Freitag, 22. März 2013

Kokos-Würfel Konfekt mit Eiswaffeln

Hier kommen Kokosnussliebhaber wieder ganz auf ihre Kosten. Dazu sind sie nährreich und nicht allzu süß. Also ideal zum Mitnehmen für unterwegs. 

Zutaten für 16 Stück:
1 Pkt Eiswaffeln (8 breite lange Waffeln)
100 g Kokosraspeln
170 g weiße Kuvertüre
  1. Die Packung mit den Eiswaffeln noch ungeöffnet in den  Kühlschrank stellen. 
  2. Kokosraspeln in einer Pfanne solange rösten, bis sie gut zum Riechen beginnen. Sie dürfen dabei aber nicht braun werden. Auskühlen lassen. 
  3. In einem Blender/Standmixer kurz klein mahlen. 
  4. Einen Topf mit 2 cm Wasser füllen und zum Kochen bringen. Hitze zurückschalten.
  5. Eine Schüssel die darauf passt, aber nicht in das Wasser reichen darf, daraufstellen.
  6. Weiße Kuvertüre zerkleinern und in die Schüssel geben. Schmelzen lassen. Herdplatte ausschalten.
  7. Gemahlene Kokosraspeln nach und nach hineingeben und umrühren.
  8. Mit einem Teelöffel etwas von der Masse auf einer Eiswaffel verteilen. 
  9. Zweite Eiswaffel darauflegen und leicht zusammendrücken. Die Waffel auf die Kante stellen und rundherum glatt streifen. Auf ein Schneidbrett legen. Mit einem zweiten Schneidbrett gleich abdecken.
  10. Sind alle Waffeln aufgebraucht, die Waffeln mit den Schneidbrettern in den Kühlschrank stellen und mit Dosen gleichmässig beschweren.
  11. Nach 1 Stunde herausnehmen.
  12. Noch kalt in Würfel schneiden.


 Kokosraspeln im Blender
 über Dampf geschmolzene weiße Schokolade
 mit gemahlenen Kokosraspeln verrührt
 auf einer Eiswaffel verteilt
 mit zweiter Eiswaffel abgedeckt
 mit Kante auf Arbeitsfläche gestellt und Kanten glatt gezogen
zwischen zwei Schneidbrettern
 fertig Kokoswürfel
Tipps:
  • Fülle auf allen Waffeln wenn möglich gleichmässig verteilen, damit das zweite Schneidbrett auf alle Waffeln liegt.
  • Gekaufte Waffeln bestehen aus je zwei dünne Waffeln mit eine Fülle. Durch Wärme beginnen sich diese Waffeln voneinander zu trennen. Deshalb ist es wichtig sie vorher kalt zu stellen, damit sie durch die warme Fülle sich nicht ablösen oder verrutschen.
  • Mit restlicher Kokos-Fülle Kokosberge auf das Backpapier setzen
  • Waffeln ganz lassen und als Kokosschnitten essen.

Kokosberge
Kokos-Schnitten

Kommentare:

  1. Die sehen ja lecker aus ... haben will. Wie lange brauch man denn so ca. für die Kokoswürfel?

    Liebe Grüße,
    Sanni und Benni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sanni und Benni. Sie waren auch lecker. Abgesehen von der Zeit im Kühlschrank, geht das ziemlich rucki-zucki. Ich hab nicht auf die Uhr geschaut, aber vielleicht so 15 bis 20 Minuten.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Schöne Idee! Nur die Couvertüre würde ich zu Gunsten des feinen Geschmacks mit guter Schoki ersetzen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Vorbeischauen. Ich hab gerade dabei entdeckt, dass ich Dich noch nicht in meinem Blogroll hatte. So, schon nachgeholt. Ja über den feinen Geschmack lässt sich ja streiten. Tafelschokoladen sind ja meistens zu stark aromatisiert. Die Kuvertüre enthält immerhin noch gute Kakaobutter dazu. Aber ja, es gibt auch sehr edle schweizer, weiße Schokoladen, die ich einer Kuvertüre bevorzugen würde. Auch ein paar der deutschen Marken sind nicht schlecht.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Geniales Rezept, da kann auch malüberraschend Besuch kommen. Ab heute liegen die Zutaten immer bereit.

