Montag, 2. Juli 2012

Schokoladeeiscreme ohne Eismaschine

Nicht jeder hat ein Johannisbrotkernmehl im Haus, wenn die Temperaturen zum Klettern beginnen und wir uns nach Abkühlung sehnen. Aber so mancher hat ein paar Tafeln Schokolade in der Schublade. Und Schokolade enthält einen Emulgator, meistens Sojalezithin, der uns das Schokoladeeis aus Milch und Sahne cremig macht.

Zutaten:
500 ml Sahne
500 ml Milch
120 g Zucker
100 g Zartbitterschokolade
100 g Weiße Schokolade
100 g Vollmilchschokolade
1 Pkt. Vanillezucker
  1. 150 ml Milch mit Zucker aufkochen. Dabei ständig rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Abkühlen lassen.
  2. Kochendes Wasser in einen Topf schütten. Das Wasser soll 2  bis 3 cm den Topfboden bedecken. Eine Schüssel darauf setzen. Sie darf nicht in das Wasser hineinreichen. Schokolade in Stücke brechen und in die Schüssel geben. Etwas warten bis sie zum Schmelzen beginnt, dann mit einem Löffel die geschmolzene Schokolade verrühren. Dadurch schmilzt sie schneller.
  3. Sahne, Milch, abgekühlte gezuckerte Milch, Vanillezucker und die flüssige Schokolade zusammen in einen Standmixer schütten.
  4. 2 Minuten mixen.
  5. Auf zwei leere 1 l Familieneisbecher verteilen.
  6.  6 bis 8 Stunden einfrieren.
fertige Eiscreme im Familieneisbecher

Tipps:
  • Wer keinen Standmixer hat, kann auch einen Stabmixer verwenden.
  • Es kann auch in einen 2 l Gefrierbecher geschüttet werden.
  • Falls sich die Sahne oben abgesetzt hat, dann kann das besonders cremige Eis zuerst gegessen werden. Das restliche Eis im Kühlschrank auf eine höhere Temperatur bringen. Mit dem Stabmixer vor dem Servieren einmal kurz durchmixen, und wie Sorbet in Gläser servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...