Montag, 7. Januar 2013

Orangentarte


Vorgebackenen Tartes können auch mit Cremen oder einer Ganache gefüllt werden. Wir füllten sie heute mit einer leckeren Orangencreme auf Stärke Basis gemischt mit Agar Agar. Sie kann aber auch nur mit Stärke und mit jedem anderen Fruchtsaft hergestellt werden. 

Zutaten für 4 bis 6 Desserts:
4 bis 6 vorgebackene Tartes ø 9 cm (Rezept für die Tartes gibt es hier)
2 Bio-Orange
40 g Zucker
20 g Maisstärke
1 g Agar Agar (= 1/2 gestrichener TL von der Brechtmühle oder 1/2 Pkt. Agartine/Veggie) * optional ansonsten 5 g mehr Maisstärke
250 g Flüssigkeit (= Wasser zum Kochen und Orangensaft)
100 ml Sahne
  1. Orangen waschen. Bei einer Orange mit einem glatten scharfen Messer die Schale oben und unten abschneiden. Dann großzügig die restliche Orangenschalen in kleinen Schritten von oben nach unten abschneiden. Neben dem Orangenhäutchen links und rechts so einschneiden, dass wir ein Orangenfilet erhalten. Diese Vorgang wird Filetieren genannt. Wir benötigen soviel Orangenfilets wie wir Tartes haben. Die restliche Orange pressen wir mit der Hand über einer kleinen Schüssel aus.
  2. Abgeschnittene Orangenschale in einen kleinen Topf geben und leicht mit Wasser bedecken. 5 Minuten kochen. In ein Sieb schütten.
  3. Aufgefangenes Orangenschalenwasser abwiegen und zurück in den Topf geben. Nochmals aufkochen und zur Seite ziehen.
  4. Orange auspressen und den Saft in einer kleinen Schüssel abwiegen. Eventuell mit Orangensaft soweit ergänzen, dass es mit dem Orangenschalenwasser 250 g ergibt.
  5. Maisstärke, Agar Agar mit Orangensaft verrühren.
  6. In das heiße Orangenschalenwasser einrühren.
  7. 2 Minuten kochen lassen.
  8. In eine Schüssel schütten. Kalt stellen. Dazwischen immer wieder einmal durchrühren.
  9. Sobald die Masse ausgekühlt ist, nochmals gut mit dem Schneebesen durchrühren.
  10. Die Sahne steif schlagen und nach und nach langsam mit dem Schneebesen unter die Masse rühren.
  11. In einem Spritzsack füllen und mit einer großen Tülle in die Tartes dressieren. Mit einem Orangenfilet dekorieren.
  12. Bis zum Servieren kalt stellen oder gleich servieren.
Orange neben dem Orangenhäutchen eingeschnitten (filetieren)
fertige Orangenmasse ungekühlt
fertige Creme mit geschlagener Sahne


Tipps:
  • Die weichgekochten Orangenschale kandieren. Rezept auf Seite 48 im Buch.
  • Die Creme kann auch mit jedem anderen Fruchtsaft zubereitet werden.
  • Zum Aromatisieren kann auch Orangenzucker, getrocknete Orangenschalen, Orangenblütenwasser oder Orangenöl verwendet werden.
  • Orangensaft aus der Flasche. 
  • Wer keinen Spritzsack hat, kann die Creme auch mit einem Löffel hineingeben und dann bis zum Tarterand glattstreichen. Mit ein paar Orangenfilets garnieren.
  • Creme kann auch als ein Mousse serviert werden. Dazu den Stärkeanteil etwas reduzieren.

Kommentare:

  1. Ich glaube ich muss bei Dir wirklich in die Lehre gehen. Diese Törtchen sehen soooo lecker aus. Ich werde sie in jedem Fall nachmachen.
    Hab einen schönen Tag. Danke für das tolle Rezept.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kirsten. Für den Anfang könntest Du ja auch einen fertigen Blätterteig für die Törtchen nehmen. Das geht sicher einfacher und schmeckt auch toll.

      LG Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...