Samstag, 16. März 2013

Turborezept: Schoko-Pucks aus Puffweizen

Puffweizen gibt es einfach gepufft oder auch als Honeybites oder Honeywheats. Wer fleissig Joghurtbecher, Sahnebecher und dergleichen immer schön ausgewaschen und gesammelt hat, erfährt heute von uns eine einfache Methode, wie Puffweizen und Vollmilchschokolade in Form von Hockeypucks gepresst werden kann.

Zutaten für 15 Stück:
100 g Puffweizen (wir verwendeten Honeybites)
200 g Schokolade (wir haben 2 Tafeln Vollmilchschokolade verwendet)

16 Joghurt-, Schmand-, Sauerrahm- oder Sahnebecher (15 zum Füllen, 1 zum Pressen)
  1. Einen Topf mit 2 cm Wasser füllen und zum Kochen bringen. Hitze zurückschalten. Eine Schüssel die darauf passt, aber nicht in das Wasser reichen darf, daraufstellen.
  2. Vollmilchschokolade in Stücke brechen und in die Schüssel geben. Schmelzen lassen. Herdplatte ausschalten.
  3. Puffweizen nach und nach hineingeben und umrühren.
  4. Je einen gehäuften Esslöffel voll  in einen Becher geben. Auf die Arbeitsfläche stellen. Mit dem übrigen Becher fest hineindrücken und ein wenig hin und her drehen, damit sich die Pops in alle Fugen verteilen. Becher wieder herausziehen. 
  5. In einen kalten Raum, Kühlschrank oder Tiefkühlfach stellen.
  6. Sobald die Schokolade fest ist, die Becher einzeln umdrehen. Am unteren Rand etwas drücken. Dann auf dem Becherboden drücken. Fällt die Scheibe nicht sofort heraus, Becher leicht auf die Arbeitsfläche schlagen.

 Puffweizen (hier Honeybites) wird hier mit einer Gabel
nach und nach in flüssige Schokolade eingerührt
mit der Schokolade vermischt
ein gehäufter Esslöffel in einen Becher gefüllt
 zweiter Becher in den gefüllten Becher gesteckt

auf der Arbeitsfläche mit dem zweiten Becher flach gepresst
 
Becher nachdem die Schokolade fest geworden ist
Becher umgedreht und oben am Rand leicht zusammengedrückt...
 ...nochmals auf dem Becherboden gepresst...
... und der Schoko-Puck fällt heraus

 dieses Rezept wurde vom Blog Cucina e piu ebenfalls hergestellt. 

Kommentare:

  1. also irgendwie kann ich eigentlich nut auf FB "liken" - mir laufen bei jedem Post die Spuckefäden zusammen...
    bussi
    mo
    die sich einfach mal als Fan outet...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke mo! ♥♥♥ ...und mir gefallen so kreative Blogs wie Deiner.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. So simpel, so gut! Eine tolle Idee, die Teile mit Bechern so schön in Form zu bekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Frau K. Es müssen nicht immer teure Silikonförmchen sein. ;-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Ich kauf ja fast alles in Pfandgläsern.... na, mir wird schon was einfallen weil diese Teile mag ich zu gern- nur ist meist die verwendete Schokolade nicht so berauschend bei dem gekauften Puff-Zeug.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, Du bist ja ganz schön Umweltbewusst. Das Pfandgläser wieder aktuell sind, wußte ich gar nicht. Man kann das ganze ja auch in eine Plastikbox gießen und mit einem Glas festpressen. Dann in Stücke schneiden. lg Anna

      Löschen
    2. also bei uns in D schon, - und hier im Landkreis sind zudem die Entsorgungswege kompliziert.... daher schau ich schon dass ich möglichst wenig Verpackung nachhause trage....

      Löschen
    3. was Pfandflaschen betrifft, habe ich eher ein schlechtes Verhältnis dazu, da mein Bruder als Kind beim Milcheinkauf mit der Flasche auf dem eisigen Boden ausgerutscht ist und sich mit der Flasche dabei die Handsehen und Schlagader aufgeschnitten hatte. Ist alles gut geworden, aber seither finde ich Pfandflaschen nicht so super.

      ...aber wenn ich so an meine Zeit auf einem Selbstversorgerhof denke, da ist Plastikmüll oder Pfandgläser eigentlich ein Fremdwort. So etwas fällt da erstaunlicher Weise gar nicht an. lg Anna

      Löschen
  4. Ach Anna,
    Deine Anleitung hat mein alter Mann gesehen und diese Süßigkeit ist seine Lieblingssüßigkeit.
    Er meinte dass ich ihm das nun immer selbst machen kann.

    Wie der mich angezwinkert hat!!!

    Lieben Dank für Deinen Post und einen wunderschönen Sonntag wünscht Dir Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...na dann werden Deine Frühstückscereals bald aufgebraucht sein. :-)
      Danke Kirsten fürs vorbeischauen und den netten Input.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  5. Hallo Anna, danke für das Rezept. Das wird schnellstmöglich nachgemacht :)
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Renate. Da wünsch ich Dir gutes Gelingen.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Das ist ja mal ein feines Leckerle!!
    Genau richtig um sie mit in die Arbeit zu nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und vorallem so leicht. :-) Vorsicht beim Mitnehmen - Schokolade schmilzt. Also vorher gut einpacken. Ansonsten genau das ruíchtige für den kleinen Hunger zwischendurch.

      Danke fürs Vorbeischauen und den netten Input.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  7. Meine Schwaegerin schickt mir immer die leckeren Teilchen aus D, weil es die bei uns nicht gibt. Jetzt kann ich sie selber machen. Danke fuer das Rezept.
    Schottische Gruesse
    Shippy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Shippy für die Schottischen Grüße und den netten Kommentar. ♥
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  8. Super cooles Rezept, und so einfach zu machen. Anna du hast die besten Ideen, danke, dass du sie uns mitteilst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Roswitha für den lieben Kommentar. Not macht eben erfinderisch. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  9. Liebe Anna,

    dir gehen die Ideen wohl nie aus ;)
    Meine Tochter liebt diese Dinger wir haben sie immer gekauft, aber jetzt werden die mal selbstgemacht, dass kann sie dann gleich mal lernen ;o)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab sie auch so gern. Jetzt weiß ich, dass ich nicht die Einzige bin. :-) Bei den selbstgemachten, kommt dann wenigstens jeder auf seine Kosten. Zartbitterschokolade für die, die es lieber herber mögen, weiße Schokolade für die Weiße Schokofans...

      Danke Kerstin fürs Vorbeischauen. Ich bin schon gespannt wie sich Deine Tochter beim Selbermachen macht. Mit dem Tiefkühlfach muss man nicht einmal lange warten. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...