Mittwoch, 12. Dezember 2012

Gegossene Himbeer-Bonbons

 
Beim Anblick eines gekauften Himbeersirups, kam uns die Idee, diesen einmal für rasche, gegossene Bonbons zu verwenden. Da Zitronensäure im Sirup ist, benötigen wir dabei keinen Traubenzucker. Zum Gießen verwendeten wir unsere hitzebeständigen Silikonformen für Pralinen. Diese Bonbons haben den Reiz der Transparenz und einen schönen Glanz.

Zutaten:
25 g Himbeersirup
75 g Zucker
50 g Wasser
etwas rote Lebensmittelfarbe (optional) 
  1. Eine kleine Schüssel mit Eiswasser bereitstellen.
  2. Alles in einen kleinen Topf geben.
  3. Bei mittlerer Hitze erwärmen und solange rühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. 
  4. Kochlöffel aus dem Topf nehmen und solange kochen bis praktisch kein Dampf mehr sichtbar ist und der Sirup sich bräunlich verfärbt. Eine Probe im Eiswasser wird sofort fest und ist nicht mehr klebrig. Sie lässt sich leicht brechen.
  5. Topf hochheben und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzufügen. Verrühren.
  6. Nach und nach in die Ausbuchtungen der Silikonform gießen. Dabei darauf achten, dass nur der Boden der Form zirka 3 bis 5 mm hoch bedeckt wird.
  7. Völlig auskühlen lassen.
  8. Aus den Formen pressen und zur Aufbewahrung in ein kleines Glas geben.



Tipps:
  • Die Bonbons könnten noch etwas mehr sauer schmecken. Das nächste mal würden wir daher mit der Lebensmittelfarbe noch etwas Zitronensäure hineinrühren.
  • Da der Zuckersirup sehr heiß ist, verfärben sich pflanzliche Farben in Brauntöne.  Das nächste Mal werden wir aber trotzdem einen rote Beetesirup versuchen, den wir kurz vor dem Gießen hinzufügen werden.
  • Wer keine Silikonform hat, könnte den Sirup wie unsere gezogenen Bonbons verarbeiten. Diese einfach nur ein paar Mal ziehen und dann mit der Küchenschere in Bonbons schneiden.


Kommentare:

  1. Was für eine Farbe, genial. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Danke für das tolle Rezept. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kirsten. Ist sehr rasch gekocht und in Staniolpapier gewickelt ein nettes Geschenk aus der Küche. LG Anna

      Löschen
  2. Ich flipp aus!!! Warum bekomme ich erst jetzt mit das du diesen MEGA GENIALEN Blog hast!!! Muß ich SOFORT in die Blogroll eintragen! ... und ich will so ein Bonbon :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manuel. Die Bonbons sind digital schon unterwegs. Und schon bist Du von mir auch im Blogroll gelandet, denn da landet jeder der uns im Blogroll und so einen schönen Blog wie Du hat. :-)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
    2. Ich freu mich :-) DANKE der Blog ist toll. Ich muss paar Sachen nach machen. Wenn du nichts mehr von mir hörst, bin ich geplatzt :-) Liebe Grüße

      Löschen
  3. Das ist eine tolle Idee! Und noch dazu mit Himbeeren. Ich liebe Himbeeren über alles. Ist das ein spezieller Himbeer-Sirup oder ein ganz normaler, den man mit Wasser vermischen kann und den es im Supermarkt gibt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Melli. Das ist ein ganz normaler gekaufte Himbeersaft aus dem Supermarkt, den man mit Wasser vermischen kann. Ich kann mir aber vorstellen, dass es mit einem selbstgemachten Himbeersirup genauso gut funktioniert und wahrscheinlich noch besser schmeckt.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  4. ...der Moment, wenn man merkt, man hat es zu weit einkochen lassen :( Tolles Rezept, aber ich habs wohl zu gut gemeint. Leider leicht Bitter durch das zu starke karamellisieren..aber ich werds gleich nochmal erneut testen. Habe übrigens Holundersirup genommen und einen großen Spritzer Zitrone zum Schluss..grundsätzlich leckere Mischung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Feedback Doro. ♥ Ja hier muss man schon dabei stehen und aufpassen...

      Löschen
  5. Hallo Ihr Lieben !
    Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen ?
    Ich soll Bonbons für den Weihnachtsbasar herstellen. Ich habe es jetzt zweimal mit diesem Rezept versucht, aber es klappt nicht.
    Beim ersten Mal hat es ewig geköchelt, dann wurde es braun und hat geschmeckt wie Blockmalz, aber fest wurde es nicht.
    Heute habe ich es ausgegossen, als kein Dampf mehr zu sehen war, aber es wird nicht fest. Liegt es daran, daß ich nur Puderzucker und Bio-Himbeersirup (höherer Saftgehalt 25%) hatte ? Für schnelle Hilfe wäre ich sehr dankbar (Weihnachtsbasar am Wochenende).
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvia,
      an dem Puderzucker wird es nicht liegen. Eher an dem Bio-Himbeersirup. Oft wird da Berge an Zitronensäure hineingekippt und der lässt den Zucker nicht kristallisieren. Wenn es dann zusätzlich noch zu lange köchelt, dann verwandelt sich der Zucker in Trauben- und Fruchtzucker.

      Ich würde daher das Rezept für die Pfefferminzbonbons nehmen. Diese können ja auch beliebig aromatisiert und eingefärbt werden.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  6. Hallo, ich habe die Bonbons gestern gegossen, sind total toll geworden und schmecken (leicht warm) sehr gut. Sie gingen heute auch gut aus der Form, doch leider kleben sie!! Was kann ich tun?

    Viele Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist oder der Sirup eine Idee zu kurz gekocht wurde, dann kleben Bonbons. Das passiert aber auch mit den gekauften Bonbons nach einiger Zeit. Bonbons ziehen auch sehr leicht Feuchtigkeit an. Um das zu verhindern, können noch trockene Bonbons mit etwas Bienenwachs in ein Scraubglas gegeben werden, das man dann im Vorbeigehen immer wieder einmal schüttelt, bis nach ein paar Tagen sich ein hauchdünner Wachsfilm über die Bonbons gelegt hat.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  7. grade getestet, schmecken sehr gut! kann man bei der himbeersirup menge etwas variieren, damit die noch mehr nach himbeeren schmecken?
    liebe grüße karoline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Himbeersirup enthält sehr viel Zitronensäure. Zuviel Zitronensäure lässt die Bonbons dann eventuell zu weich werden. Da würde ich eher Fruchtpulver vorschlagen. Nur leider nicht von uns getestet.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  8. Hallo,
    Hab grade dieses super simple Rezept gefunden, aber mhhh
    Ich wollte gerne Pfefferminz Bonschen machen, weil ich auch nur diese Zutanten im Haus habe, aber leider schmecken sie nur nach Zucker.
    Was könnte ich da falsch gemacht haben?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...