten:
500 ml Orangensaft
80 g Puderzucker (es kann auch flüssiger Süßstoff genommen werden)
Abrieb einer halben Zitronenschale
  1. Orangensaft mit Zucker vermischen.
  2. Zitronenschalenabrieb hinzufügen und erhitzen. Solange rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat.
  3. Kalt stellen. Wenn es eiskalt geworden ist, in die Eismaschine geben.
  4. Tiefgefrorenes Vanilleeis und Orangeneis in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer kurz bearbeiten.
  5. Das Orangeneis muss nicht vollständig mit dem Vanilleeis gemischt sein. Kleine Eisstücke heben die Optik.
Tipp:
Wer keine Eismaschine hat, kann das Orangensorbet auch einfrieren und vor dem Mischen kurz mit dem Stabmixer cremig rühren.

Kommentare:

  1. Sehr interessant, muss ich mir merken und eine super Idee dazu. Sieht gut aus so marmoriert und schmeckt sicher sehr lecker. Danke.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ingrid. ♥ Ja manchmal macht man intuitiv genau das Richtige. :-) Geschmacklich war das jedenfalls ein Volltreffer, auch wenn das untergemischte Sorbet die Eiscreme gefühlsmässig kälter macht.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Sehr gute Idee... mal schauen welche Eiskreationen ich noch umsetzen werde in nächster Zeit.Zitroneneis, das ist eine Herausforderung und deine Methode scheint recht vielversprechend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. ♥ Ich liebe ja Sorbets an ganz heißen Tagen mehr als Eiscreme, aber diese Tage sind bei uns ja sehr gezählt. Ansonsten ist diese Geschmacksexplosion von einem cremigen Orangeneis mit Zitronenschalen Aroma in Zukunft meine Wahl für die warmen Tage.

      Löschen
  3. Ist ja eine tolle Idee; solch ein Eis könnte man dann bestimmt auch mit anderen Säften herstellen. Ich freue mich übrigens, dass es bei Dir noch Eis zu bestaunen gibt. Auf vielen anderen blogs wird schon der Herbst eingeläutet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Persis. ♥ Gefühlsmässig bin ich auch schon im Herbst. Die Fotos stammen noch von wärmeren Zeiten und wollten noch rasch gepostet werden. :-)

      Löschen
  4. hhuhhhmmm so lecker! vielen Dank für dieses Rezept! das gefällt mir sehr.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...