Mittwoch, 25. Juli 2012

Dukatenbuchteln mit Mohn ohne Ei


 

Dukatenbuchteln sind die kleinen Brüder der Buchteln, die auch als Wuchteln bekannt sind. Wir bereiteten sie heute mit einem orientalisch Twist zu - mit Mohnfülle und Rosensirup. Inspiriert von den slowakischen Bobalky übergossen wir die Dukatenbuchteln gleich nach dem Backen mit dem Sirup. Schmecken wunderbar zum Nachmittagstee oder Kaffee.

Zutaten:
Teig:
350 g Mehl
140 g Butter, zimmerwarm
40 g Zucker
125 ml Milch = 1/8 l, lauwarm
etwas geriebene, unbehandelte Zitronenschale
1/2 Pkt. Vanillezucker
1 Pkt. Trockenhefe
Fülle:
100 g Mohn
100 ml Milch
25 g Zucker
20 g Rosinen
etwas geriebene, unbehandelte Zitronenschale
Sirup:
120 ml Wasser
120 g Zucker
1 Handvoll Rosenblätter aus dem Garten, ungespritzt
1 Zitronenkappe (= ein Stück Zitrone vom Ende. Es soll einfach mehr Schale als Frucht haben)
Zum Bestreichen:
50 g flüssige Butter
  1. Teig: Mehl sieben und mit Hefe gut vermischen. 
  2. Butter mit Zucker schaumig rühren.
  3. Mehl, Milch, Vanillezucker und Zitronenschale dazugeben.
  4. Mit dem Kochlöffel verrühren und dann durchschlagen bis sich der Teig von der Schüssel löst.
  5. An einem warmen Ort stellen und zugedeckt 60 Minuten gehen lassen.
  6. Fülle: Inzwischen Mohn, Milch, Zucker und Rosinen zusammen in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen und kurz aufkochen lassen. Etwas Zitronenschale hineinreiben und verrühren. Auskühlen lassen.
  7. Butter auf kleiner Hitze flüssig werden lassen.
  8. Auflaufform oder kleine Form 20 x 25 cm gut einfetten.
  9. Hefeteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Quadrat zirka 1,5 cm dick mit dem Nudelholz ausrollen. 4 mal der Länge und 4 Mal der Breite nach schneiden. Das ergibt 25 Stück.
  10. Mohnfülle auf die Stücke verteilen.
  11. 4 Ecken von einem Stück nehmen und oben gut zusammen drücken. Dann alle noch offene Stellen durch Zusammendrücken verschliessen. Die Seitenflächen leicht mit der flüssigen Butter beschmieren und in die Auflaufform mit der Naht nach unten stellen. Nach und nach mit jedem Stück auf gleicher Weise verfahren. Mit der restlichen flüssigen Butter die Oberfläche bestreichen.
  12. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  13. Inzwischen das Backrohr auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  14. Rost in die untere Hälfte des Backrohrs schieben. Form darauf stellen und 35 bis 40 Minuten backen. 
  15. Sirup: Inzwischen Rosenblätter waschen und abseihen.
  16. Wasser zusammen mit Rosenblätter, Zucker und Zitronenkappe aufkochen und kurz kochen lassen. Sobald der Sirup sich zwischen den Fingern klebrig anfühlt und ein Tropfen auf einem senkrecht gehaltenen Teller die Spur hält, Sirup von der Herdplatte ziehen. Zitronenkappe und Rosenblätter entfernen. Rosenblätter dabei über dem Sirup auspressen.
  17. Dukatenbuchteln aus dem Backrohr nehmen und gleich die Hälfte des heißen Sirups darüber gießen. Auf ein Brett  stürzen und voneinander trennen. Lose nebeneinander auf ein Backblech oder eine größere Form stellen.
  18. Restlichen Sirup in die Zwischenräume der noch heißen Dukatenbuchteln gießen. 
  19. Kurz abkühlen lassen und servieren. Sie können auch kalt gegessen werden. Dann ganz auskühlen lassen. In einer abgedeckten Dose bleiben sie auch noch die nächsten 5 Tage frisch.




 Teig 
 ausgerollter Teig
 mit Mohnfülle belegte Stücke
 zusammengedrückte Ecken
 Größe einer Dukatenbuchtel
 in einer gut eingefetteten Form nebeneinander geschichtet
 aufgegangene Dukatenbuchteln
 frisch aus dem Backrohr
 mit Zuckersirup übergossen
 getrennt und nochmals mit Zuckersirup getränkt
fertige Dukatenbuchteln

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...