Mittwoch, 31. Juli 2013

Lavendeleis

Mit der Eismaschine im Haus habe ich mich mal auf die Suche nach Eisrezepten für Eismaschinen begeben. Und wer anders als Zorra hat wohl die meisten Eisrezepte. Zeit den Lavendelsirup ohne Zitronensäure auszuprobieren. Wunderbar die Eisrezepte sind sogar alphabetisch geordnet. Lavendel-Honig Eis das passt ja. Kleine Rezeptanalyse. Nein, Maisstärke kommt mir nicht ins Eis. Kondensmilch hab ich nicht da, braucht es auch nicht, denn was ist konzentrierter als Milchpulver. Statt Lavendelblüten und Honig, kommt jetzt unser Lavendelblütensirup (= Lavendelblütenkunsthonig) hinein. Und hoppla, da hatte ich ja eine Zutat übersehen. Zorra fügt dann noch geschlagenen Rahm dazu.  Na ich wollte ohnehin ein Eis ohne Rahm. :-) Ist halt mehr ein Kulfi geworden. Auch etwas weich, da ich die Eismaschine vorher schon für ein anderes Eis verwendet hatte und der Einsatz nicht mehr so kalt war.  Das nächste Mal werde ich das Eis so wie Zorra dann nochmals mit der geschlagenen Sahne (200 ml) probieren.

Viel Spaß beim Nachbereiten
Anna

Zutaten:
200 ml Milch
50 g Milchpulver
1/2 g Johannisbrotkernmehl (= 1/3 TL)
110 g Lavendelsirup von hier
  1. Milch, Milchpulver und Johannsbrotkernmehl in einer Metallschüssel verrühren.
  2. Auf einen Topf mit kochendem Wasser stellen und solange rühren bis der Inhalt zu dampfen beginnt.
  3. Vom Topf nehmen und den Sirup einrühren.
  4. Kalt stellen.
  5. Sobald die Masse eiskalt ist - sie kann auch eine Weile in das Tiefkühlfach gestellt werden - in die Eismaschine gebe.

 unangerührte Mischung vor dem Erhitzen
 fertige Mischung vor dem Kaltstellen

Kommentare:

  1. Sieht gut aus und hört sich gut an! =)
    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sarah. Ja, schmeckte sehr blumig.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Liebe Anna,
    die Farben haben mich gleich angesprochen. Weiß und Lila!
    Du schreibst von der Eismaschine. Eine Frage dazu: Arbeitest Du mit einer Maschine mit Kompressor oder mit einer, deren Becher man 12 Stunden kalt stellen muss? Die Meinungen in meinem Umfeld sagen, dass die Maschine zum kalt stellen kein wirkliches Eis erzeugt.
    Hab lieben Dank für Deine Antwort.
    Liebe Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind beim Lidl über eine 20,--Eur Maschine gestolpert. Man muss den Eisbehälter mindestens 24 Stunden kalt stellen. Wenn die Masse gut vorgekühlt ist, dann hat man in 10 Minuten schon ein Eis wie beim Italiener. Macht man 2 wie ich manchmal, dann muss man etwas in der Tiefkühltruhe oder Tiefkühlfach nachkühlen. Ich habe noch ein Pfirsich Milcheis gemacht und muss sagen, dass die Kristallisation sehr gut ist. Ich werde das noch posten. Der Nachteil ist der ganze Umstand für relativ wenig Eiscreme. Milcheis isst sich halt viel rascher, weil es leichter ist. Der Eisbehälter muss nicht nur 24 Stunden kalt stehen, er muss auch danach sich wieder auf Zimmertemperatur erwärmen bevor man ihn handwarm waschen darf. Dann muss er völlig trocken sein, bevor man ihn zum Kühlen in einen Tiefkühbeutel. Auch wenn ich versuche sauber zu arbeiten, gibt es einiges danach zum Abwaschen. Für große Mengen mache ich daher nach wie vor das Grundrezept für ein cremiges Vanilleeis von uns. Dazu gibt es dann die Versuchen mit den Milchfruchteis und sonstiges.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Liebe Anna,
    das liest sich sehr experimentell. Was ist denn Kulfi?
    Ich mag Sorbet oder dann im Gegensatz dazu schon gerne Sahne im Eis. Jetzt bringst du mich darauf, dass ich ja auch so eine Eismaschine mit Kühlakku habe. Ja, der reicht meist nur für eine Sorte/Füllung, dann muss man ihn wieder einfrieren. Konnte mich noch nicht dazu durchringen, eine stromgekühlte Eismaschine anzuschaffen. Habe immer gedacht: so oft werde ich die wohl doch nicht verwenden. Was denkst du darüber, willst du dir mal so eine anschaffen?
    Liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn ich so eine Eismaschine bei den Masterchef Sendungen sehe, dann hätte ich natürlich schon gerne so eine, weil ich dann genau die Menge und zu der Zeit wo man es essen möchte, besser berechnen könnte. So mache ich eines ohne oder jetzt zusätzlich auch mit dem Kühlbehälter und dann wird es plötzlich kühler und niemand mag mehr ein Eis. Aber wenn wir die wirklich heißen Tage zusammenzählen in denen wir es so warm haben, dass ich ein Eis haben muss, dann entscheide ich mich immer wieder dagegen. Mal sehen was die Zukunft bringt.
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  4. Hallo,

    gestern habe ich bei meinem Supper Club dein Eisrezept Vanille ausprobiert und abgewandelt - Hab es mit Schokolade versüßt. Alle waren begeistert.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra. Das mit der Schokolade muss ich auch gleich ausprobieren hört sich auch sehr lecker an. Ich hatte einmal ein Eis mit weißer Schokolade gemacht, das war auch nicht schlecht.

      LG Anna

      Löschen
  5. Hallo Anna,

    sieht sehr lecker aus. Nur frage ich mich schon die ganze Zeit, wie sehr "blumig" das wohl schmecken mag. Aber da komme ich um das Ausprobieren wahrscheinlich nicht herum.

    Lieb Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut zwischen den Zeilen gelesen. Ich hab wieder einmal vor lauter Begesiterung und weil ich Lavendel so mag überdosiert und jetzt schmeckt mir Lavendel nicht mehr. Ist mir bei der Tonkabohne auch schon passiert. Die angegebene Dosierung ist schon richtig, aber wenn der Lavendelsirup zu stark ist, dann kann man auch mit Akazienhonig mischen.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Lavendel-Eis und so wunderbar. Ich habe trotzt meines vielen Lavendels, den ich in letzter Zeit verarbeitet habe, noch kein Eis gemacht, das ist ist sehr neu bei mir. Na dann werde ich mal versuchen das hier nachzubasteln. Kulfi, das ich sehr liebe mit Lavendel was für eine Idee.
    Danke für das Rezept. Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ingrid. ♥ Gut mit Sirup ausgerüstet sollte das kein Problem mehr sein. Bin gespannt wie es Dir schmeckt.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...