Dienstag, 19. März 2013

Turborezept: Weizenpops mit Schokokern

Hier noch eine Idee wie wir Frühstückszutaten rasch in eine leckere Süßigkeit verwandeln können. So etwas wie Kinderpralinen für ein Kinderfest. Wenn sie nicht gleich in den Mund wandern, dann verwandeln sie sich an der Luft in ein paar Stunden zu festen Kugeln, die beim Hineinbeißen jeden überraschen, da niemand einen weichen Kern in der Kugel erwartet.

Zutaten:
Nuss-Nougatcreme (wir haben eine Zartbitter-Schokocreme aus dem Bioladen verwendet)
Puffweizen (wir haben Honeybites verwendet)

 Nuss-Nougatcreme mit kalten Händen zu Kugeln formen und in eine
Schüssel mit Puffweizen geben.
 Mit beiden Händen und gespreizten Fingern den Puffweizen wenden und lose über die Schokokugeln ziehen, bis alle Kugeln gut mit Puffweizen eingehüllt sind.
 Kugeln nach und nach lose zwischen zwei Händen halten und vorsichtig den Puffweizen andrücken.
 fertige Puffweizenpraline
in der Schüssel zum Abtrocknen
Tipps:
  • Nuss-Nougatcreme am Besten aus dem Kühlschrank nehmen. (getestet!)
  • Zartbitterschokocreme passt besser, da sie nicht ganz so süß ist.
  • Nach dem Abtrocknen in einem kalten Raum aufbewahren.
  • Kurz vor dem Servieren kalt stellen.


Kommentare:

  1. Ach Anna, was für köstliche Leckereien am Morgen! Ich könnte gerade in den Bildschirm fassen..
    Und schnell gehen die, ich habe aber leider solche Pops nicht zu Hause..
    Schon bei den letzten wollte ich ins Auto hüpfen und schnell einkaufen und dann noch so was was ich sonst nie kaufe, jetzt aber.....
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ingrid. Die Bällchen, die Du da am Bildschirm siehst sind in der Tat sehr lecker. Mit der Nussnougatcreme war mir das Ganze ein wenig zu süß. Kindern wahrscheinlich nicht. Ich werde vielleicht noch eine selbstgemachte Schokocreme ausprobieren, denn nicht jeder läuft gleich in den Bioladen um sich so eine Schokocreme aus edler Bitterschokolade zu besorgen.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Also ich find die auch zum Anbeißen- und gar noch wenn die knackig werden.... toll. Nur, die Packungen von diesen Dingern sind immer so groß.... mal schauen wo ich was auftreiben kann. Bei uns gibt es dunkle Schoko-Creme mit Orangenaroma.... Danke für die tolle und schnelle Idee
    sagt Ninive

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Packungsgröße war der Grund für diese Rezepte. Ich brauchte einmal nur wenig für ein Rezept und dann stand die Packung da. Jetzt bin ich froh, dass ich sie nicht gleich verschenkt hatte und mir doch noch eine Verwertung dazu ausdachte. Danke fürs Vorbeischauen und den netten Input, Ninive.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...