Sonntag, 9. Juni 2013

Erdbeer-Dessert

 
Ein luftiges, aromatisches Mousse. Der Zucker hat hier die Aufgabe, den Saft aus den Erdbeeren zu ziehen und das Aroma voll zu entfalten. Nach 30 Minuten duftet die Schüssel wunderbar nach Erdbeeren. Sehr lecker.

Zutaten für 2 bis 4 Desserts:
100 g Erdbeeren
100 g Sauerrahm (Falls nicht vorhanden Schmand oder Yoghurt. Wir haben österreichischen Sauerrahm mit 15% Fettgehalt verwendet)
100 g Sahne (wir haben österreichische Sahne mit 36 % Fettgehalt verwendet)
2 EL Zucker
  1. Erdbeeren waschen und putzen. Gut abtropfen lassen.
  2. Eine schöne, kleinere Erdbeere zur Seite legen.
  3. Restliche Erdbeeren klein schneiden.
  4. Zucker darüber streuen und locker vermischen.
  5. 30 Minuten ziehen lassen.
  6. Erdbeeren mit dem Stabmixer pürieren.
  7. Sauerrahm hinzufügen und verrühren. Nochmals etwas ziehen lassen.
  8. Inzwischen Sahne nicht allzu steif schlagen.
  9. Sahne unter die Erdbeermasse heben. Ein bisschen für die Dekoration übrig lassen.
  10. In Dessertgläser füllen.
  11. Einen Teelöffel Sahne in die Mitte des Desserts geben. 
  12. Erdbeere auseinanderschneiden. Je eine Hälfte auf die Sahne legen.
  13. Bis zum Servieren kalt stellen.

 Erdbeeren gewaschen und geputzt
Erdbeeren mit Zucker
Saft nach dem Ziehen 
 Erdbeeren püriert
 mit Sauerrahm vermischt
mit Sahne vermischt in Dessertglas
Tipps:
Wer es eilig oder wer zu harte Erdbeeren hat, kann auch gleich die Erdbeeren mit dem Stabmixer pürieren. Mit Zucker ziehen lassen, denn das volle Aroma entwickelt sich erst nach einer Weile.
Die Sahne kann auch so eingerührt werden, dass die Masse marmoriert aussieht.

Tipp für Österreicher:
Da unsere Sahne glücklicher Weise noch ein reines Naturprodukt ist - also Gen- und  Carrageenfrei, setzt sich im Kühlschrank der fette Rahm oben ab. Sahnebecher mit dem Kopf nach unten in den Kühlschrank stellen. Vor dem Öffnen der Sahne Becher wenden und gut schütteln.

Kommentare:

  1. Dein Dessert macht mir gerade so richtig Hunger! Leider habe ich gestern keine vernünftigen Erdbeeren mehr bekommen können :( Das Schüsselchen auf deinem Foto könnte ich gerade sofort auslöffeln :) Ich wünsche Dir einen wunderbaren Sonntag, lass es Dir gut gehn! Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ann-Katrin. ♥ Ich würde Dir so ein Schüsselchen rüber reichen. War nur alles so schnell weg. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Mit Sauerrahm hab ichs noch nicht probiert- mit Yoghurt und geschlagener Sahne aber schon, schmeckt einfach gut.Von Erdbeeren kann ich nicht genug kriegen.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es mir mit Yoghurt und Sahne auch gut vorstellen. Erdbeeren sind auch wirklich sehr lecker. Wenn die Walderdbeeren kommen, dann werde ich sie mischen.

