Dienstag, 26. Februar 2013

Mango-Dessert in 3 Schichten

Der Blog bushcooks kitchen feiert seinen zweiten Bloggeburtstag und es gibt einen Blog-Event. Anna nimmt daran teil. Und das ist ihr Rezept:
Open Door Geburtstags-Event (Einsendeschluss 24. März 2013)
Ich hatte eine perfekte reife Mango und wollte einmal ein geschichtetes Dessert zubereiten. Dank Agar Agar hält das Kokosmilch Panna Cotta die Form. Dies auch noch bis 70 ° Wiedererwärmung falls die Party zu heiß wird. Um das Dessert zügig zubereiten zu können, habe ich es in den Tiefkühlschrank gestellt. Es funktioniert aber auch im Kühlschrank. Das Johannisbrotkernmehl dient dazu, dass der Orangensaft sämig wird und die Mangostücke einhüllt. Die Schlagsahne bleibt daher wo sie geschichtet wird und fließt nicht zwischen die Mangostücke. Gläser, die oben weiter werden oder gerade hoch gehen, lassen sich leichter einfüllen.

Zutaten für 3 Desserts:
Kokos Panna Cotta:
210 ml Kokosnussmilch
90 ml Milch
3/4 TL Agar Agar
4 EL Zucker
Mangofruchtsalat:
150 ml Orangensaft (= 11/2 Bio-Orangen)
etwas gerieben Orangenschale
1 g Johannisbrotkernmehl
1 süße, reife, große Mango
Zucker nach Belieben (3 bis 6 TL) *optional
Sahnehäubchen:
150 g Sahne
Sahnesteif *optional
1/2 Pkt echte Vanillezucker
Zucker nach Belieben (3 TL)  *optional
3 bis 9 Mangowürfel  zum Garnieren
  1. Kokosnussmilch, Zucker und Milch mit Agar Agar in einem Topf vermischen und 2 Minuten kochen lassen.
  2. In die Gläser füllen und schräg in das Tiefkühlfach stellen.
  3. Inzwischen Orangenschalen etwas abreiben. Orangen auspressen. 
  4. 150 ml Orangensaft mit etwas Abrieb, Zucker und Johannisbrotkernmehl verrühren.
  5. Mango waschen und an den Seiten abschneiden. Mit einem Messer schräge Schnitte in die Stücke machen. Dann nochmals in die entgegengesetzte Richtung schneiden. Dadurch entstehen kleine Rautenförmige Stücke. Die Schale der Mango nach aussen drücken, damit die Mangostücke wie ein Igel abstehen. Mit dem Messer abstehende Stücke entlang der Schale abschneiden. Restliche Schale, die mit dem Fruchtfleisch noch am Kern anhaftet, ebenfalls vom Kern lösen und in Würfel schneiden. 
  6. 3 bis 9 Würfel zur Seite geben. Rest mit der Orangensaftmischung vermischen.
  7. Sahne halb steif schlagen. Sahnesteif dazu und fertig steif schlagen. Zucker und Puderzucker unterheben.
  8. Sobald die Kokosnussmilch-Panna Cotta kalt und fest ist, den Mangofruchtsalat darüber schichten.
  9. Geschlagene Sahne darüber schichten und mit den Mangostücken garnieren.
Orangenssaft, Orangenschale, Zucker und Johannisbrotkernmehl

 Mango mit schrägen Einschnitten
Schale nach außen gebogen
(hier sind die Einschnitte horizontal und vertikal)
Würfel mit einem Messer knapp über der Schale abgeschnitten
Tipps:
  • Bis auf das Kokos-Panna-Cotta kann der Zucker völlig weggelassen werden.
  • Kokosnussmilch selber herstellen.
  • Sahne statt Milch für das Kokos Panna Cotta verwenden.
  • Guarkernmehl kann auch statt Johannisbrotkernmehl verwendet werden.
  • Etwas Mangopüree mit der Sahne vermischen.
  • Gegossene Schokolade- oder Karamell-Deko hineinstecken.

Kommentare:

  1. Mmmmh.. hört sich sehr gut an..so schön fruchtig
    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jasmi, war auch ziemlich lecker. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Das sieht so lecker aus, ein tolles Desssert !

    LG Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marina fürs Vorbeischauen und den netten Input.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Wow, das ist wahre Kunst und Wissen so ein super tolles Rezept zu kreieren. Die Zutaten und die Form gefällt mir sehr gut und das es hält ist der Knüller.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ingrid, so etwas höre ich natürlich immer gerne. ♥

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  4. Liebe Anna,
    herzlichen Dank für das wunderbare Dessert. Optisch ist es ein absolutes Highlight und das Spiel von Mango und Kokos stelle ich mir auch köstlich vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Freut mich sehr, das von Dir zu hören. Dein Event gefällt mir auch sehr gut. Bin schon gespannt, was die anderen noch zur Party beitragen.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  5. Mango liebe ich sehr- vielen Dank für die schöne Anleitung zum Sezieren, in der Kombi mit Kokos kann ich mir das sehr schön vorstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ninive, man kann die Mango auch mit einem Esslöffel zerlegen, was eine bessere Ausnutzung ergibt, aber für diese Rezept ist es besser so. lg Anna

      Löschen
  6. und man kann die Reste ja immer noch auskratzen oder abnagen.... meine Spezialität!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...meine auch. :-) Bei Bio esse ich auch die Schale.

      Löschen
  7. danke :) die muss man auch unbedingt probiert haben. ich könnte mich einfach nur noch von denen ernähren ;)
    Liebste Grüße Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich auch. Schade nur, dass wir hier keine aus Indien bekommen, die sind noch viel aromatischer mit schöner oranger Schale. lg Anna

      Löschen
  8. Hey,

    das mit dem Zuckergitter ist einfach immer hübsch. Da hast du ein echt süsses Rezept kreiert.

    LG von Frau Bunt kocht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, die Anleitung gibts bei den Dekos. Schokogitter hätte auch gut gepasst.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...