Donnerstag, 29. November 2012

Kokosbusserl eierlos und glutenfrei

Kokosbusserl hatten wir schon einmal mit Ahornsirup gezeigt. Sehr lecker mit leichten Karamellgeschmack. Doch nicht jeder hat einen teuren Ahornsirup zu Hause. 

Hier zeigt Anna noch einmal eine Version die glutenfrei, eierlos und schön weiß ist. Mit diesem Rezept nimmt sie an dem Blog-Event von touche à tout teil:
http://touche--a--tout.blogspot.de/2012/11/blog-event-weihnachtsbackerei-2012.html
Zutaten für 20 Stück:
100 g Kokosraspeln
70 g Zucker
60 g Wasser
1 TL Zitronensaft
1 Backblech 
Backpapier
  1. Backrohr auf 200 °C vorwärmen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Zucker, Zitronensaft und Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Solange rühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  3. Bei mittlerer Hitze kochen lassen. Ab und zu eine Probe nehmen und zwischen den Fingern testen ob der Sirup sich schon klebrig anfühlt. Das geht sehr rasch.
  4. Von der Herdplatte ziehen. Kokosraspeln hineinrühren. Etwas anziehen lassen.
  5. Mit einem Teelöffel Häufchen auf das Backpapier setzten.
  6. Dann mit den Fingern zu kleinen Bergen fest zusammendrücken. Umliegende Kokosraspeln mit hineinpressen.
  7. 7 Minuten in das Backrohr geben. Sie sollen oben und an der Unterseite sichtbar etwas braun werden.
  8. In einer Keksdose halten sie sehr lange.
Zucker, Zitronensaft und Wasser
Sirup mit Kokosraspeln
mit einem Teelöffel auf dem Backpapier verteilt
mit den Fingern zu Häufchen zusammengedrückt
Backblech vor dem Backen
fertig gebacken

Kommentare:

  1. Ah, meine kleinen Lieblingsteilchen, ich kann von Kokos nicht genug bekommen und diese kleine Berge sind nicht sicher vor mir. Danke für dieses Rezept und liebe Grüße und ein schönes Adventswochenende Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna
      gemacht hatte ich sie seinerzeit, als Sterne ausgestochen und das geht ganz gut, diese Sterne nach diesem Rezept waren so lecker ich erinnere mich sehr gut. Dann hatte ich das Rezept verschludert ich konnten eine Zeit nicht mehr Bloggen und die Suche hier bei Dir in all den vielen schönen Rezepten da wußte ich nicht mehr so genau welches, klar ich hätte weiterprobieren können bei Deine so köstlichen Auswahl und das mache ich auch. Doch manchmal hat man halt ein Rezept das geht nicht aus dem Kopf und jetzt habe ich es auf meinem Blog von Dir verlinkt und das freut mich riesig. Das geht jetzt nicht mehr verloren und ist festgehalten. Herzlichen Dank und noch eine schöne Adventszeit.
      Ingrid

      Löschen
    2. Liebe Ingrid,
      als Sterne ausgestochen. Das muss ich auch unbedingt einmal probieren. Toll finde ich auch Deine Idee mit den Verlinkungen. Das inspiriert richtig mit den vielen Bildern dazu. Ich habe mir schon einige der Rezepte angesehen.
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...