Mittwoch, 3. April 2013

Schlagsahne aus Cashew-Nüssen

Wer Milch- und Sojaprodukte nicht verträgt, aber sehr gerne eine geschlagene Sahne zum Kuchen hätten, kann sich relativ einfach eine alternative Schlagsahne mit Cashew-Nüsse zubereiten.  Wir haben den Fettgehalt der Cashew-Nüsse zusammen mit dem Kokosfett auf zirka 36% berechnet. Das ist der Fettgehalt, der Schlagsahne in Österreich. Wir haben die Cashew-Nüsse als Stabilisator in der Masse gelassen. Dadurch sieht sie nicht ganz so cremig und weich wie die Schlagsahne aus, kommt aber vom Mundgefühl her in der Konsistenz der Schlagsahne sehr nahe.

Zutaten für 2 Portionen:
50 g Cashew-Nüsse
30 g Kokosfett, zimmerwarm
70 g Wasser
  1. Cashew-Nüsse mit Wasser bedecken und am Besten über Nacht einweichen.
  2. In ein Sieb geben und spülen. Gut abtropfen lassen.
  3. In einen Standmixer/Blender geben. Wasser darüber gießen.
  4. Solange mixen bis eine feine, weiche Paste entstanden ist.
  5. Kokosfett leicht erwärmen, gerade so, dass es flüssig wird.
  6. Dazugießen und nochmals 10 Sekunden durchmixen.
  7. In eine hohe Schüssel schütten.
  8. Fühlt sich die Masse warm an, dann kurz etwas warten. Sie soll aber auch nicht kalt werden. (etwa 30 °C)
  9. Mit dem Handmixer Rühreinsatz kurz durchrühren. Sie darf wie bei Schlagsahne nicht zulange gemixt werden, da sich sonst das Wasser wieder zu trennen beginnt. Auch härtet sie noch nach. Also gerade soviel mixen, dass nach dem Ausschalten eine Spur sichtbar ist.
  10. Kurz warten bis sie sich verfestigt hat. Dann kann sie je nach Belieben auf einem kalten Kuchen gestrichen oder dressiert werden. Im Kühlschrank verfestigt sie sich noch etwas. 

 eingeweichte Cashew-Nüsse
 im Sieb gewaschen
 im Blender mit Wasser
 fertig gemixt
 fertig aufgeschlagen
Blick in die hohe Schlagschüssel
auf ein Törtchen dressiert

Kommentare:

  1. Interessante Alternative! Ich bin kein Freund von Soja....

    Ob es sich auch als Ersatz für die Sahnetorte eignet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt darauf an mit was Du die "Sahne" mischen möchtest. Sie selbst verfestigt sich ja im Kühlschrank und benötigt kein zusätzliches Verdickungsmittel. Joghurt oder so aber schon. Das müsste dann zuerst eingedickt und dann mit der Sahne vermischt werden. Rein theoretisch sollte es funktionieren. Aber praktisch müsste ich das erst ausprobieren.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Was alles machbar ist! Einfach großartig die Idee! Die Sahne sieht super aus und die Alternative zu Soja gefällt mir sehr gut. Das muss ich mal ausprobieren. Danke und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ingrid. Ich habe auf amerikanischen Seiten eine Cashew Milch und Sahne gesehen wo behauptet wurde, dass Schlagsahne damit nicht möglich ist. Das musste ich dann einfach machen. :-) Mit Cashewnüssen ist es mir gelungen, mit der selbst hergestellten Milch aus Kokosraspeln leider nicht. Da hatte sich ständig beim Aufschlagen das Wasser getrennt.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Ist ja erstaunlich! Das werde ich bestimmt mal ausprobieren, vielleicht als Topping auf Eis oder wenns mal wieder nur zwei Cupcakes gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Persis. Mit dem Kuchen zusammen war es wirklich sehr gut.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  4. Das ist ja eine interessante Methode, und gut aussehen tuts noch dazu. Wie stabil ist diese "Sahne"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ist sehr stabil. Vorallem wenn sie kalt gestellt wird. Auch die Emulsion ist stabil. Das Wasser soll sich selbst bei einer Milch, die aus Cashewnüsse hergestellt wird, nicht mehr trennen. Das muss ich aber selbst noch austesten. lg Anna

      Löschen
  5. Oh, das klingt toll und sieht auch wirklich sehr stabil aus. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Auf was für Ideen ihr immer kommt... genial!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Frau K. Ja, mir hat auch sehr gut gefallen, dass sie so stabil ist. Ich werde sie einmal statt einer Creme mit einem Kuchen probieren. Oder als Topping auf Cupcakes.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. hmm, es gelingt mir nicht. wurde eventuell Kokosfett mit z.T. (und hoffentlich bald verbotenen) gehärteten Fetten verwendet? Ich kann mixen ohne Ende, es trennt sich auch nichts in irgendwelche Phasen...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...