Samstag, 9. Februar 2013

Orangen-Karotten Konfekt

Für diese Konfekt wurden wir von einem Artikel in "The Hindu: Kitchen Physics" inspiriert. In diesem Artikel wurde ein  Rezept von Thomas Vilgis mit gedämpften Karotten in Orangenöl und Schokoladeglasur erwähnt, dass wir hier nun auf unsere Weise frei interpretiert haben. Anders als das Karotten Halva, das wir in unserem letzten Blogeintrag zeigten, ist dieses Konfekt frei von Milchprodukten. Wer Orangen liebt, wird hier durch das Orangenöl vergessen, dass er eigentlich Karotten isst. Super einfach und super lecker.


Zutaten für 15 bis 18 Stück:
30 g Kokosfett
150 g Karotten fein gerieben
60 g Zucker
2 Bio Orange
ein paar Tropfen Orangenöl *optional
200 g Haushaltsschokolade (= Blockschokolade) 40% Kakaogehalt
2 TL Kokosfett
  1. Orangenschalen abreiben und bereit stellen. Etwas davon für die Dekoration zur Seite stellen.
  2. Orangen auspressen und Saft bereit stellen.
  3. Kokosfett erhitzen und die Karotten darin 8 Minuten weich dünsten.
  4. Orangensaft, Zucker und 3/4 des Abriebs der Orangenschalen hinzufügen.
  5. Alles solange rühren bis das Fett aus der Masse wieder auszutreten beginnt. 
  6. Restlichen Abrieb von den Orangenschalen darunter rühren und die Masse gleich in die Silikonförmchen verteilen.  
  7. 40 Minuten in das Gefrierfach stellen.
  8. Aus den Förmchen pressen und in den Kühlschrank stellen.
  9. Schokolade in einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. 2 TL Kokosfett hinzufügen.
  10. Konfekte aus dem Kühlschrank nehmen und glasieren.
  11. Etwas geriebene Orangenschale in die noch feuchte Glasur geben.


 das Kokosfett beginnt wieder aus der Masse auszutreten
 aus unseren runden Silikonförmchen gepresst
mit Schokolade glasiert
Tipp:
Wer keine Silikonförmchen hat, kann auch aus der Masse einen Block formen. Den Block nach dem Einfrieren in Würfel schneiden.

Kommentare:

  1. Sieht mal wieder lecker aus!
    Wer isst die ganzen Köstlichkeiten, so schnell wie Ihr produziert?
    Ich stelle mich gerne als Testesser zur Verfügung :)

    LG Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marina. An Testessern fehlt es uns erstaunlich überhaupt nicht. :-)
      Alles wird innerhalb ein paar Stunden verschenkt und gegessen. Bei Deinen tollen Torten wäre ich natürlich auch gerne ein Testesser.

      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...