Dienstag, 15. Mai 2012

Khoya-Rezept: Haselnussnougat Burfi

Wir hatten kein Nougat im Haus, also versuchten wir unseren Haselnussbrotaufstrich aus dem Reformhaus. Die Masse wurde etwas weich, hielt aber nach dem Kalt stellen die Form.

Zutaten für 24 Stück
340 g Khoya (Grundrezept im Buch oder hier)
80 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
80 g Haselnussbrotaufstrich (z.B. Nutella)
1 Handvoll Haselnusskrokant
  1. Khoya in 2 Teile teilen. Einen Teil in eine handwarme Pfanne geben. Vanillezucker und Puderzucker dazu geben.
  2. Alles vermischen und zusammenkneten.
  3. Auf ein Stück Backpapier geben und mit zwei Teigspachteln einen Block formen.
  4. Den anderen Teil Khoya mit dem Haselnussbrotaufstrich vermischen und zusammenkneten.
  5. Über den fertigen Vanilleblock schichten und alles nochmals mit 2 Teigspachteln zu einen schönen Block formen.
  6. Haselnusskrokant darüber streuen und in die Masse leicht eindrücken.
  7. Kalt stellen.
  8. Wenn alles fest ist, mit einem glatten, scharfen Messer in 24 Stücke teilen. Zimmerwarm servieren.
fertig geknetete Khoya/Mawa-Haselnussbrotaufstrichmasse
Tipps:
  • Nougat statt dem Haselnussbrotaufstrich verwenden.
  • Selbstgemachtes Haselnusskrokant (Rezept Seite 96 im Buch) verwenden.
  • Etwas weiße Schokolade auf einem Teller über Dampf weich werden lassen. Mit einem Backpinsel auf dem Block streichen und dann das Haselnusskrokant darüber streuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...