Mittwoch, 10. April 2013

Hafermilchpfannkuchen

Nachdem uns die Hafermilch geschmacklich angenehm überrascht hat, wollten wir auch einmal die Backeigenschaft testen. Schliesslich wollen die Leute, die keine Milch vertragen, die Hafermilch ja nicht nur zum Trinken. Daraus wurde wirklich nur ein Test mit einem dicken Pfannkuchen, der uns ebenfalls angenehm überrascht hat. Sehr lecker. Wer normaler weise Pfannkuchen oder Ausgebackenes wegen dem vielen Fett nicht verträgt, könnte dieses Rezept auch einmal versuchen. Der Pfannkuchen ist so gebacken, dass er nur aussen eine dünne Schicht Öl hat und sehr verträglich ist. 

Zutaten für 1 bis 2 Stück:
100 ml Hafermilch
50 g Mehl
2 g Backpulver
1 EL Speiseöl
Etwas Sirup nach Geschmack. (Birnensirup, Ahornsirup, Agavensirup - wir haben einen Zuckerrübensirup verwendet)
  1. Hafermilch in eine Schüssel geben. 
  2. Mehl mit Backpulver  mischen und in die  Milch geben.
  3. Mit einem Stabmixer (wir haben hier unseren manuellen Milchaufschäumer verwendet) gut vermischen. Kurz ziehen lassen.
  4. Beschichtete Pfanne erhitzen. Mit ein paar Tropfen Wasser testen ob sie schon heiß genug ist. Wenn es zischt ist sie bereit.
  5. Den Teig von innen nach aussen in einer kreisförmigen Bewegung in die Pfanne einfließen lassen.
  6. Wenn die Oberfläche Blasen wirft und trocken erscheint, wenden.
  7. Öl darauf geben und verstreichen. Da die Poren schon geschlossen sind, bleibt das Öl jetzt an der Oberfläche und der Pfannkuchen saugt sich nicht voll damit.
  8. Wenden und knusprig backen.
  9. Nochmals wenden und knusprig backen.
  10. Etwas Sirup darüber gießen und genießen.


2 g Backpulver
 Teig mit Milchaufschäumer
 von der Mitte her in einer Spirale nach aussen gegossen
 die Oberfläche wirft Blasen und scheint abgetrocknet
 mit einem Holzspachtel am Wenden
 mit Öl eingeölt
fertiger Pfannkuchen - jede Seite zweimal gebacken
Tipps:
  • Zuckerfrei: der Pfannkuchen schmeckt auch ohne Sirup. Er kann auch mit Gemüse oder Salat gegessen werden.
  • Wer möchte kann auch Zucker in dem Teig geben.

Kommentare:

  1. Oh sogar Pfannkuchen ohne Ei - perfekt, hab ich noch nie probiert, muss ich am Wochenende gleich mal testen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra. Ich hab leider vergessen ihn auseinanderzubrechen und zu fotografieren. Ist so dick wie die amerikanischen Pancakes und weich. Wenn Du etwas knuspriges haben möchtest und Kichererbsenmehl zu Hause hast, dann könntest Du den hier probieren.
      http://himmlischesuessigkeiten.blogspot.co.at/2012/11/bretzeli-ohne-bretzelieisen-glutenfrei.html

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Ich sterbe ja für Pfannkuchen....mit Butter und Zucker.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! ♥ So gut wie Pfannkuchen schmecken, frage ich mich auch langsam warum ich sie so selten mache. lg Anna

      Löschen
  3. Huch, ich hatte doch gestern schon was geschrieben- Pfannkuchen sind auch hier Lieblingsessen..... und wirds bald mal wieder geben, auf jeden Fall noch solange es noch Bärlauch gibt. Ich mach immer etwas Kastanienmehl in den Teig..

    AntwortenLöschen
  4. Klasse ... Ich liebe ja eiskalte Hafermilch, damit gebacken hab ich noch nie, das werde ich die Tage gleich mal testen, der Geschmack der Milch ist ja schon so Klasse, mal sehen wie die Pfannkuchen schmecken.
    Ich hab auch immer Sojamilch im Haus, damit hab ich auch schon gebacken, dass ist auch lecker .

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hi, endlich mal ein Pfannkuchenrezept mit Hafermilch. Vielen dank fürs posten, die werden nachher erst mal gekocht. MfG. Lars

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lars. ♥ Lass sie Dir gut schmecken.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...