Mittwoch, 8. August 2012

Kokosnuss-Tapiokapudding auf Thailändische Art

Ein etwas durchsichtiger, leicht klebriger Pudding, der in der Konsistenz an einem Wackelpudding erinnert. 

Zutaten für 4 Desserts:
90 g Tapioka/Sagoperlen
240 ml Wasser
150 g Zucker
60 ml dicke Kokosnussmilch (Dose)
2 TL Tapiokastärkemehl
1 TL Maisstärke
Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  1. Tapiokaperlen waschen und abseihen. In eine Schüssel geben.
  2. Wasser zum Kochen bringen und über die Tapiokaperlen gießen.
  3. Zucker, Kokosnussmilch, Tapiokastärkemehl und Maisstärke dazurühren.
  4. Zitronenschale hineinreiben.
  5. Kochendes Wasser in einem hohen Topf gießen. 
  6. Einen Salatsieb aus Metall hineinhängen.
  7. Tapiokamischung in eine leere hitzebeständige Form gießen.
  8. In den Metallsieb stellen.
  9. Über den Topfdeckel ein Küchentuch wickeln und damit abdecken.
  10. Topf auf mittlerer Hitze erhitzen und alles solange dämpfen bis die Oberfläche fest ist. Das geht so 20 bis 40 Minuten.
  11. Herausnehmen und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen.
  12. Tapiokapudding mit dem Teigspachtel am Rand lockern, stürzen und In Würfel schneiden.

 fertige Tapiokamischung
 Salatsieb aus Metall auf einem passenden Topf gestellt
 Plastikform mit Masse auf dem Salatsieb
darunter 4 bis 5 cm hohes kochendes Wasser
 Deckel mit Küchentuch damit kein Kondenswasser in die Masse fließt

Tipps:
  • Statt der gekauften Kokosnussmilch: 100 g Kokosraspeln mit heißem Wasser bedecken. Nach 30 Minuten auspressen. Wasser und etwas von den Kokosraspeln mit dem Standmixer durchmixen. 60 ml abmessen.
  • Etwas Kokosraspeln mit Wasser kurz aufkochen. Ausdrücken und damit den Tapiokapudding dekorieren.
  • Statt der Kokosnussmilch gleiche Menge Heidelbeerkompot oder ein anderes Kompott verwenden. Mit dem Stabmixer die Früchte pürieren.
  • Familieneisformen sind kältebeständig und sollten daher auch die Hitze aushalten.
  • Es kann auch weniger oder mehr Zucker verwendet werden.
  • Statt Zitronenschale den Abrieb einer Orange verwenden.
  • Mit einem Stück frische Kokosnuss servieren.
  • Mit frischen Früchten oder Obstsalat servieren.
  • Wer keinen Salatsieb hat, kann auch eine Mulltuch nehmen.
Dampfvorrichtung mit hohem Topf, Mulltuch und Plastikform
der Topf benötigt aber hier 2 Griffe zum Befestigen

Kommentare:

  1. Sowas hab ich noch nie gesehen. Sieht interessant aus. Wo bekommt man denn das Tapioka her?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sago/Tapiokaperlen gibt es im Reformhaus, bei Edeka und in Asienläden.

      Löschen
  2. Diesen Pudding mag ich ganz besonders.Eigentlich alles was mit Kokosnuss gemacht wird.
    So wie du deinen Pudding machst muss ich es auch mal versuchen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sybille für das Feedback. Macht nur leider viel Dampf. Daher habe ich e bei offenem Fenster gedämpft.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...