Donnerstag, 20. Dezember 2012

Walnusskekse mit Tonkabohne


Haselnüsse-, Vanille- und  Mandelkekse fertig. Jetzt fehlen nur mehr noch ein paar Walnusskekse. Und da wir gerade Tonkabohne im Haus haben, aromatisierten wir etwas mit Tonkabohne, statt Vanille.

Zutaten für 60 Stück:
250 g Butter, weich (1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen)
100 g Puderzucker
250 g Maisstärke
110 g Weizenmehl
100 g Walnüsse, gemahlen
etwas Tonkabohne
  1. Backrohr auf 180 °C vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Butter schaumig rühren. Puderzucker hineinsieben. Alles gut durchrühren.
  3. Maisstärke, Mehl und Walnüsse in die Buttermischung einrühren. 
  4. Mit einer Muskatreibe etwas Tonkabohne hineinreiben. Nicht mehr als eine viertel Tonkabohne!
  5. Alles mit den Händen zu einem Teig kneten.
  6. Ist der Teig zu weich geworden, dann etwas kalt stellen.
  7. Etwas Teig nehmen und eine Rolle im 1,5 cm Durchmesser mit zwei Händen rollen.
  8. Teigrolle mit einem Teigspachtel in 2 Fingerbreite Stücke schneiden.
  9. Jedes Stück links und rechts mit einem Finger halten. Mit einer Gabel fest daraufdrücken.
  10. Auf das Backpapier setzen. Es passen 30 Stück auf ein Backblech.
  11. Backblech in das Backrohr auf mittlere Schiene schieben.
  12. 15 Minuten backen. Die Kekse sollen auf der Unterseite leicht braun und auf der Oberseite noch fast weiß sein.
  13. Aus dem Backrohr nehmen. Kekse, die zusammengewachsen sind, rasch mit einem Messerrücken trennen.
  14. Leicht abkühlen lassen und dann auf einem Tablett oder der Arbeitsfläche völlig erkalten lassen.
Teigrolle in Stücke getrennt


 Teigstück zwischen zwei Fingern halten und mit der Gabel darauf drücken
 fertige Teigstücke auf Backpapier
 fertig gebacken

fertig gebacken
Tipps:
  • Wer keine Tonkabohne hat kann auch 1 Päckchen Vanillezucker nehmen.
  • Glutenfrei: 100 g Tapiokastärke statt Weizenmehl.
  • Vegan: Margarine statt Butter
  • Etwas Schokolade auf einem Teller über Wasserdampf zum Schmelzen bringen. Mit einem Teigspachtel durchziehen und dann über die Linien der Kekse ziehen. In Pistazien tupfen und mit Zuckerperlen belegen. (Siehe Eingangsbild)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...