Donnerstag, 5. April 2012

Gelee-Eier mit Agar Agar

Das schöne an Agar Agar ist, dass es sich einer Form gut anpasst. Wir habe damit unsere Eierbecher gefüllt und sie mit den Bechern serviert.

Zutaten für 2 Stück:
120 ml Orangensaft
120 ml Blutorangensaft
20 g Zucker
3/4 gestrichener TL Agar Agar (= etwas weniger als 2 g - die Menge bezieht sich auf Agar Agar von Ruf Argartine, Brechtmühle oder Lima. Bei anderen Firmen vorher eine Gelierprobe machen.)
  1. Eierbecher kalt ausspülen und auf ein kleines Tablett stellen.
  2. Orangensaft mit 10 g Zucker (= 1 gestrichener EL) in einen kleinen Topf geben.
  3. Etwas Orangensaft davon abnehmen und mit der halben Menge Agar Agar verrühren.
  4. Orangensaft im Topf erhitzen.
  5. Agar Agar Mischung einrühren und zum Kochen bringen.
  6. 2 Minuten leicht kochen lassen. Dabei immer rühren.
  7. In 4 Eierbecher füllen.
  8. Blutorangensaft mit 10 g Zucker (= 1 gestrichener EL) in einen kleinen Topf geben.
  9. Etwas Blutorangensaft davon abnehmen und mit der halben Menge Agar Agar verrühren.
  10. Blutorangensaft im Topf erhitzen.
  11. Agar Agar Mischung einrühren und zum Kochen bringen.
  12. 2 Minuten leicht kochen lassen. Dabei immer rühren.
  13. Mit einem Teelöffel von der heißen Flüssigkeit in die Eierbecher verteilen. Ist der Orangensaft noch zu flüssig und vermischt sich der Blutorangensaft noch zu stark damit, dann etwas warten. Eine kleine Marmorierung ist aber ganz hübsch. Restlichen Blutorangensaft auf die Becher verteilen. Die Flüssigkeit soll die Becher völlig Füllen.
  14. Etwas anziehen, aber nicht fest werden lassen.
  15. Einen Teigspachtel nehmen und auf einen Becher legen. Eine Hand darauf halten und umdrehen. Mit dem Teigspachtel auf einen anderen Eierbecher stellen. Mit einen Ruck den Teigspachtel herausziehen. Die beiden Eierbecher sollen genau übereinander zu liegen kommen. Das gleiche mit den anderen beiden Eierbechern wiederholen.
  16. In den Kühlschrank stellen.
  17. Sobald die Massen ausgekühlt und fest sind, die oberen Eierbecher abheben und servieren.
Eierbecher übereinander gestellt - Teigspachtel mit einem Ruck herausziehen
Geleemasse fertig zum Kalt stellen
Tipps:
  • Für Flüssigkeiten benötigen wir keine Lebensmittelfarbstoffe, da es Säfte in allen möglichen schönen Farben gibt. (Mangosaft, roter Traubensaft, Karottensaft, Aprikosensaft u.s.w.)
  • Wir können auch einen Stück von einem dunkelroten Paprika mit dem Stabmixer zerkleinern und den Saft durch ein feines Sieb laufen lassen. Damit lässt sich zum Beispiel Milch schön einfärben. Milch würde mit einem sauren Saft möglicher Weise brechen.
  • Mit diesen Säften lassen sich auch wunderbare Kombinationen erzeugen. Wie zum Beispiel 250 ml Orangensaft mit 2 g Agar Agar kochen, einen Teil davon in die  Eierbecher verteilen, dann etwas roter Traubensaft hinzufügen, nochmals etwas aufkochen, dann nach und nach mit kurzen Zeitabständen die gefärbte Orangensaftmischung in die Becher füllen. Das gibt dann interessante Farbmischungen.
  • Milch oder Sahne oder beides gemischt statt dem Blutorangensaft nehmen. Hier wird nur die halbe Menge Zucker benötigt. Schmeckt sehr lecker.
  • Zucker kann immer beliebig erhöht oder reduziert werden. Bei süßen Säften kann auch ganz darauf verzichtet werden.
  • Statt der Eierbecher können auch andere Formen wie leere zylindrische Becher von Süßigkeiten  genommen werden.
  • Wer mehr Eierbecher verwenden möchte, kann auf 1 l Flüssigkeit 6 g Agar Agar nehmen.
 roter Paprikasaft als Farbstoff
 links Orangensaft - rechts Milchmischung mit Paprikasaft eingefärbt
 oben Milchmischung mit 1 Teelöffel eingefärbter Milch
unten Orangensaft mit 1 Teelöffel eingefärbten Orangensaft
 links Milchmischung mit Orangensaft marmoriert
vorne fertiges mehrfarbiges Ei - hinten aussen weiß rosa innen
 In mehreren Farbschichten
 Ei durchgeschnitten
 links ein Panna Cotta Frühstücksei - rechts in mehreren farbigen Schichten

 Panna Cotta Ei gekappt
Die Verwendung von leere runde Becher:
Orangengelee in verschiedene Löffel fest werden lassen
zuerst etwas flüssige Orangengelee in die Becher füllen
und anziehen lassen - dann erst das heiße Traubengelee dazugießen
Feste Orangengeleestücke aus den Löffeln nach und nach in die anziehende Masse geben
 
Orangen- und Traubensaftgelee als halbrundes Dessert durchgeschnitten
 ganzer Zylinder mit Orangengeleehalbkugel aus Eisportionierlöffel

Kommentare:

  1. Coooool
    Eier für Kerstin die Eierhasserin ... die mag selbst Ich ;o)
    DANKE für deine tolle Idee, die werde ich dir gleichentwenden und nachbasteln ;o)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kerstin. Die Panna Cotta Eier sehen auch wirklich zum Verwechseln aus. Schmecken aber viel besser! :-)

      Löschen
  2. Moin Anna, was soll ich sagen. Einfach eine tolle Idee ! Danke dafür und schöne Ostertage! L.g. aus Hamburg, Cami

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Cami. Ich wünsche Dir auch schöne Ostertage. L.G. Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...