Montag, 29. Juli 2013

Vanille-Kirsch-Eiscreme mit Cookie Dough

Auf dem Blog Meine kleine Welt von Sarah entdeckte ich eine Cookie Dough Ice Cream. Eine Homemade Version von Ben&Jerry's Cookie Dough, die ich nicht kenne. Eigentlich wollte ich mein Vanilleeis nur ein wenig mit den super leckeren, halb getrockneten Kirschen aufpeppen. Aber meine Neugierde siegte und so machte ich rasch einen Mürbteig und mischte die Teigstücke ebenfalls in das Vanilleeis. Das Vanilleeis schmeckte, die Kirschen ein Gedicht, wenn auch sie ungefroren noch besser schmecken und der Teig zu dem weiß ich nicht ganz was ich sagen soll. Er schmeckte weder schlecht noch so gut, dass ich verrückt danach wäre. Vielleicht sollte ich den Teig nocheinmal mit Sarahs Cookie-Rezept ausprobieren.

Viel Spaß beim Nachmixen
Anna

Zutaten pro Portion (= 2 Eiskugeln):
1 Handvoll halbgetrockneter entkernter Kirschen
Mürbeteig:
1 EL Mehl
1 EL Puderzucker
1 EL Butter, kalt
2 Eiskugeln Vanilleeis (ich habe das hier verwendet)
  1. Kirschen entkernen und 4 Stunden im Dörrapparat (oder bei 60 °C im Backrohr) trocknen. Sie sollen innen noch weich und saftig sein.
  2. Mehl, Puderzucker und kalte Butter mit dem Teigspachtel ineinanderhacken. Dann kurz durchkneten.
  3. Noch weiches Vanilleeis in eine Schüssel geben. Kirschen hineingeben und verrühren.
  4. Teig in Stücke zupfen und verteilen.
  5. Schüssel abdecken und einfrieren. 
  6. Sobald das Eis die gewünschte Festigkeit erreicht hat, Kugeln ausstechen oder aus der Schüssel löffeln.

 Vanilleeis mit halbgetrockneten Kirschen
 fertiger Mürbeteig
Mürbteigstücke in Vanilleeis
Vanille-Softeis mit eingedrückten, halbgetrocketen Kirschen


Kommentare:

  1. Hallo Anna eigentlich sieht es nicht schlecht aus,versuche dennoch mit selbstgemachten brownie in Eis zu tun Vielleicht schmeckt dann besser.
    Ich wollte noch fragen,schmeckt es besser mit selbstgemachten Eis aus der Eismaschine?
    LG
    Gülcan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gülcan. Ja versuche es mit Deinem Brownie Teig. Ich esse aber normal nicht so gerne rohen Teig. Kann also gut sein, dass ich zu denen gehöre, die einfach diese Art von Eis nicht so super toll finden wie andere. Es schmeckt mit beiden gut. Wenn wir es mit der Eismaschine machen, dann können wir den Teig gleich nach der Herstellung des Eises hineingeben. Ohne Eismaschine muss man das Eis eventuell etwas auftauen lassen, bevor wir Kirschen und Teig hineingeben.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Morgen =)
    Kann gut sein, wenn Du allgemein rohen Teig nicht magst, dass es daher nicht süchtigmachend ist. =D Ich liebe rohen Teig *lalala*
    DIe Kombination mit Kirschen hört sich gut an!
    Bei dem Wetter war Eis so richtig angesgt, gell? =)
    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geschmeckt hat es. Ich bin nur nicht verrückt danach geworden. Was vielleicht ganz gut ist, denn sonst würde ich mir noch dieses teure Ben und Jerry Eis kaufen. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
    2. Ja, da hast Du absolut recht! =D

      Viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  3. Lecker schaut Dein Eis aus! Von meinem selbstgemachten Cookie Dough Eis war ich übrigens auch nicht sehr überzeugt. Der Geschmack des Teigs ging im Eis völlig unter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, noch ein Cookie Dough Eis. Da werde ich mich mal auf Deinen Blog begeben und Dein Eis ansehen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...