Dienstag, 19. Juni 2012

Mango-Eiscreme ohne Eismaschine

Endlich ist es wieder wärmer. Zeit einmal unsere beiden Dosen mit Mangostücken zu einem Mangoeis zu verarbeiten. Es gibt auch in manchen asiatischen Läden ein Mangopulp, das so etwas wie ein püriertes Fruchtfleisch ist. Wer reife Mangos hat, kann auch die frischen nehmen. Sehr cremig, sehr lecker.

Zutaten für fast 2 l Eiscreme:
500 g Mangostücke, geschält
500 g Sahne
220 g Zucker
200 g Kondensmilch
5 g Johannisbrotkernmehl
  1. Mangostücke in eine Schüssel geben und in das Tiefkühlfach stellen.
  2. Kondensmilch in eine kleinen Topf geben. Zucker dazurühren und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Kurz kochen lassen und vom Herd ziehen. Auskühlen lassen und auch in das Tiefkühlfach stellen.
  3. Nach einer Stunde die eiskalten Mangostücke mit dem Stabmixer fein pürieren.
  4. Gezuckerte Kondensmilch dazuschütten und mit dem Stabmixer nochmals durchmixen.
  5. Sahne fast steif schlagen. Das Johannisbrotkernmehl hineinstreuen und weiter schlagen bis die Sahne steif ist.
  6. Mit einem Teigschaber die Sahne nach und nach in die Mangomasse unterheben.
  7. In  zwei leere 1 l Familieneisbecher schütten.
  8. 4 Stunden einfrieren.
 fertig gemixte Mangostücke mit gezuckerter Kondensmilch
 Letzter Schlag von der festgeschlagenen Sahne mit
der Mangomasse
 fertige Mangoeismasse
Masse in einem großen Plastikbecher gefüllt
fertiges Eis mit Mangostücken

Tipps:
  • Johannisbrotkernmehl kann auch weggelassen werden. Dann sollte man aber nach 2 Stunden das Eis herausnehmen und umrühren.
  • Wer es eilig hat, kann das Vorkühlen auch weglassen.
  • Wer große Tiefkühlbecher hat, kann auch alles in einen 2 l Becher gießen. Es geht nur mindestens 2 Stunden länger.
  • Sobald das Eis nach 4 Stunden gefroren ist, lässt es sich am leichtesten mit einem Löffel oder Portionierlöffel ausstechen und servieren. Lässt man es länger einfrieren, dann kann es sehr hart werden. In diesem Fall sollte man es 30 Minuten vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen. Oder sobald es eingefroren ist, mit dem Portionierlöffel Kugeln ausstechen und diese in eine geräumige Tiefkühldose geben. Wer keinen Portionierlöffel hat kann auch das Eis in Würfel schneiden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...