Samstag, 4. August 2012

Früchtedessert mit Stevia

Wer aus gesundheitlichen Gründen kalorienarm essen muss, wird dieses Rezept als lecker empfinden. Der Schaum ist dank Guarkernmehl sehr stabil und kann auch eingefroren werden. Mit Puderzucker und etwas echter Vanille wird der Milchschaum auch für Genussmenschen zu einem interessanten Nachtisch, besonders dann, wenn zufällig einmal keine Sahne im Haus ist und noch rasch etwas Schaumiges zu einem Kuchen benötigt wird.

Zutaten für 2 Desserts:
280 ml Milch
4 g Guarkernmehl (= 2 gestrichene Teelöffel)
3 Tl von unserer Steviagrundmischung für Desserts
1 Nektarine
1 Banane
  1. Milch direkt aus dem Kühlschrank in eine Schüssel geben.
  2. Guarkernmehl dazu schütten.
  3. Mit dem Handmixer auf höchster Stufe aufschlagen. Es entsteht erst ziemlich viel Schaum mit grösseren Blasen, der sich aber nicht hält. Daher weiter schlagen bis die Schaummenge sich zwar verringert, aber hält. Das geht 2 bis 4 Minuten.
  4. Steviagrundmischung hinzufügen und nochmals kurz durchmixen.
  5. In 2 Dessertschüsseln verteilen.
  6. Früchte klein schneiden und in den Schaum legen.
 fertig geschlagener Milch-Schaum
 Dessert in Nahaufnahme
Die Früchte versinken nur leicht in dem stabilen Schaum
Ein Löffel mit dem schaumigen Dessert
Tipps:
  • Wem die 3,6 % Fettgehalt der Milch auch noch zu fett ist, kann auch Magermilch verwenden.
  • Beliebige andere Früchte.
  • Statt Stevia etwas Puderzucker verwenden. Nicht zuviel da alles ansonsten sehr schleimig wird.
  • Mit Fruchtpüree vermischen und einfrieren.
  • Guarkernmehl gibt es im Reformhaus oder vielleicht auch in der Bioecke im Einkaufsmarkt. 125 g kosten zwar zwischen Eur 2.50 und Eur 3,--, aber man kommt damit sehr lange aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...