Samstag, 16. Februar 2013

Turborezept: Schokobonbons


Manchmal möchten wir zu einer Schokolade greifen, aber es ist keine im Haus. Oder die Kinder möchten etwas zum Naschen und wir haben keine Zeit um in den nächsten Laden zu laufen, oder es ist Sonntag. Aber wir haben einen vorgefertigten Frühstückskakao. Mit Honig zusammen lässt sich daraus eine rasche Bonbonmasse kneten und zu weiche Bonbons formen. Soll es für die Kinder sein, dann können das auch die Kinder selbst zubereiten. Das Ergebnis sind weiche Bonbons, die aber nicht auf dem Gaumen kleben. Nicht Schokolade, aber erstaunlich lecker.



Zutaten:
30 g Frühstückskakao (nicht das Kakaopulver!)
25 g Honig
1/2 TL Zimt *optional
  1. Alles in eine Schüssel geben und geduldig den Honig einarbeiten.
  2. Einmal durchkneten.
  3. Bonbons formen - rund, oval oder mandelförmig.
  4. In eine Schüssel mit Frühstückskakao wälzen.


 Frühstückskakao und Honig in eine etwas zu kleinen Schüssel
 Fertig geknetete Masse
Im Frühstückskakao gewälzt
Tipps:
  • Vegan: Kunsthonig statt Honig. 
  • Wer keinen Honig hat, kann sich auch einen Sirup aus 55 g Zucker und 50g Wasser kochen. Solange kochen bis er sich ganz klebrig anfühlt. Löffelweise dem Frühstückskakaopulver hinzufügen.
  • Goldsirup statt Honig.


Kommentare:

  1. bestimmt furchtbar süß.... so richtig für Notfälle.

    AntwortenLöschen
  2. Ja Ninive, mehr etwas für Kinder, die den Frühstückskakao auch trinken. ...wenn ich das als Kind gewusst hätte, da hatte ich öfter so Notfälle. :-) lg Anna

    AntwortenLöschen
  3. Das aus flüssigem Honig und etwas Kakaopulver eine Art Kaumasse entsteht ist überraschend. Muss getestet werden, ganz klar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Luna fürs Vorbeischauen. Bin schon gespannt auf Dein Testergebnis.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  4. Oh, für den kleinen Zucker-Flash zwischendurch klingt das perfekt. Da gibt es doch weitaus ungesündere Varianten.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...