Dienstag, 26. März 2013

Dänische Kekse für kleine Krümelmonster


Auf dem sehr schönen Blog "Ein Keks für unterwegs" entdeckten wir, neben wunderbaren, anderen köstlichen Sachen, dänische Kekse mit dem Namen Mini Kammerjunkere. Die kleinen Kekse gefielen uns so gut, dass wir sie gleich in einer etwas abgeänderten, kinderfreundlichen Form nachgebacken haben. Wie kinderfreundlich diese Kekse sind, haben wir dann nach dem Backen entdeckt. Sie ergaben gleich einen ganzen Baukasten unterschiedlicher Krümelkekse, die zum Spielen einluden. Damit lassen sich Türme bauen und Bilder gestalten. Zuletzt können sie auch wie die Oreos in Milch getunkt oder auch so gegessen werden.

Zutaten für 2 Bleche:
250 g Mehl
125 g Butter, kalt
125 g brauner Rohrzucker
4 bis 5 EL kalte Sahne
1 TL Kardamom
1/2 TL gemahlener Ingwer
1 Prise weisser Pfeffer
2 Lakritzschnecken (gelatinefrei)
3/4 TL Backpulver
1/4 TL Speisenatron
  1. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. 1 Lakritzschnecke auseinanderrollen und mit einer Küchenschere die Hälfte davon in kleine Stücke schneiden. Die restliche Lakritzschnecken mit einem scharfen Messer fein zerhacken. 
  3. Teig: Butter in Würfel schneiden.
  4. Mehl und Butter auf die Arbeitsfläche schütten und mit einem Teigspachtel die Butter in das Mehl einhacken. Dann in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer/Rühreinsatz auf niedrigster Stufe solange verrühren, bis Mehl und Butter zu einer krümeligen Masse geworden ist. 
  5. Zucker, Kardamom, Ingwer, weisser Pfeffer, zerhackte Lakritzschneckenteile, Backpulver und Speisenatron hinzufügen und gut vermischen. 
  6. 4 EL Sahne hineinschütten. Mit den Händen rasch durchmischen und kneten. Ist der Teig noch zu krümelig, dann nach und nach einen halben EL Sahne hinzufügen. Nicht zuviel Sahne nehmen. Der Teig soll eher krümelig als zu weich sein.
  7. Ein Stück Teig nehmen und mit zwei Händen zu 1 cm dicken Rollen rollen.
  8. Jede Rolle in Fingerbreite Stücke schneiden.  Jedes Stück auf die Schnittfläche legen und mit dem Teigspachtel leicht flach drücken. In die Mitte ein Stück der Zugeschnittenen Lakritze drücken.
  9. Ein Teigstück ausrollen und mit runder Ausstechform ausstechen. Mit Lakritz kleine Smileys in den Teig drücken. Wir haben auch einen Teil mit einer Blattform ausgestochen. 
  10. Alles auf das Backblech setzen.
  11. Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  12. Backbleche inzwischen in einem kalten Raum stellen. 
  13. 8 bis 10 Minuten backen. 
  14. Aus dem Backrohr nehmen, kurz abkühlen lassen und dann mit dem Backpapier auf die Arbeitsfläche ziehen. Kalt werden lassen.


Butter und Mehl mit Palette (oder Teigspachtel)
vorne: Lakritzschnecken
Alle trockenen Zutaten noch ohne Sahne
Teigröllchen teilweise zugeschnitten
zerbrochenens Keks


Keksgestaltung :-)
Kekse mit Milch
Smileys und Blume
Bäumchen und Smiley

Tipp: Durch längeres backen werden sie mehr krümelig und knusprig. durch kürzere Backzeit bleiben sie mehr weich, für die die mit dem Beissen Schwierigkeiten haben.

Kommentare:

  1. Mit Lakritze.... da macht ja schon das Anschauen Spaß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. ♥ Ich liebe Lakritze. War aber einigermassen überrascht als ich feststellte, dass ohne den Salmiak, der bei Erwachsenenlakritze eingesetzt wird, diese Lakritzschnecken sehr mild sind. Vielleicht probiere ich das auch einfach einmal mit pulverisierten Süßholzwurzeln aus.

      Löschen
    2. ja, vermutlich mag ich deshalb Lakritzschnecken sehr gerne und bin mit anderen Sorten vorsichtig.... Süßholz gibt wieder nochmal eine andere Note, könnte aber in dem Teig schon passen. Nur die Verzierung, dafür brauchts dann schon die Schnecken...

      Löschen
  2. Die sehen ja toll aus und irgendwie so ganz anders als bei mir *lach* Im Nachhinein fand ich die Kekse aus dem Rezept etwas zu hart. Fuer ihren "Bestimmungsort" Kaltschale oder Joghurt okay, aber zum pur essen dann doch sehr fest. Die Kammerjunkere, die ich sonst kenne, sind entweder weicher oder haben eine broeselige, zwiebackaehnliche Konsistenz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir lassen sie sich sehr gut essen. Selbst die länger gebackenen. Auf Grund der Zutaten habe ich sie wie einen Mürbteig verarbeitet und 1 EL mehr Sahne dazu gegeben. Da ich keine Zeit mehr hatte, habe ich sie nicht mehr vor dem Backen in dem Kühlschrank gestellt. Sie haben trotzdem die Form gehalten und sind nicht zusammengewachsen. Mit Lakritzpulver schmecken sie sicher noch besser. Wo kann man das eigentlich kaufen. Apotheke? Ich werde sie auf jeden Fall wieder machen, alleine schon weil die Größe so herzig ist. LG Anna

      Löschen
  3. Hallo Anna,

    die lachen einen wirklich an auch wenn Lakritze so gar nicht meins ist.

    LG Frau Bunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Frau Bunt. Lakritze weglassen und nach dem Backen die Smileys mit Schokolade zeichnen. :-)

      LG Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...