Freitag, 22. Februar 2013

Tarta de Limón - Marzipan mit Zitronenfülle


Auf dem Blog SweetsChecker wurde einmal eine spanische Süßigkeit aus Marzipan mit dem Namen Turrón Tarta de Limón vorgestellt.  Inspiriert von dem Verpackungsfoto stellten wir unsere eigene Tarta de Limon her. 

Zutaten für 350 g:
200 g Marzipan
50 g geschälte Mandeln (gestiftelt, gehobelt, gehackt oder ganz)
1 Bio-Zitrone
3 EL Wasser
1 TL Maisstärke
2 EL Zucker
1 Prise Gelbwurzpulver (= Kurkuma) *optional zum Einfärben
50 g gezuckerte Kondensmilch
etwas aromatischen Honig zum Abglänzen
  1. Mandeln in einer Pfanne kurz trocken rösten. Sie sollen dabei nicht braun werden.
  2. Zitronenschale vollständig abreiben.
  3. In einen Topf mit 3 EL Wasser geben und auf kleiner Flamme simmern lassen.
  4. Inzwischen die Zitrone auf der Arbeitsfläche mit Druck hin- und herrollen. Dann in der Mitte durchschneiden und die Hälfte auspressen. 
  5. In den Topf schütten. Fruchtfleisch und Zucker dazugeben.
  6. Ein paar Minuten kochen lassen. 
  7. Maisstärke mit 1 EL Wasser anrühren und dazuschütten. 
  8. So lange unter ständigem Rühren kochen lassen, bis die Masse eingedickt ist. 
  9. Gezuckerte Kondensmilch und eine Prise Gelbwurz dazugeben und solange weiter rühren bis eine Probe eine gewisse Festigkeit erlangt hat und nicht mehr rinnt.
  10. Auf einem Stück Backpapier so ausstreichen, dass es einen 25 cm  langen Streifen ergibt.
  11. Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  12. Inzwischen Mandeln in einem Blender oder einer elektrischen Kaffeemühle fein mahlen.
  13. Auf ein Stück Backpapier schütten und mit dem Marzipan verkneten.
  14. In zwei Teile teilen.
  15. Jeden Teil zu einem langen Rechteck ausrollen. 25 cm x 6 cm 
  16. Mit einem Teigspachtel in Form bringen.
  17. Zitronencreme mit dem Backpapier nach aussen  in die Mitte von einem der beiden Streifenn legen und das Backpapier abziehen. Mit dem Teigspachtel so verstreichen, dass noch rundherum 1 Finger breit Raum bleibt. 
  18. Zweiten Marzipanstreifen darüber legen und rundherum mit den Fingern die Nähte zusammenpressen. 
  19. Mit dem Nudelholz der Länge nach darüber rollen, damit die Rundung, die durch die Fülle entstanden ist, wieder flach wird.
  20. Dann mit dem Teigspachtel den ganzen Block wieder in Form bringen. 
  21. Auf der Oberfläche mit dem Teigspachtel ein paar Rillen eindrücken.
  22. Mit dem Backpapier auf ein Backblech ziehen. Eventuell mit Milch bestreichen.
  23. In der oberen Backrohrhälfte solange backen bis die Oberfläche braun ist. (10 bis 15 Min.)
  24. Herausnehmen und mit dem Backpapier vom heißen Backblech ziehen.
  25. Mit einem Backpinsel etwas Honig auf die Oberfläche streichen.
  26. Auskühlen lassen und in Scheiben schneiden.
 Abrieb der ganzen Zitrone
 mit Wasser kurz gekocht
 Zitronensaft und Fruchtfleisch
 Zitronensaft hinzugefügt
 mit Maisstärke eingekocht
 Marzipan und gemahlene Mandeln
 fertig zusammengeknetet
 in zwei Streifen ausgerollt
 Zitronenfülle in der Mitte
 mit dem zweiten Marzipan abgedeckt
 flach gerollt
 mit dem Teigspachtel Rillen gezogen
 gebacken
 fertig gebacken und aufgeschnitten
Tipps:
  • Vegan: Statt gezuckerte Kondensmilch 2 EL Zucker und einen 1/2 TL Kokosfett hinzufügen.
  • Bei 200 °C 5 bis 7 Minuten backen.
  • Wer es feiner haben möchte kann auch auf die zusätzlichen Mandeln verzichten.

Kommentare:

  1. das sieht wirklich super lecker aus! ich liebe Marzipan ! zusammen mit der Zitronigen Füllung schmeckt es bestimmt herrlich erfrischend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ann-Katrin. Ja, war eine gute Kombintion. Hat mir auch gefallen.
      Liebe Grüße Anna

      Löschen
  2. Ich dachte immer, ich waere recht bewandert, was Marzipan betrifft (das Zeug fliesst durch meine Adern), aber in Kombination mit Zitrone habe ich Marzipan tatsaechlich noch nie gegessen. Es schaut aber SEHR lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat mich auch gewundert als ich die Packung sah. Ich hatte aber einmal schon eine Marzipan Zitronen-Ingwer Füllung. Die hatte mir eigentlich noch besser geschmeckt. Die war mit kandiertem Ingwer und Zitronat.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Wow, das schaut extrem lecker aus. Ich bin erst seit kurzem Maprzipan-Fan und hab deshalb noch nicht so viele Kombinationen probiert. Mit Limette kombiniert habe ich ihn schon mal probiert und fand es extrem lecker. Deshalb kann dieses Rezept nur gut schmecken :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Melli. Ja Limetten sind auch super, Ich bin schon immer ein Marzipan-Fan aber zur Zitrone habe ich erst über die Zitronenschale gefunden. Und jetzt kann ich mich im Moment kaum bremsen. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...