Dienstag, 21. August 2012

Sago Kheer - indischer Tapiokapudding


 
Sago ist eine Stärke, die aus Palmen gewonnen wird. Tapioka ist eine Stärke die aus der Maniokwurzel gewonnen wird. Die Stärkeperlen verhalten sich sehr ähnlich. Heute werden daher für Sago Kheer oft Tapiokaperlen verwendet. Beide Stärkeperlen quellen sehr stark bei Aufnahme von Flüssigkeit und werden durch Kochen durchsichtig,weich und elastisch. 

Kheer ist ein Dessert, das häufig mit Milchreis oder auch mit Vermicelli gekocht wird.  Dieses Dessert kann sowohl warm als auch gekühlt serviert werden. Wird es warm serviert, sollte mehr Milch hinzugefügt werde, denn im heißen klassischen Sagopudding schwimmen die Tapiokaperlen frei herum. Wenn es kalt serviert wird, dann kann es auch mehr puddingartig sein. Da es heiß ist, bereiten wir heute ein Sago Kheer mit Tapiokaperlen zu, das wir kalt servieren.

Zutaten für 4 Desserts:
60 g Tapiokaperlen
80 ml Wasser
500 ml Milch
200 ml Kondensmilch
50 g Zucker
1 TL Reismehl
4 Kardamomkapseln
etwas Safran
1 EL Rosinen
1 EL gestiftelte Mandeln
Ein paar Mandeln mit Schale und etwas Pistazien.
  1. Tapiokaperlen waschen, abseihen und mit 80ml Wasser in eine kleine Schüssel geben.
  2. 2 Stunden ziehen lassen.
  3. Reismehl mit etwas Milch in einer kleinen Schüssel anrühren.
  4. Kardamomkapseln mit etwas Zucker in der elektrischen Kaffeemühle mahlen und zum restlichen Zucker schütten.
  5. Restliche Zutaten herrichten.
  6. Milch mit Kondensmilch langsam erhitzen. Dabei oft umrühren, damit sich nichts anlegt.
  7. Sobald die Milch zum Kochen beginnt, die Tapiokaperlen mit dem Wasser hineinschütten.
  8. Unter Rühren zum Kochen bringen.
  9. 4 Minuten Kochen. Die Tapiokaperlen steigen dann auf und schwimmen sichtbar auf der Oberfläche.
  10. Restliche Zutaten nach und nach einrühren.
  11. In eine Schüssel schütten und kalt stellen.
  12. Sobald das Kheer abgekühlt ist, in Dessertschüsseln füllen.
  13. Mandeln klein hacken. Pistazien mit einem Nudelholz zerquetschen. Dessert dekorieren.
 Milch und Kondensmilch in einem geräumigen Topf mit schwerem Boden
 Rosinen, gestiftelte Mandeln, Kardamomkapseln, angerührtes Reismehl
hinten Zucker, vorne Safran
 Kardamom mit etwas von dem Zucker in einer elektrischen Kaffeemühle
ganzer  Kardamom mit Zucker vermahlen
 Zucker, pulverisierter Kardamom und Safran
 Kheer am Kochen
Tapiokaperlen schwimmen auf der Oberfläche
 Rosinen und Mandeln hinzugefügt
 fertig gekochtes, sämiges Kheer
in Dessertschüssel gefüllt und mit gehackten Mandeln und Pistazien dekoriert
Tipps:
  • Maisstärke statt Reismehl. Kann auch weggelassen werden, es macht das Kheer nur sämiger.
  • Pistazien oder Nüsse statt Mandeln.
  • Klassische Methode ohne Kondensmilch: 750 ml Milch 10 bis 15 Minuten einkochen lassen.
  • 1/2 TL fertig gemahlener Kardamom statt ganze Kapseln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...