Mittwoch, 15. Februar 2012

Fruchtwürfel mit selbstgemachten Oblaten

Heute wollten wir statt der gekauften Oblaten einmal selbst einen dünnen Oblatenteig zubereiten und gleich direkt auf die Fruchtwürfel auftragen. Funktionierte sehr gut. Die Fruchtwürfel waren dazu noch sehr lecker.

Zutaten für 20 Stück:
400 g Datteln, entkernt
20 g Kokosfett
70 g ganze Mandeln, gerieben
50 g Walnüsse
Teig:
10 g Reismehl
50 g Mehl
80 ml Wasser
  1. Datteln durchsehen und schlechte Datteln beseitigen.
  2. Kokosfett bei mittlerer Hitze schmelzen und dann die ganzen Datteln hinzufügen.
  3. Datteln mit einem Kochlöffel in der Pfanne solange rühren, bis sie völlig weich geworden sind und zusammenklumpen.
  4. Mandeln und Walnüsse hineinrühren. Hitze abschalten.
  5. Masse auf ein Backpapier schütten und mit 2 Teigspachteln einen etwa 2 Finger hohen Block formen. Kalt stellen.
  6. In 24 Würfel schneiden.
  7. Reismehl, Mehl und Wasser zu einen flüssigen Teig verrühren.
  8. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen.
  9. Ein paar Tropfen Öl auf die ganze Pfanne verreiben.
  10. Mit einem Messer einzeln jeden Würfel oben und unten mit dem Teig ganz dünn bestreichen und gleich in die Pfanne stellen. Kurz warten bis der Teig trocken ist, dann umdrehen. Der Teig soll dabei weiß bleiben.
Fertige Datteln mit gemahlenen Mandeln
 fertige Masse zu einem Bock geformt
 kalte Masse in Würfel geschnitten
 Würfel dünn mit Teig bestrichen
Würfel in der heißen Pfanne mit einer hauchdünnen Schichte Öl.
Die eine Seite ist schon fertig gebacken.
Tipps:
  • Statt dem Reismehl, Maisstärke verwenden oder nur Mehl nehmen.
  • Sollen die Würfel vor Austrocknung schützen oder auf Reisen mitgenommen werden, dann alle 6 Seiten nach und nach bestreichen und in der Pfanne kurz backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...