      Löschen
  3. Hmmm, Erdbeeren und Sauerrahm! Einfach nur lecker! =)

    AntwortenLöschen
  4. Mit so einem leckeren Dessert kannst Du mich ja immer locken ;)

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, hoffentlich mit viel Sonnenschein, bei uns arbeitet sie sich gerade durch die läßtigen Regenwolken die uns den Vormittag versaut haben ... Grüßele Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Erdbeeren betrifft, sind wir uns ja ziemlich einig - die sind einfach in jeder Form lecker und fotogen. Mein Sonnenbad fiel zwar heute aus, aber solange es wärmer ist bin ich schon zufrieden. Für mich war es ein schöner Sonntag. Liebe Grüße Anna

      Löschen
  5. Liebe Anna,
    gedanklich bade ich schon in Deinem Dessert.
    Für Erdbeeren lasse ich alles stehen.
    Danke Dir für das tolle Rezept.

    Mach Dir einen gemütlichen Sonntag.
    Liebe Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kirsten. ♥ Erdbeeren haben einfach alles was es so braucht. Bin schon gespannt auf die Erdbeeren im Garten und ob es heuer wieder soviel Walderdbeeren gibt, denn die sind zwar klein aber oho.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Wahrscheinlich genau das richtige, bei der Hitze die hier momentan herrscht. ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hitze ja, Sonne nein. Aber der Sonntag war trotzdem schön... lg Anna

      Löschen
  7. Manchmal können Leckerheiten so einfach sein... Mit Sauerrahm habe ich das glaube ich auch noch nicht probiert.

    Bei unserer Sahne steht übrigens "mindestens 30%", da halten sich die Deutschen ganz schön vage...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Barbara. Lecker bedeutet nicht immer auch kompliziert. Der Sauerrahm ist bei uns so gut, dass ich ihn auch so löffeln könnte. Die 15% Fettgehalt finde ich einfach perfekt. Schmand ist mir etwas zu fett und Yoghurt etwas zu wässrig. Ich hab da noch kein gleichwertiges deutsches Produkt gefunden. Jedenfalls noch nicht da bei mir gleich über der Grenze.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  8. Das sieht verboten gut aus. Aber bei uns gibts immer noch nicht wirklich Erdbeeren und jetzt regnet es schon wieder...

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Barbara. ♥ Wir haben auch noch keine im Garten. Aber alle reden soviel über Erdbeeren, da haben wir einfach welche gekauft. Sind aber kein Vergleich zu den Eigenen auch wenn das Aroma sich mit dem Zucker ganz gut herausgekommen ist.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  9. Das Dessert habe ich gestern Abend mit Joghurt gemacht. Leider ohne Beweisbild, denn der Kamera-Akku war leer, aber es war sehr, sehr lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Du es auch so lecker findest. Normal mache ich das eigentlich immer mir den Himbeeren, aber mit den Erdbeeren schmeckt es genauso gut. :-) Sobald ich Kokosmilch habe, werde ich dann noch Dein Dessert mit Kokosmilch ausprobieren... lg Anna

      Löschen
  10. Oh wie lecker!!
    Erdbeeren und was cremiges geht wirklich immer.
    Sehr schön gemacht. Echtes Seelen Futter.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra! ♥ Bei dem Wetter brauchen wir wirklich auch etwas für die Seele.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  11. Sieht richtig lecker aus. Ich liebe Erdbeeren.

    Ich habe übrigens eine Lösung gefunden für das Problem mit den falschen Vorschaubildern auf Facebook. Das Problem liegt wohl daran, dass ich keine open graph Meta-Angaben gemacht habe. Facebook verwendet dieses Format.
    https://gist.github.com/pathawks/1343315
    Hier wird erklärt, wie man diese Metaangaben bei Blogger einfügt. Ich gehe davon aus, dass das bei anderen Diensten genau so funktioniert.

    Viele Grüße
    Karin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für beides. Das lecker und den Link. Ich werde es mir dann einmal anschauen. Ich hoffe es hilft.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  12. Gerade das Rezept gemacht mit kleinen Veränderungen..anstatt 100g Erdbeeren 600 genommen bei nur 200g Schmand und 200g Sahne.Anstatt nur einer Erdbeere übers Dessert alles voll Erdbeeren gelegt..Geschmack: überwältigend lecker :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...