Sonntag, 27. Mai 2012

Erdbeer-Roulade ohne Ei

Eine Erdbeer-Roulade sieht hübsch aus und schmeckt gut. Auch gibt es Leute, die behaupten, Rouladen können nur mit Ei gemacht werden. Hier der Beweis, dass dies nicht stimmt. Alles was unser Kuchen nach dem Backen benötigt, ist nur etwas Feuchtigkeit und das erhält er indem wir ihn bis zum Auskühlen abdecken.

Zutaten:
Für den Teig:
100 g Zucker
67 g Butter
200 g Mehl
170 g Milch
5 g Backpulver
Abrieb von einer unbehandelten Zitrone (kann auch getrocknet sein)
Für die Creme:
400 g Frischkäse
100 ml Sahne
500 g Erdbeeren
90 g Zucker
etwas Zitronensaft mit Wasser vermischt
4 g Agar Agar
1 Pkt. Sahnesteif
Für die Fertigstellung:
etwas Puderzucker
  1. Teig: Backrohr auf 200 ° vorheizen. (Ober- und Unterhitze) Eine kleine Schüssel mit Wasser in das Backrohr stellen.
  2. Butter, Vanillezucker und Zucker mit dem Handmixer/Rühreinsatz schaumig rühren.
  3. Mehl mit Backpulver vermischen.
  4. Abwechseln Mehl und Milch dazugeben und mit dem Handmixer gut verrühren.
  5. Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Messerrücken entlang der Kanten ziehen. Backpapier herausnehmen und auf die Arbeitsfläche legen.
  6. Teig mit dem Teigspachtel darauf verteilen. Mit einem Tortenspachtel gleichmässig zu einem Rechteck ausstreichen. Die Knicklinien zeigen uns die Größe des Backbleches.
  7. Backpapier mit Teig auf das Backblech ziehen. In die Mitte des Backrohrs schieben und 10 Minuten backen. Der Kuchen bleibt hell mit ein paar braune Stellen. Bei einer Probe mit einem Zahnstocher soll aber auch kein Teig kleben bleiben. Mit einem zweiten Backblech abdecken und auskühlen lassen.
  8. Fülle: Erdbeeren putzen, waschen und abtropfen.
  9. 200 g Erdbeeren der Länge nach achteln. Auf dem Schneidbrett lassen und mit Puderzucker leicht einpudern.
  10. 300 g Erdbeeren pürieren.
  11. Davon 100 g Erdbeeren in eine Schüssel geben und mit 90 g Zucker verrühren. Etwas ziehen lassen.
  12. Frischkäse hinzufügen und verrühren.
  13. Schlagsahne halbfest aufschlagen. Sahnesteif hinzufügen und die Sahne steif schlagen.
  14. Die restlichen 200 g von den pürierten Erdbeeren in einen Topf geben. Ein paar Löffel Wasser  mit etwas Zitronensaft vermischen und das Agar Agar damit anrühren.
  15. Die pürierten Erdbeeren auf mittlerer Hitze erhitzen. Agar Agar einrühren und 2 Minuten kochen lassen.
  16. Zügig in die Frischkäse-Erdbeermischung schütten. Mit dem Kochlöffel sofort verrühren.
  17. Sobald diese Masse sich nur mehr warm anfühlt, die Sahne unterheben.
  18. Fertigstellung: Ein Backpapier auf der Rückseite des freigewordenen Backblechs ausbreiten.
  19. Kuchen darauf stürzen.
  20. Backpapier von der Kuchenplatte abziehen. Falls irgendwo harte, dünne, braune Ränder sind, diese abschneiden.
  21. Die Hälfte der Erdbeercreme gleichmässig darauf verstreichen.
  22. Mit den Erdbeerstücken belegen. Etwas vom Rand entfernt mit dem Belegen beginnen.
  23. Restliche Erdbeercreme darüber verstreichen.
  24. Kurz kalt stellen. Die Erdbeercreme soll dadurch ein wenig mehr Festigkeit erhalten.
  25. Mit Hilfe des Backpapiers straff einrollen.
  26. Das Backpapierende dann über die Roulade legen. Mit einem dünnen großen Schneidbrett unter die Roulade schieben und gleichzeitig das andere Ende des Backpapiers mit der anderen Hand  ziehen. Das Backpapier wird dadurch unter der Roulade fixiert und hält sie bis zum Festwerden gut zusammen.
  27. Roulade mindestens 3 Stunden kalt stellen.
  28. Mit Puderzucker bestreuen und in Scheiben schneiden.
 ausgelegtes Backpapier mit Knickkante
 fertiger Teig
mit einem Tortenspachtel in eine Ebene gebracht
 fertig ausgestrichener Teig
 fertig gebackener Teig
 mit einem zweiten Backblech abgedeckt
 gewaschene Erdbeeren in 8 Teile geteilt
mit Puderzucker eingepudert
 100 g mit dem Stabmixer pürierte Erdbeeren in der Schüssel
Frischkäse und Erdbeerpüree
 mit eingezogener Sahne
 Kuchenplatte hier auf ein Tuch gestürzt - Backpapier ist besser
 halbe, ausgestrichene Creme mit den Erdbeerstücken belegt
 mit einem Schneidbrett zusammengeschoben
Skizze rechts unten: mit der einen Hand das Schneidbrett hineinschieben
mit der anderen Hand das Backpapier ziehen
fertige Roulade mit Puderzucker bestreut
Tipps:
  • Man kann den Teig natürlich auch gleich auf dem Backpapier im Backblech verstreichen. Wer keinen Tortenspachtel hat, kann den Teig auch mit dem Teigspachtel verteilen.
  • Wer kein zweites Backblech hat, kann auch das Blech mit Alufolie abdecken.
  • Statt dem umgedrehten Backblech kann auch ein große Schneidbrett genommen werden. Es soll nur in den Kühlschrank passen.
  • Wer kein Schneidbrett in der Länge der Roulade hat, kann auch ein großes Lineal nehmen.

Kommentare:

  1. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie happy ich gerade bin, dass ich endlich ein Rezept für eine Roulade OHNE Ei gefunden habe. In den normalen Rezepten sind für meinen Geschmack viel zu viel Eier enthalten. Aber das Rezept klingt perfekt! Kommt sofort auf meine Nachback-Liste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank für das Feedback. Lass uns wissen, wie es Dir beim Nachbacken ergangen ist. Anna

      Löschen
  2. Thanks , I hаve just been lookіng
    fоr іnfo about this subϳeсt for ages anԁ yours is the best I
    haνe found out till now. However, what in rеgards to
    the bottom line? Are уou sure аbout thе supplу?


    Feel free to visіt my ѕite :: http://www.jopuls.com/index.php?do=/blog/4112/lengthy-time-period-hair-removal

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...