Mittwoch, 7. Dezember 2011

Ingwerkekse


Diese Kekse zergehen zwar nicht so auf der Zunge, wie unsere Kekse auf Maisstärkebasis. Sie sind mürbe und fest, aber nicht hart. Das besondere an diesen Keksen ist die Ingwer-Fondant Dekoration mit ihrer feinen, wärmenden Schärfe.

Zutaten für 60 Kekse:
125 g Butter
150 g Mehl
80 g Maisstärke
2 g Johannisbrotkernmehl
etwas Orangenschale, ungespritzt
Samen aus einer grünen Kardamomkapsel
1 gestrichener TL Backpulver
Ingwer-Fondant und 3 Stück Kandierter Ingwer zum Dekorieren.
  1. Backrohr auf 190 °C vorheizen.
  2. Butterschaumig rühren.
  3. Ingwer-Fondant in die Butter rühren.
  4. Orangenschale hineinreiben.
  5. Kardamomsamen aus der Kapsel nehmen. Mit dem Mörser gut verreiben und dazugeben.
  6. Mehl, Johannisbrotkernmehl, Maisstärke und Backpulver dazugeben. Alles mit den Händen gut durchkneten.
  7. Kleine Kugeln formen (8 g) auf das Backpapier im Backblech verteilen.
  8. Mit den Fingern flach drücken.
  9. 8 - 10 Minuten backen. Die Kekse sollen auf der Unterseite leicht braun sein.
  10. Herausnehmen und auskühlen lassen.
  11. Ingwer-Fondant zu kleinen Kugeln formen und in die Mitte jedes Keks geben. Mit einem kleinen Ingwerstück dekorieren.
 Teigkugeln mit den Fingern zusammengepresst
Ingwer Kekse nach dem Backen

Tipps:
  • Statt Ingwer-Fondant 125 g Puderzucker, etwas Ingwerpulver und 2 Teelöffel Wasser nehmen.
  • Statt Johannisbrotkernmehl 1 EL Wasser nehmen.
  • Die Schärfe des Ingwers durch die Dekoration, kann mit der Menge des Ingwer-Fondants reguliert werden.
  • Es kann auch Kardamompulver genommen werden.
  • Ingwer-Fondant kann auch zwischen 2 Kekse gegeben werden.
  • Ist das Ingwer-Fondant zu fest und trocken, kann man es in einem heißen Wasserbad erwärmen und eventuell einen Teelöffel heißes Wasser hinzufügen. Diese Dekoration kann mit einem Teelöffel über die Kekse gegossen werden. Wer möchte kann so auch das ganze Keks bis zum Rand glasieren. 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...