Montag, 24. Juni 2013

Walderdbeer Cream Cheese Frosting

Walderdbeeren duften umwerfend, sind unglaublich aromatisch und haben eine intensive Farbe, die keiner zusätzlichen Färbung bedarf. Wie bringen wir nur dieses Aroma in ein Frosting. Amerikanische Frosting verwenden 500 g Puderzucker auf 300 g Cream Cheese und 200 g Butter. Dem Ganzen wird dann noch 2 Esslöffel flüssiges Aroma zugestanden. Mit dem Weg der kleinen Schritte haben wir es dann doch geschafft nicht nur ein fruchtiges Frosting mit viel weniger Zucker herzustellen sondern auch ein Frosting, das so luftig wurde, dass es förmlich auf der Zunge zerging.  Das Urteil der Testesser: "Ist die Creme mit Sahne gemacht?" "Die Creme zerging so auf der Zunge wie Eiscreme." Das Zauberwort für diese leckere Creme ist Geduld und rühren, rühren, rühren...

Creme für  24 Cupcakes:
250 g weiche Butter
300 g Puderzucker, gesiebt
200 g Doppelrahm Frischkäse
110 g Walderdbeeren, geputzt (oder normale Erdbeeren)
10 g Puderzucker
2 g Johannisbrotkernmehl

24 schöne Walderdbeeren zum Dekorieren
  1. Erdbeeren und Puderzucker mit dem Stabmixer pürieren. 20 Minuten ziehen lassen. 
  2. Nach und nach Johannisbrotkernmehl hinzufügen und nochmals mit dem Stabmixer durchmixen. Zur Seite stellen.
  3. Butter 3 bis 5 Minuten lang mit dem Handmixer/Rühreinsätze auf höchster Stufe luftig rühren.
  4. Puderzucker nach und nach Esslöffelweise auf niederster Stufe dazurühren. Die Masse soll schaumig und fast weiß sein.
  5. Frischkäse öffnen. Falls sich Wasser abgesetzt hat, das Wasser abgießen.
  6. Esslöffelweise den Frischkäse mit dem Handmixer auf niederster Stufe in die Masse einarbeiten. 
  7. Das Erdbeerpüree ist inzwischen zu einer schaumigen, steifen Masse angezogen.
  8. Esslöffelweise in die Masse vorsichtig einarbeiten. Lieber zu wenig als zu viel nehmen.
  9. Fertige Creme 10 Minuten kalt stellen. 
  10. In den Dressiersack füllen und mit einer großen Tülle von innen nach aussen im Kreis auf die kalten Cupcakes dressieren.
  11.  Je eine Walderdbeere in der Mitte der Cremerose setzen.
  12. Nochmals abgedeckt kalt stellen.  
 fertiges Frosting vor Zugabe des Erdbeerpürees
 ein Esslöffel Erdbeerpüree auf dem Frosting
 Löffel für Löffel wird das Erdbeerpüree eingearbeitet
 mit großer Tülle von innen nach aussen auf Cupcakes dressiert
 eine Walderdbeere in die Mitte gesetzt
kalter, angeschnittener Cupcake zeigt, dass die Creme die Form gut hält,
auch wenn sie so luftig wie Sahne ist


Kommentare:

  1. Meine Güte, was für eine süße Versuchung, und immer mit Erdbeeren von denen ich doch nie genug kriege. Wobei ich "Buttercreme" eigentlich überhaupt nicht mag- da käme es auf den Versuch an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wort "Frosting" hat für mich auch eine völlig neue Bedeutung bekommen, als jemand die Creme mit Eiscreme verglichen hat. Erstaunlicher Weise war die Creme weder übertrieben süß, noch erzeugte sie das fettige, butterige Mundgefühl wie die Konditorcreme.

      Löschen
    2. ja sie sieht ja auch nicht so aus, wie beispielsweise die Frankfurter-Kranz-Creme mit der man mich jagen kann.... also, Merkversuch, mal wieder.

      Löschen
  2. Du darfst mich jederzeit mit einem ganzen Korb besuchen.
    Sehr lecker!!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird gemacht. Sobald mir die Testesser ausgehen, bringe ich Dir einen Korb vorbei.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Ein Frosting in der Konsistenz von Eiscreme? Das muss ich diese Saison noch irgendwo unterbringen. Meinst Du, die Creme wäre auch etwas für die Füllung einer Biskuitrolle?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das kommt darauf an, wie man die Biskuitrolle gerne hat. Manche füllen ja auch einfach Schlagsahne hinein. Ich hab es lieber wenn die Creme schnittfest ist. Diese Creme verfestigt sich zwar im Kühlschrank bleibt aber flauschig.♥

      Löschen
  4. Wo um Himmelswillen soll Ich so viele Walderdbeeren herbekommen, die Ausbeute in meinem Garten reicht grad mal für einen Schnapfgläschenfüllung ;( schade dass man sie hier nirgens kaufen kann ... da muss Ich wohl zu normalen Erdbeeren greifen, die Törtchen lachen einen ja so an, da bekommt man sündige Gedanken ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kerstin. ♥ Ein Schnapsgläschen ist schon etwas zu wenig. Das reicht aber immerhin für die Deko. Funktioniert mit normalen Erdbeeren sicher auch.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...