    Sonnige Grüße von Frau Bunt aus Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Frau Bunt. Clever nur die Zutaten bereit zu halten. Sobald sie einmal zubereitet sind, sind sie auch schon fort. :-) Das werde ich auch gleich tun. ...so, das Päckchen Waffeln und die Kokosraspeln sind gesichert.

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Anna

      Löschen
  4. Das ist ja eine enorm tolle Idee :o)

    AntwortenLöschen
  5. Ich kommentiere hier eigentlich nie ...
    Warum?
    weil ich bei den meisten Rezepten schon beim Lesen gaaaanz laaaange Spuckefäden im Mund bekomme - ich schmecke es förmlich, was Ihr da zaubert.
    Dann verlinke ich lieber von Zeit zu Zeit auf FB, sonst müsste ich unter fast alle Rezepte den gleichen Text stellen... ;-)

    Aber trotzdem - es ist grandios, wie Ihr das Rezept erklärt und danach die Fotos noch einmal einstellt...

    wer Euch nicht auf der Blogroll hat, ist selber Schuld!

    Liebe Grüße
    mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke mo! ♥♥♥ Wir lieben solche Fans. Auch omamo Deine kreative Seite und was da so alles herauskommt.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Wieder ein tolles Rezept aus Eurer Werkstatt. Am schwierigsten ist es bestimmt, die Füllung gleichmäßig zu verteilen. Das Problem, dass sich die gekauften Eiswaffeln mit Füllung durch den Temperaturunterschied von einander lösen, könnte man vielleicht umgehen, indem man diese großen quadratischen geriffelten Waffeln kauft, die es im Supermarkt Backzutaten oder Fertigkuchen gibt. Die haben keine Füllung, sind aber von der Qualität ähnlich knusprig wie die Eiswaffeln.
    Ich weiß jetzt nicht, wie ich die besser beschreiben könnte, deshalb der Link zu A...on:
    http://www.amazon.de/Dovgan-Waffelbl%C3%A4tter-350g/dp/B00BP5PMQ6/ref=sr_1_5?s=grocery&ie=UTF8&qid=1364070864&sr=1-5

    Liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Barbara fürs vorbeischauen und Deine Gedanken zu den Waffeln. Die Waffeln lösen sich nicht durch den Temperaturunterschied, sondern durch die Wärme. Was in manchen Fällen sehr praktisch ist, wenn man sie dünner braucht und wie zum Beispiel für Kitkat trennen möchte. Die Packung vorher kurz im Kühlschrank zu stellen, ist eigentlich auch kein Aufwand.

      Die quadratischen Waffeln haben wir für die Waffelrezepte im Kochbuch verwendet. Das Verteilen darauf geht ein bisschen schneller, aber sie lassen sich schwer schneiden. Auch findet man sie nicht immer in jedem Supermarkt. Eiswaffeln schon eher.

      Wer sich schwer mit dem Verteilen auf Eiswaffeln tut, der kann auch einfach mehr Masse daraufladen und nach dem Kühlen die überstehende Masse abschneiden. Der dabei anfallende Abfall kann über Dampf wieder erweicht und dann als Häufchen auf Backpapier gegeben werden.

      Ich habe mir den Link angesehen. Ist eine neue russische Firma. Interessant. Waffeln runde und eckige, gibt es ja von sehr alteingessesen Firmen. Ich persönlich nehme einfach jede Waffeln, die ich im Laden bekommen kann. Je nachdem gibt es dann auf dem Blog runde, eckige oder Eiswaffeln zum Sehen.

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  7. Danke wieder einmal für die tolle Anregung- ich würde mir wohl eine andere Füllung wünschen- gibt es darür schon Ideen?

    Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die gibt es. Ich hab das vorher mit gedörrten gehackten Aprikosen gemacht. Da ist das Verhältnis dann 1:1. Soviel Aprikosen wie Schokolade. Dir auch noch einen schönen Sonntag.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  8. Hallo Anna,
    ja, ich gehöre auch zu den Kokos-Junkies und mein erster Gedanke war "hab ich nicht auch noch Eiswaffeln im Schrank?" :-) Mein nächster Gedanke...vielleicht noch etwas Malibu Likör?
    Ok, dann kam mir der Gedanke, das meine Jungs auch was wollen, jedoch sind sie nicht so Kokos begeistert. Sollte doch scher auch mit Nüssen funktionieren, oder? :-)
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich funktioniert das auch mit Nüssen. Nüsse für die Jungs und Kokos mit Deiner geheimen Zutat für Dich. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...