Samstag, 31. Dezember 2011

Glücksbringer aus Marzipan

Wer Freunden zur Silvesterparty mit ein paar selbst-gemachte Glücksbringer überrascht, wird sicher damit Freude bereiten. Fliegenpilz und Hufeisen sind am raschesten gemacht und eignen sich auch gut als Dekoration für Cupcakes und Petits Fours. Als eigenständiges Mitbringsel ist aber das Glücksschwein sicher der Renner. Der Anblick dieses lustigen Schweinchens zaubert ein Schmunzeln auf die Gesichter und  ist nicht allzuschwer herzustellen. Wir zeigen heute wie man ein Glücksschwein, ein Kleeblatt, einen Fliegenpilz und ein Hufeisen aus Marzipan leicht selbst modellieren kann.

Als Hilfswerkzeuge brauchen wir dazu:
1 Teigspachtel
1 Teelöffel
1 Zahnstocher
1 Wattestäbchen mit einem abgeschnittenen Ende und ein wenig Frischhaltefolie
etwas Backpapier

dazu: 
  • eine Packung Modelliermarzipan. Wenn keines erhältlich ist, dann kann man Rohmarzipan mit Puderzucker solange verkneten und hinzufügen bis es nicht mehr klebt.
  • kleine und größere, bunte Dekorzuckerkügelchen
  • Lebensmittelfarbe
Glücksschwein
1. 50 g Modelliermarzipan mit ganz wenig roter Farbe einfärben. Das Marzipan soll leicht rosa sein. Eine große Kugel und 6 kleine Kugeln daraus formen.
2. Ein Ende der Kugel zwischen den Kanten der Zeigefinger leicht hin- und herrollen. Dann die daraus entstandenen Schnauze etwas auf dem Backpapier klopfen, damit die Schnauze vorne flach wird.
3. Wattestäbchen mit etwas Frischhaltefolie überziehen.
 3. Mit dem abgeschnittenen und  überzogenen Ende des Wattestäbchens zwei kleine Löcher in die Schnauze drücken.
 4. Mit der Watteseite des Wattestäbchens am Ende der Schnauze zwei Augenhöhlen drücken.
 5. 4 der 6 Kügelchen mit dem Teigspachtel leicht einkerben. Mit der eingekerbten Seite nach oben, die 4 Füße unter dem Schweinekörper platzieren und mit dem Schweinekörper leicht darauf drücken.
 6. Mit dem Teigspachtel unter den Nasenlöchern ein Maul einkerben.
 7. Die restliche zwei Kügelchen flachdrücken und zu gleichseitigen Dreiecken formen. Mit dem Wattebäuschchen je einmal hineindrücken.
 8. Hinter den Augen jeweils ansetzen und nach aussen mit einem Finger auf dem Körper modellieren. Mit dem Wattebausch die Ansätze der Ohren durch sanftes verstreichen mit dem Körper zusammenfügen.
 9. Mit zwei Finger aus dem Hinterteil einen Schwanz drehen.
 10. Schwanz zu einem Ringelschwänzchen formen.
11. Zwei große schwarze Zuckerperlen vorbereiten. Etwas Puderzucker mit ein paar Tropfen Zitronensaft verrühren und daraus zwei Kugeln für die Augenhöhlen formen.
 12. Puderzucker kugeln in die Augenhöhlen drücken.
 13, Schwarze Zuckerkügelchen in das Weiß der Augen so setzen, wie man den Blick gerne hat.
 14. Fertiges Schweinchen von der Seite.
Tipp: Statt Zitronensaft, ein wenig Marzipan mit viel Puderzucker verkneten, Kügelchen formen und in die Augenhöhlungen drücken. Für das Schwarz der Augen, kann man auch dunkle Schokolade oder dunkle Kuchenglasur oder Marzipan mit Kakao verknetet und zu Kügelchen geformt, nehmen.
 
Kleeblatt
1. Etwas Marzipan grün einfärben. Eine Kugel daraus formen und diese flach drücken.
 2. Mit einem Teigspachtel ein Quadrat ausschneiden. Mit einer Spitze nach oben vor sich hinlegen.
 3. Mit dem Löffelrücken in der Mitte der Seitenlinien je eine tiefe Kerbe drücken.
 4. Die 4 Spitzen mit dem Löffelrücken leicht nach innen drücken.
 5. Mit der Zahnstocherspitze auf jedes Blatt 3 Adern drücken.
 6. Das Maul des Schweinchens wenn notwendig etwas weiten und das Kleeblatt hineinschieben.
Tipp: Möchte man nur ein Kleeblatt haben, dann kann man es größer und dicker machen und noch eine Stängel dazusetzen.
 
Fliegenpilz
1. Etwas Marzipan rot einfärben. Diesmals richtig rot. Eine Kugel daraus formen. Eine gleichgroße Kugel ohne Farbe dazu formen.
 2. Aus der ungefärbten Kugel einen Kegel formen. Die rote Kugel flach drücken und dann etwas nach außen wölben.
 3. Ein paar weiße Dekorzuckerperlen auf dem Hut drücken.
 4. Fertiger kleiner Fliegenpilz.
Hufeisen
1. Marzipan leicht gelb einfärben. Eine 6 bis 8 cm große Rolle formen.
2. Rolle mit einem Teigspachtel flach drücken.
 3. Ein Hufeisen formen und je 4 mal links und rechts mit dem Wattestäbchen auf der abgeschnittenen Seite eindrücken.
 4. Schwarze Zuckerperlen in die Einbuchtungen drücken.
Tipp: Statt der schwarzen Zuckerperlen kann man auch eine andere Farbe nehmen oder Zartbitterschokolade schmelzen und in die Kerben tropfen. Oder Kügelchen mit ungefärbten Marzipan nehmen.
Fertige Zusammenstellung aller Glückssymbole

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...