Sonntag, 23. Juni 2013

Erdbeerflan

 
Wenn von Flan gesprochen wird, haben wir meistens zwei Assoziationen - Créme au Caramel oder Flana-Pudding. Der Flan den wir heute machen, entspricht der Konsistenz des Créme au Caramel. Doch würden wir nur 1 g Agar Agar und nur Milch verwenden, dann ergebe dies die Konsistenz des Flana-Puddings.


Zutaten für 2 Desserts:
50 ml Milch
50 ml Sahne
110 g Erdbeeren
2 EL Zucker
2 g Agar Agar
1 EL etwas rote Beetesaft *optional
  1. Erdbeeren waschen. Gut abtropfen lassen. 2 schöne Erdbeeren zur Seite legen. Erdbeeren vom grünen Stiel befreien. 
  2. Erdbeeren klein schneiden.
  3. Zucker darüber streuen und locker vermischen.
  4. 30 Minuten ziehen lassen.
  5. Erdbeeren mit dem Stabmixer pürieren. 
  6. Milch, Sahne, rote Beetesaft und Agar Agar bei mittlerer Hitze unter Rühren zum Kochen bringen.
  7. 2 Minuten kochen lassen.
  8. Sofort in das Erdbeerpüree gießen und verrühren.
  9. In kalt ausgespülte Förmchen oder nach oben erweiterte Dessertgläser gießen. 
  10. Kalt stellen.
  11. Formen ganz kurz in heißes Wasser tauchen und stürzen. 
  12. Mit dem restlichen Erdbeerpüree und/oder den beiden Erdbeeren dekorieren.


 gezuckerte Erdbeeren püriert
 Sahne, Milch und Agar Agar
mit rote Beetesaft eingefärbt und fertig gekocht
 über das Erdbeerpüree gegossen und verrührt
 ausgewaschene Dessertgläser
 in das Glas gefüllt
fertig gekühlt und ungestürzt mit einer Erdbeere dekoriert 
Tipps:
  • Wer geschickt ist und die Masse etwas weniger fest möchte, kann auch etwas weniger Agar-Agar oder mehr Erdbeerpüree nehmen.
  • Nur Milch für einen Flana-Pudding nehmen.
  • Mehr Erdbeeren einzuckern und pürieren und damit die gestürzten Flans übergießen.
  • Vegan: Sojamilch oder Kokosmilch verwenden.


mit Erdbeerpüree übergossen und mit etwas Sauerrahm garniert

Kommentare:

  1. Mmh, die Konsistenz sieht toll aus.
    Sobald unsere Erbeeren im Garten "erntbar" sind, wird das ausprobiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. ♥ Das nächste Mal werde ich eine Spur weniger Agar Agar nehmen, dann wäre die Konsistenz perfekter. :-)

      Löschen
  2. Bei uns gibt's inzwischen auch Erdbeeren. Leider hapert's an der Zeit, sonst würde ich das gerne mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht eben nichts über eigene Erdbeeren. Die besten haben wir beim Mähen entdeckt. Walderdbeeren! Ist nur eine Heidenarbeit bis da was zusammenkommt. Aber die duften! Mhm...

      Löschen
  3. Erdbeeren sind einfach tolle Früchtchen. Ein sehr feines Rezept...danke fürs Teilen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sybille. ♥ ...und sie sind auch so fotogen. :-)

      Löschen
  4. Mmhh, da hätte ich jetzt auch hunger drauf.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...