Donnerstag, 15. August 2013

Himbeer-Herzen

 
Inspiriert von den Törtchen einer Gastbloggerin auf dem Blog Carpe Kitchen, musste ich auch gleich so herzige, rasche Törtchen machen. Petit Four müssen nicht immer ganz glasiert sein. Ich kann sie mir auch gut ohne Glasur und mit etwas Puderzucker vorstellen. Allerdings trocknen sie so natürlich rascher aus. Diese Himbeer-Herzen sind luftig leicht, duften umwerfend nach Himbeeren und sind super lecker.

Viel Spaß beim Nachbacken
Anna

Zutaten:
Teig:
200 g Mehl
80 g Zucker
1/2 Pkt Backpulver
1 Pkt Vanillezucker
100 g Doppelrahmfrischkäse
220 ml Milch
50 g Öl
Creme:
120 g Frischkäse, zimmerwarm
100 g Himbeeren
15 g Zucker
1 nicht ganz gestrichener TL Agar Agar
40 ml Sahne
1 g Johannisbrotkernmehl (alternativ dazu etwas Sahnesteif )
Zitronenzuckerguss *optional
  1. Teig: Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  2. Mehl, Zucker, Backpulver und Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen gut vermischen.
  3. Doppelrahmfrischkäse, Milch und Öl mit dem Handmixer/Rühreinsatz vermischen.
  4. Mehl hinzufügen und alles zusammen verrühren.
  5. Backblech am Rand einfetten und bemehlen.
  6. Backpapier auf Backblech legen und Teig darauf verteilen.
  7. Mit einer Palette gleichmässig bis zum Rand verstreichen. Dazu die Palette mit je einer Hand an beiden Enden halten und über den Teig ziehen.
  8. In die Mitte des Backrohrs schieben und 15 Minuten backen. Der Kuchen bleibt hell mit ein paar braune Stellen. Bei einer Probe mit einem Zahnstocher soll aber kein Teig kleben bleiben. 
  9. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und mit einem zweiten Backblech abdecken. Auskühlen lassen.
  10. Creme: Inzwischen Himbeeren mit dem Zucker in eine schmale, hohe Schüssel geben. Mit dem Stabmixer pürieren.
  11. 50 g Püree mit 3 Esslöffel Wasser und Agar Agar in einen kleinen Topf geben.
  12. Alles verrühren und zum Kochen bringen.
  13. Restliches Himbeerpüree mit dem Frischkäse verrühren.
  14. Nach 2 Minuten Kochen die Masse sofort über die Frischkäsemischung gießen und zügig durchrühren. Abkühlen lassen.
  15. Sahne halbsteif schlagen. Johannisbrotkernmehl dazu und fertig festschlagen.
  16. Sobald die Himbeermischung sich nur mehr lauwarm anfühlt, die Sahne darunter heben. Kalt stellen.
  17. Inzwischen mit einer Herzform Soviel Herzen aus dem Kuchen stechen wie möglich ist. 
  18. Paarweise auf ein Backpapier stellen.
  19. Eines mit der Creme bestreichen. Das Zweite darauflegen und leicht zusammendrücken. Mit einer Teigkarte die Kanten glatt streichen.
  20. Kalt stellen.
  21. Mit Zitronensaft mit Puderzucker verrühren und oben glasieren.


 fertig gebackene Kuchenplatte
 Frischkäse mit Himbeerpüree
 Himbeerpüree, Wasser und Agar Agar
heiße Masse mit Frischkäsemischung verrührt 
 ausgestochener Kuchen
 mit Himbeercreme gefüllte Herzen
letzten 4 Herzen im Ausstecher geschichtet und kalt gestellt
danach glasiert
fertige Törtchen
Tipps:
  • Mit einem Mehrfachherzausstecher erhalten wir mehr Herzen.
  • Mit andere Ausstecher ausstechen.
  • Etwas Himbeersaft in etwas Glasur rühren und mit einer Papiertüte verzieren.
  • Mit jeder beliebigen anderen Creme füllen.
  • Sieht auch ohne Zuckerglasur gut aus.
  • Sind die Formen hoch genug, dann können die letzten Törtchen auch in den Formen geschichtet und kalt gestellt werden.
  • Mit den Kuchenresten Cake Balls oder Pops machen. Kann auch mit einem Rest der Creme und der Glasur gemischt und geformt werden.

Kommentare:

  1. Liebe Anna,
    die Herzen erinnern mich an kleine Petit Four. Bezaubernd sehen sie aus. Und mit dem Frischkäse als Füllung sind sie auch bestimmt schön frisch. Liebe Grüße und Danke für das schöne Rezept schickt Dir Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Herzallerliebst :D
    Davon würde ich jetzt auch gerne mal 1-2 oder 3 naschen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 3 gehen locker. Sind ja so klein und fast mit einem Bissen verschwunden. Ich schick Dir ein paar durch die Leitung. :-)

      Löschen
  3. Süß! Oh Gott so hätte mein Kuchen letzte Woche auch aussehen sollen, nur in groß...;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bella. ♥ Deiner hat sicher noch besser ausgesehen.

      Löschen
  4. Hmmmm! Die sehen zum anknabbern aus!
    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sarah. ♥ ...knabbern wirst Du da weniger können. Sind ganz weich wie die amerikanischen Cookies. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  5. Och Gott sind die süüüß! Die sind ja fast zu schade zum Aufessen :) Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ann-Katrin. ♥ Mit TK Beeren sind sie ja schnell wieder gemacht. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Hallo Anna,hmm es schmeckt bestimmt gut♥
    LG
    Gülcan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gülcan. ♥

      Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.
      Anna

      Löschen
  7. Oh nein, wie knuffig die Herzen aussehen! Und die Himbeerschicht hat so eine tolle, intensive Farbe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe begeistert mich auch immer wieder. Das Natur so starke Farben hervorbringen kann. Ein intensives Rot entsteht von den schwarzen Johannisbeeren, aber erst wenn die gekocht sind. Bläulich ohne Zitrone, rötlich mit Zitrone.

      Löschen
  8. Oh - die sind aber herzig;) Da sind sie wieder die kleinen Happse.

    Bunte Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. ♥ Ein, zwei Bissen und weg sind sie. LG Anna

      Löschen
  9. Wie schön die sind,und eine super-Idee, die Creme mit Frischkäse zu machen. Die könnte ich bestimmt auch ganz ohne Kuchen drumrum naschen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. ♥ Als Himbeercreme zum Dessert sicher auch ganz lecker...

      Löschen
  10. Ja, die schauen wirklich ganz wunderbar aus und schmecken würden sie mir ganz sicher auch! ♥

    AntwortenLöschen
  11. Wie lecker. Am liebsten würde ich jetzt sofort davon naschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das schnellste Petit Four, dass ich bis jetzt kennen gelernt habe. Muss aber auch gleich vernichtet werden, da gorße Austrocknungsgefahr. :-)

      Löschen
    2. So lecker wie das aussieht besteht sicher nicht die Gefahr, dass es alt und trocken wird ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...