Samstag, 30. März 2013

Ostergrüße mit Oster-Nougat-Pralinen

 Das Annapurna Team wünscht allen Lesern schöne Osterfeiertage.

Und wer wie wir noch einen Rest Haselnussnougat im Haus hat, kann diese leckeren Nougatpralinen mit Osterdekoration aus Marzipan zubereiten.

Zutaten für ca. 30 Stück:
100 g Haselnussnougat
50 g weiße Schokolade
50 g Vollmilchschokolade
20 g Kokosfett
150 g Zartbitter Kuvertüre
100 g Rohmarzipan
Lebensmittelfarbe grün, rot, orange
2 Silikonformen
  1. Die Hälfte der Zartbitter Kuvertüre zerkleinern und in einem warmen Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  2. Silikonformen auf ein Tablett stellen. In jede Ausbuchtung je einen Teelöffel Zartbitterkuvertüre gießen. Tablett mit Silikonform öfters auf die Arbeitsfläche aufschlagen, damit die Luftbläschen entweichen. 
  3. Inzwischen 50 g Nougat mit 50 g Vollmilchschokolade und 10 g Kokosfett zerkleinern und in einem warmen Wasserbad zum Schmelzen bringen. Gut verrühren.
  4. Auf die angezogene Kuvertüre je einen Teelöffel gießen. Danach wieder mit dem Tablett einige Male auf die Arbeitsfläche aufschlagen. In einen kühlen Raum stellen.
  5. Inzwischen 50 g Nougat mit 50 g weißer Schokolade und 10 g Kokosfett zerkleinern und in einem warmen Wasserbad zum Schmelzen bringen. Gut verrühren.
  6. Auf die angezogene Nougatschichte je einen Teelöffel gießen.  Die Silikonausbuchtung soll nicht bis ganz oben gefüllt sei. Danach wieder mit dem Tablett einige Male auf die Arbeitsfläche aufschlagen. In einen kühlen Raum stellen.
  7. Inzwischen die restliche Kuvertüre zerkleinern und in ein warmes Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  8. Sobald das Nougat fest und tragfähig ist, mit der Kuvertüre dünn bedecken.  In einen kühlen Raum stellen.
  9. Wenn alles ausgehärtet ist, aus den Formen pressen.
  10. Marzipan grün, rot, orange und hellorange einfärben. Grün wird am meisten benötigt.
  11. Grünes Marzipan durch einen groben Sieb streichen. Den entstandenen "Rasen" mit einem Messer vom Sieb entnehmen. Einen Teil davon als Gras auf das Herz drücken. Mit einer anderen Farbe ein Ei formen und in das Gras legen.


 Haselnussnougat, weiße Schokolade und Kokosfett
 erste Schichte Zartbitterkuvertüre (ist nur hier so hell)
links der Abschluss mit der Zartbitterkuvertüre
rechts die zweite Schichte mit dem hellen Nougat
 links Abtropfsieb mit grünem Marzipan - rechts umgedrehter Sieb mit dem Marzipanrasen
 Marzipanrasen vergrössert
fertige Pralinen mit den beiden Nougatschichten
fertige Pralinen mit Osterdekoration
Tipps:
  • Für Leute, die keine Zartbitterschokolade mögen, einfach mit der ersten Nougatschichte beginnen. Als Dekoration, das grüne Marzipan auswallen und mit einem Herzausstecher kleine Herzen ausstechen. Herzen auf das Nougat legen. Mit den anderen Farben kleine Eier formen und auf das grüne Herz drücken.
  • Statt ZartbitterKuvertüre, Vollmilchkuvertüre nehmen.
  • Die kleinen Eier können auch mit dem Abrieb einer Orange oder einer Zitrone gefärbt und gleichzeitig aromatisiert werden.
  • Für die grünen Herzen oder den Rasen kann das Marzipan auch mit Pistazien gefärbt werden.
  • Wer keine Silikonformen oder leere Kaffeesahnebecher als Ersatz hat, der kann die beiden Nougatschichten auch in eine Plastikform (leerer Familieneisbecher) gießen. Dann mit einem Herzausstecher die Herzen ausstechen und anschließend den Boden mit Kuvertüre bestreichen und den Pralinenkopf in die Kuvertüre tauchen.  (nicht getestet!)


