Mittwoch, 7. Dezember 2011

Ingwer-Kardamom Pralinen

Unsere Zunge kann erstaunlich fein zwischen verschiedenen Graden von Körnungen unterscheiden. Blindkoster können daher sofort den Unterschied zwischen gerolltes und gekochtes Fondant feststellen. Puderzucker ist einfach gröber. Für diese Praline verwenden wir daher heute etwas von unserem gekochten Ingwer-Fondant.

Zutaten für 16 Stück:
15 g Kokosfett
15 g Butterschmalz
10 g Ingwer-Fondant
5 g Milchpulver (=1 TL)
10 g Speiseöl mit einem neutralen Geschmack
Samen aus einer halben, grünen Kardamomkapsel
45 g und 150 g weiße Kuvertüre
1 bis 2 Stück Kandierter Ingwer
  1. Vorbereitung: Kuvertüre in ein warmes Wasserbad stellen. Kandierter Ingwer in 16 kleine Stücke schneiden.
  2. Kokosfett mit Butterschmalz in einer Schüssel, die in einem Topf mit heißem Wasser (45°C) passt, verrühren bis alles eine einheitliche Masse ergibt.
  3. Ingwer-Fondant hineinbröseln und gut verrühren. Gröbere Stücke immer wieder gegen die Schüsselwand drücken.
  4. 45 g flüssige weiße Kuvertüre hineinrühren.
  5. Milchpulver hineinstreuen und verrühren.
  6. Speiseöl hineingeben und verrühren.
  7. Kardamomsamen aus einer Kapsel nehmen und die Hälfte der Samen in einem Mörser ganz fein verreiben. Dazugeben, verrühren und kalt stellen.
  8. Wenn die Masse fest aber noch nicht hart ist, aus dem Kühlschrank nehmen und mit zwei Teelöffel kleinen Häufchen auf ein Backpapier setzen.
  9. Die Häufchen mit dem Teelöffel in die gewünschte Pralinenform bringen.
  10. Kalt stellen.
  11. Mit einem glatten Messer zuerst die Unterseite der Pralinen mit weißer Kuvertüre bestreichen und auf ein Backpapier setzen.
  12. Mit einem Teelöffel die weiße Kuvertüre über die Pralinen gießen und eventuell mit einem glatten Messer noch verstreichen. Ein Stückchen Kandierter Ingwer in die noch weiche Kuvertüre setzen.
 Konsistenz der Pralinenmasse vor dem Kühlen
halbfeste Pralinenmasse auf einem Backpapier
Tipps:
  • statt Butterschmalz Butter (kürzere Haltbarkeit) verwenden,
  • Vegan: statt Butterschmalz nur Kokosfett und Speiseöl verwenden,
  • wer keinen Mörser hat, kann die Samen auch mit einem Nudelholz zerreiben oder bereits pulverisierten Kardamom nehmen
  • die Pralinenmasse kann auch im flüssigen Zustand in Hohlkugeln gefüllt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...