Sonntag, 27. November 2011

Vanillekipferl glutenfrei und ohne Ei

Wir wollten noch einmal das glutenfreie Rezept der Mandel-Vanille Kekse für Vanillekipfel ausprobieren. Das Formen funktionierte sogar besser als die Vanillekipferl mit Mehl. Wir haben das Rezept leicht abgewandelt. Sie schmeckten hervorragend. Wer das Original nicht kennt, wird den Unterschied kaum merken. In einer Keksdose aufbewahrt schmecken sie nach ein paar Tagen besser.

Zutaten für 50 Stück:
125 g Butter, weich (1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen)

40 g Puderzucker

1 Pkt. Vanillezucker
20 g Rohmarzipan

125 g Maisstärke, glutenfrei
50 g Tapiokamehl (weißes Mehl, keine Stärkekügelchen!)
50 g Mandeln, gemahlen
Puderzucker mit 2 Pkt. Vanillezucker gemischt zum Wälzen
  1. Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  2. Butter schaumig rühren. Puderzucker hineinsieben. Vanillezucker hinzufügen. Alles gut durchrühren.
  3. Marzipan hineinrühren. Das geht es eine Weile.
  4. Zuerst Mandeln, dann Maisstärke abwechselnd mit Tapiokamehl in die Buttermischung einrühren. Alles mit gewaschenen Händen zu einem Teig kneten.
  5. Zirka 8 g von der Masse nehmen. Mit beiden Händen zuerst eine Kugel formen und diese dann auf der sauberen Arbeitsfläche zu einer etwa bleistiftstarken Rolle rollen (zirka 8 cm lang).
  6. Röllchen auf das Backpapier legen und mit beiden Händen ein Kipferl formen.
  7. Das Backblech mit 25 bis 30  Kipferl belegen.
  8. Backblech in das Backrohr auf mittlere Schiene schieben.
  9. 10 bis 12 Minuten backen. Die Kipferl sollen auf der Unterseite leicht braun und auf der Oberseite noch fast weiß sein.
  10. Aus dem Rohr nehmen und noch heiß in der Puderzucker-Vanillemischung wälzen. In eine Schüssel geben. Nochmals etwas von der Puderzuckermischung darübersieben und auskühlen lassen. In einer Keksdose aufbewahren.
 Teigröllchen
 auf dem Backpapier formen
 fertig geformt
 nach einer kleinen Weile hält es die Form
 fertig gebacken
noch heiß in Puder-Vanillezucker gewälzt

Tipps:
  • Will man gleich große Kipferl erhalten, dann wiegt man die Masse vorher am besten wie wir ab.
  • Wir denken, dass man dazu eigentlich kein Backpapier benötigt und das Blech auch nicht ausfetten muss. (nicht getestet!)
  • Wer eine Backform für Vanillekipferl hat, kann auch diese nehmen. Es halbiert ungefähr die Arbeitszeit. Mit einem Teigspachtel ist die Masse rasch in die Formen gestrichen. Mit den Fingern muss man aber dann noch den überschüssigen Teig zu den Kipferln schieben. Die Backzeit ist ungefähr 2 Minuten kürzer. Bei 10 Minuten sind sie uns schon zu braun geworden. Dazu gehen sie doppelt so hoch auf. 
 in die Backförmchen gestrichen
 in Puder-Vanillezucker gewälzt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...