Nougatpralinen oben unglasiert mit grünem Herz und kleine Eier

Kommentare:

  1. Na, ob der Osterhase da auch bei mir vorbei hoppelt und diese leckeren Pralinen im Korb hat.

    Ich wünsch dir ein frohes Osterfest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und ja sie waren sehr lecker. :-) Aber die letzten schicke ich Dir gleich per Online. Die Zartbitterschokolade passt zwar optisch sehr gut dazu, war mir aber ein wenig zu hart. Aber die Nougatschichten dazwischen perfekt.

      Auch Dir ein frohes Osterfest

      Anna

      Löschen
  2. Der Tag, an dem Nougat uebrig ist, wird dank meines Mannes wohl nie eintreten *lach* Die einzelnen Schichten der Pralinen schauen extrem appetitlich aus.

    Ich wuensche euch schoene Feiertage!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Persis. Das die Schichten so schön wurden, hat mich überrascht, denn ungeduldig wie ich bin, habe ich nicht erst abgeartet bis die Schichten fest waren. Ich dachte sie würden einfach ineinander fließen. so gefällt mir es aber auch.

      Liebe Grüße und noch einen schönen Ostermontag
      Anna

      Löschen
  3. Liebe Anna, was für himmlisch süße Ostergrüße!
    Ich habe noch Nougat hoffentlich klappt es heute dieses köstlichen Teilchen zu machen.
    Wunderschöne Osterfeiertage und herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid, vielen Dank für Deine Ostergrüße, auch die schönen auf Deinem wunderbaren Blog. ♥
      Der Wetterbericht sagt bei uns Sonnenschein für morgen an. Ich hoffe, dass das kein Aprilscherz ist. :-) Viel Spaß mit den Nougatpralinen.

      Liebe Grüße und einen sonnigen Ostermontag
      Anna

      Löschen
  4. Viele Ostergrüße schicke ich zu Euch,
    schöne bunte Eier und all’ das süße Osterzeug,
    auch meine Osterwünsche sind unter all’ den Dingen,
    die Euch der Osterhase wird bringen.

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, vielen Dank für Deine Ostergrüße, die Du mir extra vorbeigebracht hast. Und kaum zu glauben was der Schneehase heute mir gebracht hatte - einen Apfelstreuselkuchen mit Sahne. Mal sehen vielleicht erhalte ich ja auch ein Rezept dazu.

      Liebe Grüße und einen schönen Ostermontag
      Anna

      Löschen
  5. So ein schöner Ostergruß, fast zu hübsch zum essen

    Fröhliche Ostereier und liebe Grüße

    Ninive

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ninive ♥, ich hab die meisten als Mitbringsel genommen und verschenkt.

      Liebe Grüße und einen schönen Ostermontag
      Anna

      Löschen
  6. Hallo,
    Vielen dank für das tolle Pralinenrezept. Schmeckt total lecker . Allerdings schmilzen sie in der Hand ganz schnell. ( schon ein beim hochheben )
    Hab ich irgend was falsch gemacht
    LG Rita Zimmermann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Rita für das schöne Feedback. ♥ Nougat ist schnittfest zwischen 15 °C und 18 °C. Die Hand hat 36,5 °C Körpertemperatur und da wird Nougat wieder weich. Besonders jetzt wo es im allgemeinen schon wieder wärmer ist. Damit Nougat im Sommer nicht schmilzt oder weniger schmilzt, kann das Kokosfett weggelassen werden. Ist das Nougat dann noch immer nicht schnittfest kann es mit Zusatz von Puderzucker schnittfest gemacht werden. Schmeckt dann nicht ganz so gut. Zum Verschenken das Nougat an wärmeren Tagen daher in Pralinenförmchen aus Zartbitterschokolade gießen. Für den Hausgebrauch reichen Papierförmchen und die Decke aus Zartbitterschokolade oben und unten, wo sie dann angefasst werden können.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...